Amrum Urlaub mit Hund (und Baby) – Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Nach den ersten drei Monaten mit Baby war es im September soweit: die erste Reise als kleine Familie führte uns auf die Nordseeinsel Amrum – natürlich wie immer mit dabei – unser Hund Melli. Mit Ausnahme der langen Anreise, war das auch eine ziemlich gute Idee. In diesem Artikel möchte ich euch meine persönlichen Tipps für euren Amrum Urlaub mit Hund (und Baby) verraten inklusive entspannte Wanderungen (mit Baby in der Trage) und (kinder- und hundefreundliche) Ausflugsziele.

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Amrum Urlaub mit Hund – Warum die Insel perfekt für den Familienurlaub mit Vierbeiner ist

1. Die Insel ist so klein, dass man selbst mit Baby nach 10 Tagen alles erkundet hat, aber groß genug für abwechslungsreiche Wanderungen und Ausflüge. 2. Man kann auf die Insel sein Auto mitnehmen. Wer selbst Kinder hat weiß, wie viel Zeug man da immer dabei hat. Pampers, Kinderwagen, Reisebett, Spielzeug, Klamotten, Krabelmatte, Wiege und Co kommen noch on top zu dem normalen Gepäck für zwei Personen (mit Hund). Puh, daran muss ich mich echt noch gewöhnen, zumal ich zuvor meist nur mit Handgepäck unterwegs war. 3. Ist Urlaub mit kleinen Kindern am Meer immer eine gute Idee. Im Sand buddelt ein drei-Monate-altes Baby natürlich noch nicht, aber so oder so sind die Insulaner auf Amrum total kinderfreundlich. Und ich bilde mir ein, dass Mini die Strampelpausen auf der Decke auch sehr genossen hat. 4. Das Beste (für alle Hundemenschen): Auf Amrum sind selbst in der Hochsaison Hunde überall (angeleint!) erlaubt! Das kenne ich von anderen Badeorten in Deutschland anders.

Wandern auf Amrum – Meine persönlichen Highlights & Ausflugsziele für euren Amrum Urlaub mit Hund

Amrum ist einfach perfekt zum Natur genießen mit Hund und Baby. Es gibt viele wunderschöne Wanderwege über Sand, durch die weitläufige Dünenlandschaft, die verwunschenen Heidelandschaften in der Inselmitte und die zahlreichen Wälder. Amrum ist nämlich für nordfriesische Verhältnisse ziemlich waldreich.  Mit einer Fläche von rund 20 km² bietet die zehntgrößte Insel Deutschlands auch ambitionierten Wanderern genug Abwechslung.

Während die Inselumrundung mit dem Fahrrad rund 20 Kilometer lang ist, muss man – will man als Wanderer direkt am Wasser entlang wandern – noch einige Kilometer mehr oben drauf packen. Aber dass muss man auch gar nicht, schließlich kann man die Insel auch Stück für Stück in kleineren Rundwanderungen erkunden. Positiver Nebeneffekt: Man sieht auch noch etwas vom wunderschönen Inland der Insel. Im folgenden möchte ich euch sieben Rundwanderungen vorstellen, mit denen ihr die schönsten Ecken der Insel kennenlernt. Die Touren sind zwischen 5 und 12 Kilometern lang – so bleibt genug Zeit zur Muschelsuche, für gemütliche Pausen im Strandkorb oder Sundowner in den Dünen.

Wandern auf Amrum #1 – Strandwanderung von Süddorf zum Leuchtturm & zurück

Den Anfang macht eine rund 6 Kilometer lange Wanderung von Süddorf durch weite Dünen- und Heidelandschaften zum Leuchtturm und über den breiten Sandstrand zurück zum Ausgangspunkt. Los geht es am Strandparkplatz in Süddorf. Direkt hinter dem Parkplatz startet ein wunderschöner Bohlenweg, der einen entweder zum Strand oder hinauf zur Aussichsdüne führt. Für diese Tour wählen wir letzteres und folgen den Stufen nach oben. Vom Aussichtspunkt geht es mindestens ebenso viele Stufen wieder hinab in die Heidelandschaft, wo wir einem schmalen Pfad zum Leuchtturm folgen.

Vom Leuchtturm folgt die Tour einem schmalen Dünenpfad zum Strand – immer Düne hoch und runter durch den tiefen Sand. Puh mit Baby in der Trage ist das ganz schön anstrengend. Zurück geht es dann am Strand entlang. Bevor der Bohlenweg wieder zurück zum Ausgangspunkt führt, lockt noch – mitten in den Dünen – das Strandhäuschen Süddorf (Tannenwai 34, Nebel) zur Einkehr. Die vegetarische Kartoffelsuppe kann ich nur empfehlen.

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Wandern auf Amrum #2 – Strandwanderung zwischen Nebel und Süddorf

Die Gegend zwischen Süddorf und Nebel erkundet unsere zweite Wanderung auf Amrum. Die Tour ist knapp acht Kilometer lang und beginnt quasi dort, wo die erste Tour geendet hat. Die Wanderung kann an verschiedenen Punkten in Nebel oder Süddorf begonnen werden. Wir starten in Süddorf und folgen der Sösaper Strunwai zum Strand. Angekommen lassen wir den Leuchtturm im wahrsten Sinne des Wortes links liegen und spazieren am Wasser entlang nach Norden. Auf Höhe von Nebel genehmigen wir uns bei Café Knülle einen (alkoholfreien) Spritz in der Strandmuschel, bevor uns ein Dünenpfad durch die Heidelandschaften in das hübsche Örtchen Nebel führt. Nebel ist wirklich ein Nordseeinselort wie aus dem Bilderbuch, mit Reet-gedeckten Klinkerhäuschen und vielen hübschen Cafés und Restaurants. Ein Bummel durch den Ort lohnt sich also auf jeden Fall. Im Anschluss führt der Uasterstiegh – vorbei an der Amrumer Windmühle – zurück nach Süddorf.

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Apropos Stufen: Der Leuchtturm kann montags bis freitags von 9 bis 12:30 (mittwochs bis 14 Uhr) besucht werden – die Aussicht ist phänomenal. Wichtig: Auf dem Leuchtturm sind leider keine Hunde erlaubt. Wir sind daher an einem anderen Tag noch einmal für die Besichtigung zurückgekehrt.

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Wandern auf Amrum #3 – Von Norddorf zum Quermarkenfeuer & zurück

Am Parkplatz in Norddorf starten gleich mehrere wunderschöne Wanderwege. Dieser hier führt über einen Bohlenweg über die Aussichtsplattform Himmelsleiter zum Strand. Der Aussichtspunkt hat seinen Namen zurecht  – hier bietet sich (mal abgesehen vom Leuchtturm) einer der schönsten Ausblicke der gesamten Insel.  Da es an diesem Tag sehr windig ist, entscheiden wir uns nicht am Wasser, sondern auf dem geschützten Strandweg parallel zur Küste durch die Dünen nach Süden zu wandern. Hier zeigt sich Amrum von seiner einsamsten Seite – nur meilenweite Dünen, Sand und in der Ferne die Küstenline – einfach wunderschön!

Ein Wegweiser zum Quermarkenfeuer führt uns dann – wieder über einen Bohlenweg – weg von der Küste. Der kleine Leuchtturm thront auf einer hohen Düne, auch hier gibt es wieder eine phänomenale Aussicht auf die Küste und das Inland der Insel. Die Landschaft wird auch hier von weiten Heideflächen dominiert. Schon von weitem kommt das sogenannte Eisenzeithaus in Sicht. Mit diesem Nachbau eines historischen Hauses wird die Geschichte Amrums von der Eisenzeit bis zur Jungsteinzeit erlebbar gemacht. Nur wenig später erreicht man die Vogelkoje mit ihrem kleinen See. Eine Umrundung (ca. 1 km) lohnt sich, bevor es durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt geht. Am Ende hatten wir rund 8 Kilometer auf der Uhr. Fazit: Eine wunderschöne Wanderung für euren Amrum Urlaub mit Hund!

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & AusflugszieleAmrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & AusflugszieleAmrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & AusflugszieleAmrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & AusflugszieleAmrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & AusflugszieleAmrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Wandern auf Amrum #4 – Auf dem Küstenwanderweg nach Wittdün & zum Wriakhörnsee

Diese Wanderung führt über den Küstenwanderweg am Wattenmeer entlang von Süddorf nach Wittdün und von dort aus weiter zum Wriakhörnsee. Von dort geht es vorbei am Campingplatz über das Inland wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Tour ist perfekt, wenn das Wetter einmal nicht so mitspielt oder es sehr windig ist (bei uns beides). Einkehren kann man in Wittdün, zum Beispiel in der Strandbar Seehund (Untere Wandelbahn 1). Hier erstreckt sich der sogenannte Kniepsand, eine fünf Kilometer lange und eineinhalb Kilometer breite Sandbank vor der Küste Amrums. Übrigens lagerte diese Sandbank früher noch im rechten Winkel zu Amrum, wanderte aber in den letzten Jahrhunderten immer weiter an die Insel heran. Am Wriakhörnsee startet auch der wunderschöne Dünenwanderweg, der ist aber – wie auch der Kniepsand – dann wieder Teil einer anderen Tour.

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & AusflugszieleAmrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Wandern auf Amrum #5 – Auf dem Dünenwanderweg vom Leuchtturm nach Wittdün

Einer der schönsten Wanderwege Amrums ist – meiner Meinung nach – der Dünenwanderweg, der vom Amrumer Leuchtturm in ständigem Auf- und Ab zum Wriakhörnsee führt. Von hier kann man entweder über den eineinhalb Kilometer breiten Sandstrand (Kniepsand) oder über einen Holzbohlenweg nach Wittün weiterlaufen. Wir entscheiden uns auf dem Hinweg für den Strandweg bis uns der ewige Sand an der Strandbar Seehund (Untere Wandelbahn 1) wieder „ausspuckt“. Nach einer kleinen Stärkung geht es entweder über den Bohlenweg oder einem parallel verlaufenden Dünenwanderweg (wir wählen letzteres) am Campingplatz vorbei zurück zum Leuchtturm. Am Ende ist die Rundtour knapp 7 Kilometer lang.

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Wandern auf Amrum #6 – Auf dem Nordseewanderweg rund um die Amrumer Odde

Einer der schönsten und beliebtesten Wanderwege auf Amrum ist die Umrundung der Amrumer Odde, einem zwei Kilometer langen und circa 150-200 Meter breiten Dünengürtel ganz im Norden der Insel. Los geht die Wanderung wieder am Parkplatz in Norddorf – weiter ran gehts mit dem Auto nicht. Fahrradfahrer können den Fahrradparkplatz am Teerdeich nutzen.

Vom Parkplatz führt ein Bohlenweg durch wunderschöne Heidelandschaften an den Strand. Angekommen am Wasser hält man sich immer nach Norden. Rund fünf bis sechs Kilometer dauert es, bis man die Nordspitze der Insel erreicht hat. Hier starten übrigens auch die geführte Wattwanderung zur Nachbarinsel Föhr. Da es unterwegs keine Einkehr gibt, gehört ein kleines Picknick und ausreichend Zutrinken unbedingt in den Rucksack. Am besten pausiert man spätestens jetzt, denn nun lässt der Wanderweg die breiten blütenweißen Sandstrände der Westküste hinter sich und folgt im weiteren Verlauf der Wattenmeerküste. Irgendwann geht der Wattwanderweg in einen Bohlenweg über und schon ist der Fahrradparkplatz wieder erreicht.

Von hier gehts wahlweise am Deich entlang oder durch die Norddorfer Marsch. Wer sich rechts hält, wandert auf einem schmalen Pfad (anstatt über Asphalt) am Dünenrand entlang. Rechts ragen die sandigen Hügel neben einem auf, links weiden in der Graslandschaft Kühe und Schafe. Nach rund 12 Kilometern ist man zurück in Norddorf. Hier gibt es jede Menge Gelegenheit zur Einkehr. Ich persönlich kann das Restaurant & Café Muschelsucher (Strunwai 9) oder den Burger Pier (Nei Stich 8) empfehlen. Beide Restaurants bieten auch einige vegetarische Optionen und sind sehr kinder- und hundefreundlich – perfekt also für euren Amrum Urlaub mit Hund!

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Wandern auf Amrum #7 – Kleine Sonnenuntergangswanderung in Norddorf

Wem die 12 Kilometer lange Wanderung um die Odde zu weit ist, kann an vielen Stellen einfach abkürzen und in nur wenigen Minuten einmal von der West- zur Ostküste wechseln. Eine kürzere Variante diente uns an einem sonst verregneten Tag als kleine Sonnenuntergangswanderung beziehungsweise Hundegassirunde. Am Ende wurden es mit Start und Ziel dann fünf Kilometer – perfekt für einen strammen, einstündigen Spaziergang. Übrigens ist diese Tour die einzige, auf der unser Sohn mit dem Papa in der Unterkunft geblieben ist, da es an diesem Tag einfach zu stürmisch und am Anfang auch zu regnerisch war.

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Unsere Unterkunft: Ferienwohnung im Fasker Hüs

Ich finde gerade, wenn man 10 Tage vor Ort ist und mit drei Generationen reist inklusive Baby unterwegs ist, weiß man eine schöne Unterkunft noch mehr zu schätzen. Mit unserer Ferienwohnung im Fasker Hüs wurde mein Traum wahr, mal für eine Zeit in einem historischen Reetdachhaus zu wohnen. Das Fasker Hüs ist klassisch maritim eingerichtet, ohne dabei altbacken zu sein. Auf den insgesamt 110 Quadratmetern Wohnfläche auf zwei Etagen ist genug Platz für maximal 6 Personen + Kleinkind. Im Garten gibt es eine schöne Terrasse und sogar zwei Strandkörbe.

Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele Amrum Urlaub mit Hund und Baby - Tipps, Wanderungen & Ausflugsziele

Habt ihr noch Fragen Thema Amrum Urlaub mit Hund (und Baby) beziehungsweise unserer/eurer ersten Reise als Familie? Dann freue ich mich über einen Kommentar!

More from Jana
Geheimtipp Hochschelpen – Wandern in Balderschwang im Oberallgäu
Bisher fand ich Grasberge eigentlich immer ziemlich langweilig – bis ich vor...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.