Urlaub auf Paros – Inselhopping auf den Kykladen

Man nehme ein paar hübsche weiße Dörfer wie auf Santorini, eine Priese Nachtleben und Hipsterläden wie auf Mykonos und kombiniere es mit einem hügligen Inselinneren, das zu Wanderungen einlädt sowie mehreren schönen Buchten und ein paar richtig coolen Surf und Tauchspots. Heraus kommt Paros, die wohl abwechslungsreichste aller Kykladen-Inseln. Paros hat ein bisschen etwas von allem und genau das macht die Insel für mich so reizvoll.

Auch wenn man die Insel innerhalb von einer guten Stunde umrunden kann, gibt es so viel zu sehen und zu erleben, dass man sich auch bei einem zweiwöchigen Urlaub nicht langweilt. Trotzdem liegen alle Orte so nah aneinander, dass Einheimische jede Weglängenangabe mit dem Auto mit “einer halben Stunde” angeben. Paros war während meiner 10-tägigen Zykladen-Rundreise mein erster Stopp. Heute möchte ich euch all meine besten Tipps für Orte, Strände und Aktivitäten verraten – und natürlich dürfen im Land des Fetas & Co auch ein paar kulinarische Tipps nicht fehlen.

Für wen ist Paros das Richtige?

Wie eingangs erwähnt ist bietet Paros ein bisschen von allem. Als ich diese Beobachtung beiläufig meinem Tauchlehrer erzählte, konnte der mir nur beipflichten. Ob Strandurlaub oder Aktivurlaub, ob zu Fuß oder auf dem Surfbrett, ob Ruhe satt oder (stilvolles) Nachtleben – hier findet sich für jeden Geschmack das passende Angebot. Demnach ist die Insel auch perfekt für Paare und Familien, die sich bei der Urlaubsplanung eher uneins sind. Oder solche, die sich schnell langweilen und am liebsten jeden Tag etwas Neues erleben und ausprobieren möchte (so wie ich). Gerade in der Nebensaison ist Paros noch angenehm leer, die Strände werden hauptsächlich von Einheimischen besucht und es gibt dennoch eine Vielfalt an touristischen Angeboten.

Die schönsten Städte & Ausflugsziele auf Paros

Die hübschen weißgetünchten Orte mit blauen Kuppeln sind der Inbegriff der Zykladen und auch auf Paros gibt es jede Menge davon. Am besten erkundet ihr die Insel mit dem Mietwagen, zum Beispiel von Karent, denn dann könnt ihr eure Zeit frei einteilen, hinfahren wo ihr mögt und so lange bleiben wie es euch beliebt. Aber auch das Busnetz ist sehr gut ausgebaut und sehr günstig.

Naoussa

Naoussa ist ein ehemaliges Fischerdorf im Norden der Insel Paros und mein absoluter Lieblingsort auf Paros. Nicht nur wegen seines Postkartenhafens, der als einer der schönsten der Ägäis gilt von dem aus parikischer Mamor in die ganze Welt verschifft wurde. Sondern vor allem wegen seiner entspannten Mischung aus wunderschöner, weißer Architektur, tollen Shops und Boutiquen von lokalen Designern und schönen Cafés und Bars. Der historische Ortskern von Naoussa ist fast völlig erhalten geblieben, so dass man sich, wie einst die Piraten, schnell in dem Labyrinth von engen Gassen verläuft. Aber so entdeckt man einfach die schönsten Ecken des Ortes.

Meine Tipps für Naoussa:

  • Mario Restaurant – leckeres Restaurant direkt im Hafen mit großer Auswahl auch an vegetarischen Speisen
  • SouSouRo – Mein Lieblingscafé mit Smoothies, gesunden Sandwiches & Bowls
  • Sante – die schönste Bar der Stadt, tolle Musik, idyllisch auf einem Platz gelegen und auch bei Einheimischen beliebt
  • Moraitis Winery – Weinprobe mit prämierten Weine aus Paros
  • Angels – Wunderschöner Laden mit überwiegend weißer Kleidung von griechischen Designern, es gibt auch einen Outlet
  • Kalypso Hotel & Apartments – weißes Hotel etwas außerhalb des Ortskerns mit eigenem kleinen Strand
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Naoussa vom Hafen aus
Die wunderschöne Stadt Naoussa vom Wasser aus
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Straßengewirr in Naoussa
Unterwegs in den Sackgassen von Nauoussa
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Hafen von Naoussa
Der Postkartenhafen von Naoussa
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Moraitis Winery, Naoussa
Weinprobe in der Moraitis Winery

Lefkes

Das Dorf Lefkes liegt auf einer Höhe von rund 250 m und war einst die Hauptort von Paros, als die Insel noch vorrangig vom Mamorabbau lebte. Der verwinkelte Ortskern mit seinen zahlreichen traditionellen, weißen Häusern und liegt abseits der Straße und ist für Autos gesperrt. Gut so, denn so kann man in Ruhe die verwinkelten Gassen zu Fuß erkunden. Lefkes ist auch Ausgangspunkt für schöne Wanderungen in der hügeligen Umgebung (s. Aktivitäten)

Mein Tipp für Lefkes:

  • Kafeneío Oraía Plateía – typisches grichisches Café auf einem idyllischen Platz

 

Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Blick auf das Bergdorf Lefkes
Das Bergdorf Lefkes von oben
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Unterwegs in den autofreien Gassen von Lefkes
Unterwegs in den autofreien Gassen von Lefkes
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Die byzantinische Kirche Agia Triada Heiligen Dreifaltigkeit in Lefkes
Die byzantinische Kirche Agia Triada Heiligen Dreifaltigkeit in Lefkes

Parikia

Parikia ist die Hauptstadt und mittlerweile der wichtigster Hafen von Paros im Nordwesten der Insel. Hier fahren die meisten Fähren zu den verschiedenen Kykladen-Inseln. Die große Windmühle am Hafen gilt als das der Wahrzeichen der Stadt. Noch schöner sind allerdings die engen verwinkelten Altstadtgassen, die man vom Hafen aus in wenigen Minuten erreicht. Hier gibt es zahlreiche Shops, Cafés und Restaurants. Hoch über der Altstadt thront das Kastro-Viertel,mit seinem alten fränkische Fort.

Meine Tipps für Parikia:

  • Happy Green Cows – leckeres vegetarisches Restaurant
  • Angels – Wunderschöner Laden mit überwiegend weißer Kleidung von griechischen Designern, es gibt auch einen Outlet
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Der Hafen von Parikia
Im Hafen von Parikia
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Altstadt von Parikia
In den Gassen von Parikia
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Altstadt von Parikia 2
Parikia oder auch: wenn ein Haus schöner ist als das andere

Marpissa & Prodromos

Marpissa liegt idyllisch auf einem Hügel im Nordosten der Insel (unweit von Lefkes). Hier geht es selbst im Sommer beschaulich zu, auch wenn der Ort mindestens ebenso schön ist wie das bekanntere Lefkes. In Marpissa haben wir Marigoula besucht, die auf einem historischen Webstul schöne Taschen und andere Accessoires aus alten Stofresten webt. Prodromos liegt auf halber Strecke zwischen Marpossa und Lefkes und ist ebenfalls einen kurzen Stop wert.

Meine Tipps für Marpissa & Prodromos:

  • Marigoula Paros, Marpissa –  hübsche Taschen aus recycelten alten Stoffen
  • Tsitsanis Restaurant, Prodromos – traditionelles Restaurant mit schönem Garten und einer großen Auswahl an traditonellen, vegetarischer Gerichte
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: In den Gassen von Marpissa
Unterwegs in den schönen Gassen von Marpissa
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Zu Gast bei Marigoula in Marpissa
Zu Gast bei Marigoula in Marpissa
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Schöne Details in Marpissa
Schöne Details in Marpissa

Aliki

Die kleine Hafenstadt Aliki liegt an der Südwestküste der Insel direkt in der Nähe des kleinen Flughafens. Der Ort ist besonders bei Familien mit Kindern beliebt, es gibt auch ein paar wunderschöne Strände in der Umgebung.

Antiparos

Antiparos ist die ruhigere Nachbarinsel von Paros. Nur eine viertel Stunde dauert die Fährfahrt vom kleinen Hafen Pounda nach Antiparos. Selbst zur Hauptsaison geht es auf Antiparos beschaulicher zu. In der Nebensaison hat man sogar das Gefühl, die ganze Insel für sich alleine zu haben, während man über schmale Schotterstraßen perfekte türkise Postkartenbuchten erkundet oder die berühmte Spilion Agiou Ioánnou-Höhle.

Postkartenbucht auf Antiparos

Die besten Aktivitäten auf Paros

Wandern

Auch wenn es auf Paros keine riesig hohen Berge gibt, ist die hügelige Landschaft dennoch optimal um sie zu Fuß zu erkunden. Ein toller Ausgangspunkt dafür ist das Bergdorf Lefkes, von wo aus ihr nicht nur auf dem  “byzantinische Weg”, hinunter ins Tal wandern könnt, sondern auch auf den auf den 771 Meter hohen Agios Pantes. Da die Ausschilderung praktisch nicht vorhanden ist, kann ich euch nur empfehlen eine geführte Wanderung zu unternehmen. Wenn ihr mit Christopherus von Paros Hikes unterwegs seid, findet ihr nicht nur den richtigen Weg, sondern erfahrt zudem noch mehr von der Geschichte und vor allem der Vegetation der Insel. Und das Picknick, was er zaubert, ist kaum zu toppen!

Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Wandern in und um Lefkes
Wandern in und um Lefkes mit Paros Hikes
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Dicke Olivenbäume rund um Lefkes
Dicke Olivenbäume rund um Lefkes
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Wandern im ausgetrockneten Flussbett bei Lefkes
Wandern im ausgetrockneten Flussbett bei Lefkes

Stand Up Paddling

Das sanfte Mittelmeer ist einfach ideal zum Stand Up Paddling. Selbst wer keinerlei Surferfahrung hat, kann hier erste Erfahrungen auf dem Board sammeln und die Insel vom Wasser aus erkunden. Fast jede Surfschule auf der Insel bietet den Verleih und Anfängerkurse an, z.B. am Golden Beach oder Molos Beach.

Windsurfen

Paros ist ein Paradies für Wind- und Kitesurfer. Geschütze Buchten und die angenehmen Wassertemperaturen machen es Anfängern leicht, erste Versuche auf dem Brett zu machen. Auch für mich war es auf Paros Zeit für meine ersten zaghaften Windsurf-Versuche und zwar mit Stefanos von Surfnchill. Und siehe da: es war garnicht so schwer wie gedacht und ich glaube, ich werde da echt am Ball bleiben! Noch dazu hatte ich die ganze Bucht zum Üben für mich ganz alleine.

Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Windsurfing am Molos Beach
Erste Windsurf-Versuche am Molos Beach
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Windsurfing mit Blick auf Naxos
Windsurfing mit Blick auf Naxos
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Die Bucht vom Molos Beach ist ideal für Wind- und Kitesurfing-Anfänger
Die Bucht vom Molos Beach ist ideal für Wind- und Kitesurfing-Anfänger

Tauchen

Paros und Tauchen? Oh ja! Zwar kann die Unterwasserwelt nicht mit den Tropen mithalten, aber dank großartiger Sichtweiten, Schifswraks, alten Ruinen und Co macht das Tauchen auf Paros trotzdem Spaß. Zudem gibt es ideale Tauchspots für Neulinge, die zum ersten Mal Tauchluft schnuppern wollen – zum Beispiel mit Paul vom Paros Diving Center am Golden Beach. Paul nimmt sich unheimlich viel Zeit und versteht es gerade Anfänger (wie in diesem Falle meine Schwester) nicht mit Infos zu überladen und dennoch alles wichtige zu vermitteln. So einen guten Tauchlehrer hatte ich noch nie!

Tauchen am Golden Beach mit “Paros Diving Center”
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Tauchen auf Paros
Tauchen auf Paros mit Paul vom Paros Dive Center
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Schnuppertauchen am Golden Beach
Schnuppertauchen am Golden Beach
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Im Seegras verstecken sich viele Fische und Oktopusse
Im dichten Seegras verstecken sich viele Fische und Oktopusse

Die schönsten Strände auf Paros

Und last but not least: die Strände. Davon gibt es auf Paros so einige. Nicht alle habe ich selbst erkundet, aber alle Tipps stammen von Einheimischen, die die Insel wie ihre Westentasche kennen.

Kolymbithres

Spektakulärer Strand in der Nähe von Naoussa, der von Granitfelsen umgeben ist, die Millionen von Jahren alt sind und eine einzigartige Landschaft geschaffen haben. Der Strand erinnert mich sehr an den berühmten “Mondstrand” von Milos und ist auch mein absoluter Favorit auf Paros.

Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Am Kolimbrythes Beach bei Naoussa
Am Kolimbrythes Beach bei Naoussa
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Perfekt türkieses Wasser am Kolimbrythes Beach bei Naoussa
Perfekt türkises Wasser am Kolimbrythes Beach bei Naoussa
Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Blick auf Naoussa vom Kolimbrythes Beach
Urlaub auf Paros – Inselhopping auf den Kykladen: Kolimbrythes Beach

Santa Maria Beach

Ein weiterer Strand in der Nähe des Hafens von Naoussa ist Santa Maria. Hier kommen vor allem Wassersportler auf ihre Kosten: Windsurfen, Wasserskifahren und Tauchen kann man hier. Es gibt auch gemütliche Strandbars, Restaurants, Tavernen, die für das leibliche Wohl sorgen.

Monastiri Beach

Die romantische Bucht befindet sich im Westen von Naoussa und wird von wunderschöner Landschaft und grünen Gewässern umgeben. Jedes Jahr findet von Juni bis September das jährliche Festival des örtlichen Parks statt und bietet eine Vielzahl von Mondscheinkonzerten, Freiluftkinofilmen und Veranstaltungen, alles buchstäblich nur wenige Schritte vom Strand entfernt.

Golden Beach

Chrissi Akti ist wohl der beliebteste Orte im Mittelmeer zum Windsurfen. Viele Jahre lang wurden sogar die Windsurfing Weltmeisterschaft hier ausgetragen. Der goldene, breite Sandstrand mit seinen entspannten Beach Bars ist aber auch einfach nur zum Entspannen toll. (Oder zum Tauchen siehe Aktivitäten).

Ganz für uns alleine: Der Golden Beach an einem ruhigen Vormittag

Ambelas

Ambelas ist ein beliebter Strand unter den Einheimischen, der in dem ruhigen Fischerdorf Ambelas liegt. Der Sandstrand bietet genug Platz und die lokalen Tavernen am Meer im Dorf bieten nicht nur frischen Fisch an.

Molos

Molos Beach ist ein unberührter Sandstrand mit herrlichem Blick auf die Nachbarinsel Naxos. Molos ist ideal für alle, die Ruhe suchen, Wind- oder Kitesurfen lernen wollen (siehe Aktivitäten) und selbst in der Hauptsaison ein ungestörtes Fleckchen Sandstrand finden möchten. Eine Taverne gibt es trotzdem auch.

Urlaub auf Paros - Inselhopping auf den Kykladen: Der Molos Beach ist perfekt für Surfer und alle, die es natürlich mögen
Der Molos Beach ist perfekt für (angehende) Surfer und alle, die es natürlich mögen

Weitere Strände auf Paros:

  • Piperi Beach, Naoussa
  • Langeri Beach, Naoussa
  • Martselo und Krios, Parikia
  • Kalakonas, Parikia
  • Blue Bay, Parikia
  • Delphini Beach, Parikia
  • Pounda Beach, Pounda
  • Farangas Beach, Akrotiri
  • Aliki Beach, Aliki

An- und Abreise

Paros hat einen kleinen Flughafen, so dass die Anreise aus Deutschland (in unserem Fall aus Hamburg) mit Umsteigen in Athen mit Aegean Airlines herrlich unkompliziert ist. Für alle, die während ihres Urlaubs gleich mehrere Kykladen-Inseln besuchen möchten (so wie wir) ist Paros ein perfektes Start oder Endziel.

Wer von anderen Inseln kommt oder nach der Zeit auf Paros noch weitere Inseln besuchen möchte findet z.B. mit Golden Star Ferries tägliche Verbindungen zu den anderen Inseln wie Naxos, Ios, Santorini, Mykonos und so weiter. Die meisten Fähren fahren im Hafen von Parikia ab, nur die Fährverbindung nach Antiparos geht vom Hafen Pounda aus – aber dazu dann beim nächsten Mal mehr!

Noch mehr Tipps für Griechenland gefällig?

Vielen Dank an Discover Greece und alle Partner vor Ort für die Einladung nach Griechenland.

More from Jana

Reise-Essentials: 10 Must Haves für jedes Reiseabenteuer

Eigentlich sollte dieser Post hier bereits vor drei Monaten online gehen –...
Weiterlesen

2 Kommentare

  • Hallo Jana,

    ein sehr schöner Bericht :-)

    Ich war Anfang des Jahres in Athen gewesen und habe die Stadt sehr genossen. Es war wunderschön! Nächstes Jahr stehen vielleicht mal ein paar Inseln an – dein Bericht macht auf jeden Fall Lust drauf!

    Viele Grüße,
    Chrisha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.