April Update – Zwischen Arbeit & Savoir-vivre in Paris, Belgrad & Berlin

So ein paar unspektakuläre Feiertage zu Hause sind doch echt mal was Feines. Gerade wenn man solch einen turbulenten Monat hinter sich hat wie ich. Die Wohnung neu dekorieren, Osterzweige sammeln und die Familie um sich herum zu haben, ist meine Art herunterzukommen – und genau das habe ich die letzten Tage auch gemacht. Kein Blogpost, kein Instagram, kein Facebook-Post – hach war das gut!

-> Sei immer up to date auf Instagram -> Hier gehts zu meinem Profil!

 ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ ᴰᴬ ᴼᴿᵀˁᴺᴱᴺᴺᵁᴺᴳ “The clearest way to the universe is trough a forest wilderness” (John Muir)  Or over a forest in this case... The new suspension bridge near Bad Wildbad has officially opened today and it was sooo exiting to already cross it last week on my trip to the Black Forest with my girl @globusliebe. The shape of it is quite unique and it felt really weird at the first time ❤️ Are you a suspension bridge lover too? And are you planing on visiting? ::::::::::: ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 🇩🇪 Wenn du eine Hängeseilbrücke noch vor der offiziellen Eröffnung ganz für dich alleine genießen kannst  Ab heute ist die Wildline bei Bad Wildbad jetzt offiziell eröffnet und mich würde interessieren: Seid ihr auch so ein Hängebrückenfan wie ich? Und plant ihr einen Besuch der Wildline? ::::::::::: ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #visitbawu @visitbawu #weroamgermany #wildline @_wildline #exploreeifel #enjoygermannature @badwildbadimschwarzwald #badwildbad #outdoortones @outdoortones #mountaingirls @mountaingirls #sheisnotlost @sheisnotlost #folkgreen @folkgreen #folkmagazine @folkmagazine #outdoorwomen @outdoorwomen #diewocheaufinstagram #rsa_outdoors @rsa_outdoors @topgermanyphoto
 ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ / ᴬᴰ Always with me on my trip trough Belgium and Germany - my new @acer Swift 5 :::::::::: 🇩🇪 Mein neuer Reisebegleiter war auch auf meinem Trip nach Belgien und durch den Schwarzwald immer mit dabei. Warum das Acer Swift 5 mit seinem Gewicht unter 1000 Gramm & der langen Akkulaufzeit das perfekte Notebook für Vielreisende und Reiseblogger ist, habe ich euch ja bereits auf dem Blog verraten (Link im Profil!) Welche Gadgets habt ihr auf Reisen immer dabei? :::::::::: #acer #acerswift #workfromanywhere #workandtravel #mobileoffice #selfemployed #digitalnomadlife #workwhiletravel #reiseblogger #travelblogger #reiseblog #reiseblogger_de #travelbloggerslife #chasingsunsets #enjoygermannature #germanytravel
 ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ ᴰᴬ ᴹᴬᴿᴷᴱᴺᴺᴱᴺᴺᵁᴺᴳ When you basically have the whole city for yourself on your evening stroll through Antwerp 🥂 Only one reason why I love the long summer days in Europe ❤️ ::::::::::: ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 🇩🇪 Statt im stickigen Club tanze ich abends lieber durch die leeren Straßen von Antwerpen mit meiner lieben Miss @globusliebe - Sommer in Europa ist einfach das beste oder? ::::::::::: ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #ihg #ihginfluencer #ihgrewardsclub #ihgyourrate #hotelindigo @hotelindigo #hotelindigoantwerp #antwerpblogger #dametravelerbelgium #gltlove @girlslovetravel #sheisnotlost @sheisnotlost #sidewalkerdaily @sidewalkerdaily #citizenfemme @citizenfemme #beautifulexplorers #reiseblog #DameTraveler @dametraveler #femmetravel @femmetravel
 ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ / ᴬᴰ ᴰᴬ ᴹᴬᴿᴷᴱᴺᴺᴱᴺᴺᵁᴺᴳ When in Antwerp - you definitely need to try Belgium waffles. My favorites are the plain ones or these ones with fresh strawberries and cream Which one would you choose? [: @nakdfashion - get 20 % off your order + free shipping with the code '20jana'] :::::::::: 🇩🇪 Waffeln zum Nachtisch - das muss in Belgien einfach sein - an liebsten mag ich sie ganz pur oder mit Erdbeeren & Sahne - wie ist das bei euch? Und habt ihr schon mal Original belgische Waffeln gegessen? :::::::::: (: @globusliebe )#ihg #ihginfluencer #ihgrewardsclub #ihgyourrate #hotelindigo @hotelindigo #hotelindigoantwerp #dametravelerbelgium #belgium🇧🇪 #antwerp #visitflanders #livingthegoodlife @visitflanders.de @visitflanders #dametravelerbelgium @visitbelgium @topbelgiumphoto #topbelgiumphoto #antwerpblogger @antwerpen #dametravelerfoodie @dametravelerfoodie #judtcameforthefood #foodblogger_de #wafflesfordays #DameTraveler @dametraveler

Was war los im März?

Jetzt ist es aber höchste Zeit euch wieder auf den neusten Stand zu bringen, denn während ihr im März noch ganz viel Eindrücke aus Norwegen zu sehen bekommen habt, war ich damit beschäftigt neue Reisepläne zu schmieden, ein paar schöne Tage in Paris mit meiner Schwester zu verbringen und für einen spannenden Dreh nach Belgrad zu fliegen.

Reisepläne schmieden in Berlin und #Liveuncorked vor der Haustür

Irgendwie ist es doch immer so: erst wartet man sehnsüchtig und oft vergeblich auf die weiße Pracht und dann kommt sie genau dann, wenn selbst mir nicht mehr so der Sinn nach Winterwonderland steht. Aber wenn mir eins wichtig ist, dann die Dinge (vor allem das Wetter) so zu nehmen, wie es kommt. Und das heißt auch bei Schnee und einigermaßen milden Temperaturen mit meiner Freundin Julia von Globusliebe in unserem Lieblingrörtchen in der Eifel, Monreal, auf den Frühling und mein Buch anzustoßen, was diesen Monat endlich in Druck gegangen ist.

Wie praktisch, dass ich Teil der #Liveuncorked-Kampagne* von Campo Viejo war, in der es darum geht, das Leben in vollen Zügen zu genießen – voller Ausdruck, Lebendigkeit und Leidenschaft. Die Welt voller Farben, statt nur grau (oder schwarz weiß) zu sehen. Also wenn das mal nicht zu meinem Motto “Die Welt gehört dem, der sie genießt” passt oder? Und das auch, wenn einen beim geplanten Picknick-Date plötzlich zehn Zentimeter Neuschnee überraschen.

Danach ging es nach Berlin, wie jedes Jahr zur Reisemesse ITB. So stressig dass jedes Mal ist, von Termin zu Termin zu hetzen, so sehr liebe ich es auch Reisebloggerfreunde, und alte sowie neue Kooperationspartner zu treffen und viele tolle Reisepläne zu schmieden! Ich freue mich euch bald mehr davon zu erzählen. Wie immer war natürlich keine Zeit Berlin zu erkunden, aber immerhin hatte ich noch ein paar Stunden übrig um mit meiner alten Freundin zu quatschen, bei der ich jedes Jahr zur ITB “einfalle”.

Paris

Nach zwei Wochen voller E-Mails, Angeboten & kurzfristigen Aufträgen reiste ich dann letztes Wochenende gemeinsam mit meiner Schwester nach Paris. Kaum zu glauben, dass ich noch nie dort war, denn die Stadt gefiel mir auf Anhieb – besonders, weil nun auch endlich der Frühling Einzug hielt und wir die ersten warmen Sonnenstrahlen auch ohne Jacke genießen konnten. Statt eine Sehenswürdigkeit nach der anderen zu erkunden, haben wir uns einfach treiben lassen und viel gutes Essen genossen. Wer also noch auf der Suche nach Foodie-Tipps für die Stadt der Liebe ist, sollte mal auf meinem Instagram-Account vorbei schauen, ich habe alle Cafés und Restaurants im Story-Highlight “Paris” gespeichert.

Belgrad

Leider mussten wir dann unsere Parisreise um zwei Tage verkürzen, da ich für ein kurzfristiges Projekt nach Belgrad musste. Leider kann ich euch hier noch nicht viel verraten, nur soviel: es ging um einen Videodreh und wenn alles klappt könnt ihr mich und meine Geschichte bald im TV und Kino sehen. Das klingt für mich noch viel zu verrückt um es wirklich zu realisieren! Die drei Tage in Belgrad waren auf jeden Fall stressig, verrückt und mega cool zugleich und meine Schwester und ich hatten wenigstens noch ein wenig Zeit um uns auch die Stadt ein bisschen anzusehen. Und beim Sonnenuntergang über den Dächern auf das abgeschlossene Projekt anzustoßen!

Was gabs auf dem Blog?

Seit dem letzten Monatsupdate habe ich euch mit zum Skifahren (und mehr) nach Koli genommen und von meinem Trip nach Bodø in Nordnorwegen (ich sage nur Nordlicher!!!) berichtet. Weil gerade eine gute Freundin nach Bali geflogen war, war mir danach in Erinnerungen zu schwelgen und hab euch die schönsten Ausflugsziele im unbekannte(re)n Norden von Bali verraten.

Wohin geht die Reise im April?

Zunächst erwartet euch noch der so viel nachgefragte Artikel zu meinen Lofoten-Highlights. Ich habe auch ein bisschen gefilmt auf dieser Reise, ich bin aber noch nicht dazu gekommen das Material zu sichten um zu schauen, ob hier ein sinnvolles Video herausgekommen ist. Dann geht es auch schon mit meiner lieben Freundin Julia nach Venedig. Es war (nach insgesamt drei Tagesausflügen) schon immer mein Traum mal über Nacht in der Stadt zu bleiben, wenn alle Touristenmassen weg sind und diesmal sind es sogar gleich fünf Tage!

Ende April geht es dann zum Inselhopping nach Griechenland. Dieser Trip war eigentlich schon für letztes Jahr geplant, umso mehr freue ich mich, dass es nun endlich klappt und ich die Inseln Paros, Antiparos und Santorini unsicher machen werde. Wer noch Tipps für die drei Inseln für mich hat, immer her damit!

Wie war eurer März? Freut ihr euch auch so über die erste Frühlingssonne? Ich freue mich von euch in den Kommentaren zu lesen!

* in Zusammenarbeit mit Campo Viejo

More from Jana

Wildes Brandenburg: Mit dem Rad um die Potsdamer Havelseen

Anfang März hatte ich wettertechnisch in Berlin ja mit allem gerechnet –...
Weiterlesen

1 Kommentar

  • So schöne Photos, wow!!!
    Paris zu besuchen ist mein Traum. Der Eiffelturm ist eines der schönsten Gebäude der Welt. Ich hoffe eines Tages es zu besuchen.
    Es scheint mir, dass in Paris alle Träume wahr werden.
    Belgrad ist zu langweilig für mich. Aber das bedeutet nicht, dass es sich nicht lohnt zu besuchen.
    Es ist eine Frage des Geschmacks, welcher Stadt dir imponiert)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.