März Update – oder auch: Hola de México!

Jetzt wird es gerade mal Zeit für das zweite Monatsupdate und schon bin ich fast eine Woche zu spät dran. Aber nach dem guten alten Motto „Now or never“ melde ich mich natürlich trotzdem noch einmal, bevor ich später in den Flieger nach Berlin steige und für eine Woche im ITB-Wahnsinn versinke. Falls jemand von euch dort ist: Ich bin der Jetlag-Zombie mit dem Kaffee in der Hand (der ist nämlich gerade mein Lebenselixier). Aber schwelgen wir doch lieber in schönen Erinnerungen oder?

Auf dem Dach Europas

Vor lauter Mexiko-Liebe (ich bin seit dem Wochenende wieder zurück in Deutschland) hätte ich beinahe vergessen, dass der Februar ja mit einem Winterabenteuer gestartet ist. Gemeinsam mit Steve und Snowtrex habe ich die Jungfrauregion erkundet, war auf dem Jungfraujoch, dem Top of Europe, hab den First Cliff Walk erkundet und bin natürlich auch ein bisschen Ski gefahren. Mein ausführlicher Artikel inklusive Video dazu ist bereits online. Na, wo sind die Winterfans unter euch?

Hola Mexico oder auch: Lieblingsort gefunden

Nach einem kurzen Zwischenstopp daheim sowie einem Kurzbesuch im Harz (leider ist mein Projekt dort weiterhin noch geheim), entfloh ich Mitte des Monats mit Condor dem fiesen grauen Februarwetter nach Mexiko. Mexiko stand schon ewig auf meiner Bucket List und ich hab mir für dieses Jahr vorgenommen, lange gehegte Reisewünsche endlich mal in die Tat umzusetzen. Und das war eine verdammt gute Idee!

Ich hatte meine Schwester dabei (ein größerer Schwesterntrip muss einfach jedes Jahr sein, gerade wenn man nicht mehr in der gleichen Stadt wohnt) und hab mit ihr und unserem verbeulten grauen Mietwagen die Halbinsel Yukatan unsicher gemacht. Und mich unsterblich verliebt. Bisher habe ich noch nie einen Ort besucht, an dem ich mir vorstellen könnte für längere Zeit zu leben und zu arbeiten, aber bei Tulum wusste ich sofort: hier könnte ich bleiben. Ich liebe die entspannte Boho-Atmosphäre, es gibt tolle Bars, leckeres (vegetarisches) Essen und sooo viel zu sehen und zu erleben. Insgesamt waren wir dann ungeplant mehr als die Hälfte der Zeit in Mexiko dort, weil es uns einfach so gut gefallen hat.

Aber auch der Rest von Yukatan hat mich absolut begeistert und ich kann es kaum erwarten in den nächsten Wochen meine Tipps mit euch auf dem Blog zu teilen. Letztendlich sah unsere Reiseroute so aus: Tulum (u.a. mit Ausflug nach Punta Allen) – Mahahual (mit Ausflug nach Bacalar) – Valladolid/Chichen Itza – Merida – Tulum. Insbesondere zum Thema Mietwagen und Roadtrip in Mexiko habe ich schon so einige Fragen von euch bekommen, die ich gerne in Form eines kleinen Guides beantworten möchte. Auch möchte ich euch meine liebsten Cenoten vorstellen, für die die Halbinsel ja sehr bekannt ist. Also stay tuned for that! Und wenn ihr noch weitere Themen und Fragen habt: Ab in die Kommentare damit!

Was gabs auf dem Blog?

Was den Blog angeht, war der Februar leider etwas ruhig. Da ich jetzt quasi von Mexiko fast direkt nach Berlin zur ITB (größte Reisemesse der Welt) fliege, musste ich die ganze Orga (Termine ausmachen und koordinieren, Eventanmeldungen und Co) noch vor meiner Abreise erledigen. Und die Projekte und Artikel, die ich umgesetzt habe, waren auch recht aufwändig. Es gab zum einen einen kleinen City Guide für Amersfoort, mein Ski-Roadtrip durchs Salzkammergut zum Nachreisen sowie den Artikel zu meinen Winterabenteuern in der Jungfrauregion – alles jeweils mit Videos, für deren Schnitt ich mir ganz besonders viel Zeit genommen habe.

Auf Instagram konntet ihr dafür aber schon ganz viele Eindrücke aus Mexiko sehen – ich hab auch versucht, dass die Bilder trotz Zeitverschiebung zu einer halbwegs sinnvollen Urzeit online gehen 😉

Berlin calling u.v.m.: Whats next?

Heute Mittag mache ich mich also bereits auf den Weg nach Berlin. Die Messe beginnt zwar erst am Mittwoch, aber ich bin schon vorher auf ein paar Events eingeladen, die ich nicht verpassen möchte und ein paar ruhigere Tage in Berlin vor dem Messestress können ja auch nicht schaden. Ich freue mich auf jeden Fall auf das jährliche „Reisebloggerfamilientreffen“ und alle bekannten und neuen Gesichter! Freitag nach dem letzten Fachbesuchertag geht es für mich auch schon wieder zurück – aber eigentlich nur zum Umpacken.

Da ich am Montag (13.) Geburtstag habe und den am liebsten auf Reisen verbringe, mache ich mich dann auf den Weg in meine geliebten Berge (zunächst nach Berchtesgaden und dann weiter ins Salzburger Land) und hoffe auf noch ein wenig Schnee und ein letztes Mal Skifahren. Mal sehen ob wir dort auch Gelegenheit bekommen unsere Drohne zum ersten Mal auf Reisen auszuprobieren. Die ist nämlich während meiner Zeit in Mexiko Zuhause eingetroffen und ich hatte am Wochenende schon meine ersten Flugstunden. Ich kann es also kaum erwarten tollen Content für euch damit zu produzieren.

Ende des Monats fliege ich dann für ein verlängertes Wochenende nach Marrakesch. Seit meiner Reise 2014 wollte ich irgendwann nochmal zurück nach Marokko und ich freue mich, dass es jetzt, drei Jahre später, soweit ist. Diesmal werde ich auch die ganze Zeit in der Stadt verbringen und mir richtig viel Zeit nehmen alle Winkel zu erkunden. Ich freue mich!

Wie war euer Februar so? Und was interessiert euch an Mexiko besonders? Worüber soll ich unbedingt schreiben? Ich freu mich auf euren Kommentar!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

More from Jana

Ein Tag am Mekong: Von dunklen Wolken und seltenen Delfinen

Dichte Wolken hängen über dem Mekong. „Die Sonne haben wir schon seit...
Weiterlesen

8 Kommentare

  • Für mich gehts es nächstes Jahr in die dominikanische Republik, nach Cuba und Mexiko! In Mexiko werden wir wahrscheinlich auch mit dem Auto unterwegs sein. Ich freue mich also auf so viele Infos wie möglich!! 🙂 🙂

  • Mexiko – noch so ein Flecken auf der Landkarte, der mir noch fehlt … aber einer von denen, die ich uuuunbedingt mal sehen möchte. Ich bin gespannt auf deine Einträge. Allein an den Bildern kann ich mich kaum satt sehen (und ich liebe deinen Badeanzug, mensch!). Ich würde mich auch über näheres zum Mit-Mietauto-unterwegs-Sein in Mexiko freuen. Hab ich noch nie gemacht, weil ich mich da immer irgendwie ein bisschen unsicher fühle. 🙂

    Liebe Grüße,
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.