Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald

Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle

Dass das Abenteuer direkt vor der Haustür beginnt und man für eine kleine Auszeit in der Natur nicht weit weg reisen muss, gehört ja schon lange zu meiner Lebens- und Blogphilosophie. So kurz war meine Anreise für ein Wanderwochenende im Grünen aber noch nie – denn ich habe sage und schreibe 30 Minuten von meiner Haustür bis zu meinem Ziel im südlichen Westerwald gebraucht – dem idyllischen Eisenbachtal bei Montabauer beziehungsweise Girod mitten im südlichen Westerwald.

Aber hey, manchmal reichen eben genau diese 30 Minuten, um den Alltag zu Hause hinter sich zu lassen und uns ein erholsames Wanderwochenende (mit Hund) mitten in der Natur zu verbringen. Meine Wander- und Übernachtungstipps für euren Kurztrip in den südlichen Westerwald möchte ich in diesem Artikel mit euch teilen.

Individuell Übernachten (mit Hund) im südlichen Westerwald: Das Hotel Freimühle

Der perfekte Ausgangspunkt für ein Wanderwochenende im südlichen Westerwald ist das Hotel und Restaurant Freimühle. Das familiengeführte 4-Sterne-Hotel liegt mitten im Eisenbachtal, direkt an mehreren Wanderwegen, so dass man ohne Anfahrt direkt am Hotel die Wanderschuhe schnüren und loswandern kann. Trotz der einsamen Lage ist die Autobahn A3 sowie die ICE-Bahnhöfe Montabauer und Limburg nicht weit, so dass man theoretisch sogar mit dem Zug anreisen könnte.

Das Hotel blickt auf eine lange Geschichte zurück. 1848 wurde es bereits unter dem Namen Freimühle erbaut, der an die Bürgerliche Revolution im selben Jahr erinnern soll. Wo einst Korn gemahlen wurde werden seit 1956 Gäste bewirtet, die damals vor allem wegen der “guten Westerwaldluft” aus dem Ruhrgebiet kamen. Noch heute versprühen die Zimmer mit ihren alten Holzmöbeln einen historischen Charme, ohne dabei altbacken zu wirken. Im Sommer gibt es sogar im Garten einen Außenpool.

Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle

Wer nicht zum Übernachten kommt, sollte aber zumindest zum Essen bleiben, denn auf der liebevoll restaurierten und eingerichteten Terrasse inklusive Kamin werden leckere deutsche, regionale und viele vegetarische Gerichte serviert, oft mit saisonalen Varianten und internationalem Einschlag. Bei uns wanderte frische Bärlauchcremesuppe, marokkanische Süßkartoffel-Möhren Tajine mit Berberitzen-Cous Cous und Mandeln sowie eine hausgemachte Crema catalana auf den Teller.

Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle

Wandertipps für den südlichen Westerwald rund um Montabauer

Das Hotel Freimühle ist direkt an ein breites Wanderwegenetz angeschlossen und liegt unmittelbar am Startpunkt der Wäller Tour Eisenbachtal sowie entlang des Streckenwanderwegs “Montabäuer Mären”, der von Montabauer nach Nentershausen führt. Für unseren Wochenendtrip habe ich mir aus der Broschüre “Wäller Pfoten Pfade” drei wunderschöne Genießer-Touren von insgesamt 9-12 Kilometern Länge ohne viele Höhenmeter herausgesucht, die ich auch aktuell zum Ende der Schwangerschaft noch gut bewältigen kann. Aber um ehrlich zu sein: Das trifft eigentlich auf quasi alle Wanderwege im südlichen Westerwald zu.

#1 – Wäller Tour Eisenbachtal mit Hund

Schwierigkeit: leicht ; Strecke: 9,7 Kilometer; Dauer: 2-3 Stunden; Aufstieg: 130 Höhenmeter

Die Wäller Tour “Eisenbachtal” wird vor allem im Sommer empfohlen, wenn es in den Flusstälern von Eisenbach, Gelbach und Holbach, durch die der Rundweg führt, durch das Laub der Bäume und das erfrischend plätschernde Wasser oft angenehm kühl ist. Jetzt im Frühling dagegen blühen hier und da die Obstbäume und das Laub im Wald ist noch nicht so dicht, so dass die Frühlingssonnenstrahlen das Wasser der Bäche zum glitzern bringt und überall die Frühlingsblüher ihre Köpfe aus dem alten Laub recken: Buschwindröschen hier, Scharbockskraut dort und hier und da ein paar lila Waldveilchen.  Auch die ersten Zitronenfalter wagen sich in den warmen Nachmittagsstunden in den grünen Flussauen aus ihrem Winterquartier. Durch das viele Wasser überall kann die Hundetrinkflasche selbst im Sommer getrost zu Hause bleiben und es bietet sich immer wieder ein erfrischendes Bad im kühlen Nass an.

Übrigens habe ich immer wieder gelesen, dass die – insgesamt rund 9 Kilometer lange – Wanderung stark vom Borkenkäferfraß betroffen ist, dem viele Bäume in den letzten Jahren zum Opfer vielen. Ich weiß nicht, ob es an der Wegvariante lag, die wir gewählt haben, aber außer auf dem letzten Stück zwischen dem Holbach- und dem Eisenbachtal, das über eine dadurch recht kahle Hochebene führt, ist mir das persönlich nicht negativ aufgefallen.

-> Zu den detaillierten Routeninfos inklusive GPX-Track via Komoot

Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle

#2 – Mit Hund auf dem Skulpturenweg Reckenthal

Schwierigkeit: leicht ; Strecke: 10,5 Kilometer; Dauer: 2-3 Stunden; Aufstieg: 200 Höhenmeter

Wenn man am wenigsten erwartet, kann man am meisten überrascht werden – so ging es mir mit dem Skulpturenweg Reckenthal. Immerhin sollte er durchgängig auf breiten teilweise asphaltierten Wegen führen und so ein großer Fan von Kunst am Wegesrand bin ich – unter uns gesagt – auch nicht. Der Wanderweg hingegen wusste mich von der ersten Minute an zu begeistern: Erst mit einer weitläufigen Hügellandschaft aus saftigen Wiesen voller blühender Obstbäume und Ausblicke, dann mit dem idyllischen Gelbbachtal, das sich mit seinen grünen, waldigen Flussauen schon zwei Tage zuvor in mein Herz geschlichen hat.

Los gehts am Wanderparkplatz im kleinen Ort Wirzenborn. Wer direkt von der Freimühle loslaufen möchte, kann dies über einen rund 2,5 Kilometer langen Zuweg über die Wäller Tour Eisenbachtal (s.o.) tun. Die breiten Wege waren – mal ganz unter uns – eigentlich ganz angenehm kräfteschonend – und im Kopf habe ich mich schon Kinderwagen-schiebend durch die Landschaft streifen sehen – denn kinderwagengerecht ist sie in jedem Fall, die Wanderung. Und mit recht wenig Steigung auch für wenig geübte Wanderer machbar! Selbst die Ortsdurchquerung von Bladenheim mit seinem hübschen Kirchlein war durch die geschickte Wegführung sehr schön gelöst. Und das Stück hausgemachter Apfelkuchen im Landgasthaus Wirzenborner Liss nach rund 9 Kilometern war dann noch das I-Tüpfelchen eines perfekten Wandertages.

-> Zu den detaillierten Routeninfos inklusive GPX-Track via Komoot

Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant FreimühleWäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle

#3 – Auf dem Themenweg “Montabäurer Mären” von Girod nach Nentershausen

Schwierigkeit: leicht-mittel ; Strecke: 12,4 Kilometer; Dauer: 3-4 Stunden; Aufstieg: 330 Höhenmeter

Der komplette Themenweg Montabäurer Mären ist 22 Kilometer lang und führt von Nentershausen am Rande des Naturparks Nassau bis nach Montabauer. Da mir die gesamten 22 Kilometer hochschwanger ein wenig viel waren, haben wir uns nur das Stück zwischen der Freimühle (unserer Unterkunft) und Nentershausen rausgesucht, das am Ende gut 12 Kilometer lang war. Wer mag und auch nicht die ganze Tour am Stück wandern möchte, macht gleich eine zweitägige Wanderung mit Übernachtung (im Hotel Freimühle) daraus.

Mit Start an der Freimühle beziehungsweise der benachbarten Studentenmühle beginnt die Wanderung direkt mit einem Highlight – nämlich der Besteigung des Bornkastens, dem “Basalthausberg” von Girod mit weitem Blick und einer kleinen Kapelle auf seinem “Gipfel”.  Der kurze, ausgeschilderte Abstecher vom Hauptweg lohnt sich also auf jeden Fall!  Im Anschluss geht es durch die etwas eintönige landwirtschaftlich geprägte Landschaft rund um Nomborn sowie mitten durch den Ort. Wie gut, dass man entlang des Weges immer wieder von Holzschnitzereien und Infotafeln in die Sagenwelt des Westerwaldes entführt wird. Richtig idyllisch wird es wieder, sobald der Weg in die Waldschluchten des Issebachtals abtaucht. Und so liegt Nentershausen (und die Unterquerung der A3) plötzlich fast schneller vor uns, als uns lieb ist.

Die Wartezeit auf den Bus 450 versüßt uns die neu aufgemachte Eisdiele “Eisparadies Nentershausen”. Dieser bringt uns zurück nach Kleinholbach. Wer in Montabauer gestartet ist, kann damit sogar bis zum Startpunkt zurück gelangen. Mein Tipp: Am besten schon vorher die Fahrzeiten (zum Beispiel über die App der Deutschen Bahn) auskundschaften oder die Tour andersherum und direkt mit der Busfahrt starten: Denn wie auf dem Land so üblich fahren auf der Strecke nicht all zu viele Busse und Wartezeiten von bis zu zwei Stunden sind keine Seltenheit.

-> Zu den detaillierten Routeninfos inklusive GPX-Track via Komoot

Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle Wäller Pfoten Pfade & mehr: Wanderauszeit (mit Hund) im südlichen Westerwald im Hotel und Restaurant Freimühle

Übrigens: Weitere Wandertipps für die Region (mit aber auch ohne Hund) liefert die Broschüre “Wäller Pfoten Pfade

Noch mehr persönliche Ausflugstipps von mir für den Westerwald gefällig? Wie wärs mit einer Wanderung auf den Bärenkopp im Wiedtal? Oder eine kleine Kletterpartie im Kletterwald Sayn? Oder einer Wanderung auf dem Trödelsteinpfad im nördlichen Westerwald?

Vielleicht interessiert euch aber auch mein neuen Buch mit 52 Eskapaden am Mittelrhein zwischen Bingen und Bonn mit vielen Abstechern in den Westerwald, aber auch in Eifel, Hunsrück, sowie Mosel- und Lahntal, das gerade (April 2022) erschienen ist?

Ward ihr schon mal im Westerwald und habt weitere Tipps oder Fragen? Gerne ab in die Kommentare damit!

In Zusammenarbeit mit der Westerwald Touristik & dem südlichen Westerwald

More from Jana
Ein Abstecher zum Nordseebad Otterndorf
Otterndorf oder auch plattdeutsch Otterndörp liegt zugleich an der Elbmündung, sowie an...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.