Bretagne Rundreise in 10 Tagen – Mein Roadtrip-Reiseguide

Fjordartige Buchten, schroffe Steilküsten und gleichzeitig fast schon karibisch anmutende weiße Strände, türkises Meer und idyllische Küstendörfer – ja das alles ist die Bretagne. Und das alles sind Gründe, warum ich mich so sehr in dieses idyllische Fleckchen Erde im Nordwesten Frankreichs verliebt habe. Auch wenn die Bretagne die größte Halbinsel Frankreichs ist, lässt sie sich problemlos in 10 Tagen umrunden. Was es dort zu sehen gibt, welche Geheimtipps ihr auf gar keinen Fall verpassen solltet und welche Etappen ich euch empfehle möchte ich euch heute in meinem kleinen Roadtrip-Reiseguide für deine Bretagne Rundreise verraten.

Und natürlich könnt ihr die Tour auch (so wie ich) problemlos auf zwei Etappen

___________________________________________________________________________________________

Bretagne Rundreise: In diesem Artikel erfährst du…

Tag #1 – Von Brest an die Côte des Abers
Tag #2 – Von Von der Côte des Abers zur Côte de Granit Rose
Tag #3 – An der rosa Granitküste und zu den Sept Îles
Tag #4 – Entlang der Smaragdküste bis zum Mont St-Michel
Tag #5 – Ein Tag in Rennes
Tag #6 – Von Rennes an den Golfe du Morbihan
Tag #7 – Von Quiberon auf die Belle-Ile
Tag #8 – Von der Belle-Ile nach Carnac und Concarneau
Tag #9 – Saint Marine und die Glenan-Inseln
Tag #10 – Über die Point du Raz zurück nach Brest
Anreise / Beste Reisezeit / Reiselektüre
___________________________________________________________________________________________

Bretagne Rundreise – Tag #1 – Von Brest an die Côte des Abers

Brest, Pointe de St-Mathieu, Le Conquet

Ja, die Bretagne hat mich bereits vom ersten Moment an um den Finger gewickelt, als ich mit dem Mietwagen von Brest aus zum Leuchtturm an der Pointe de St-Mathieu führ.  Von dessen Aussichtsplattform habt ihr einen grandiosen Blick über die zerklüftete Küste, die ihr auch ein Stückchen auf dem Sentier des Douaniers, dem Zöllnerpfad, erkunden könnt.  Wer es gerne sportlich mag, dem kann ich eine Seakayaking-Tour in der Bucht von Brest empfehlen.

Nur ein paar Kilometer trennen die Pointe de St-Mathieu und Le Conquet, ein kleiner Fischerort, wie er im Buche steht. Im Zentrum des Ortes liegt der Hafen, in dem die kleinen bunten Fischerboote auf dem seichten Wasser treiben.

Hoteltipp: Das Boutiquehotel Hôtel La Vinotièr in Le Conquet

Bretagne Rundreise - Tag #1 - Von Brest an die Côte des Abers Bretagne Rundreise - Tag #1 - Von Brest an die Côte des Abers Bretagne Rundreise - Tag #1 - Von Brest an die Côte des Abers

Bretagne Rundreise Tag #2 – Von Von der Côte des Abers zur Côte de Granit Rose

Le Conquet, Plougonvelin, Guimiliau, St-Thégonnec, Locquirec, Ploumanac’h

Rund zwei Stunden dauert die Fahrt von der Rade de Brest nach Perros-Guirec an der Nordküste. Unterwegs solltet ihr unbedingt einen Zwischenstopp in den beiden Dörfern Guimiliau und St-Thégonnec einlegen. Diese sind nämlich bekannt für ihre schönen umfriedeten Pfarrhöfe, von denen es in der Bretagne so einige gibt. Angeblich soll St-Thégonnec in Punkto Schönheit die Nase vorn haben, mir persönlich gefallen die filigranen Skulpturen in Guimiliau besser.

Etappenziel des Tages ist der Ort Ploumanac’h im Herzen der Rosa Granitküste. Ihren Namen verdankt der Küstenabschnitt gigantischen rosafarbenen Granitfelsen, die teilweise wirken wie riesige Skulpturen. Hier begegnet euch auch der Sentier des Douaniers wieder, der Zöllnerpfad, dem ihr von Ploumanac’h nach Perros-Guirec (oder umgekehrt) folgen und so den schönsten Abschnitt der Côte de Granit Rose erkunden könnt.

Hoteltipp: Hotel Saint-Guirec in Perros-Guirec

 Bretagne Rundreise Tag #2 - Von Von der Côte des Abers zur Côte de Granit Rose  Bretagne Rundreise Tag #2 - Von Von der Côte des Abers zur Côte de Granit Rose  Bretagne Rundreise Tag #2 - Von Von der Côte des Abers zur Côte de Granit Rose

Bretagne Rundreise Tag #3 – An der rosa Granitküste und zu den Sept Îles

Perros-Guirec, Sept Îles

Perros-Guirec ist aber nicht nur für seine rosafarbenen Felsformationen bekannt, sondern auch als Ausgangspunkt für Bootstouren ins Naturschutzgebiet der Sept Îles (sieben Inseln), deren Siluette ihr schon von der Küste aus erahnen könnt. Die Inseln sind vor allem für ihren Vogelreichtum bekannt, Papageientaucher trifft man allerdings nur im Winter an. Dafür kann man das ganze Jahr unter anderem Robben, Kormorane und Basstölpel beobachten und / oder die Fischer bei der Arbeit begleiten.

Bretagne Rundreise Tag #3 - An der rosa Granitküste und zu den Sept Îles Bretagne Rundreise Tag #3 - An der rosa Granitküste und zu den Sept ÎlesBretagne Rundreise Tag #3 - An der rosa Granitküste und zu den Sept Îles

Bretagne Rundreise Tag #4 – Entlang der Smaragdküste bis zum Mont St-Michel

Perros-Guirec, Saint-Malo und die Smaragdküste, Cancale, Mont Saint Michele, Rennes

Richtung Osten fort verändert sich die Küstenlandschaft wieder einmal komplett. Die Küstenabschnitte werden flacher und die Sandstrände breiter. Die Festungsstadt Saint-Malo gilt als Perle der Smaragdküste. Ihr historischer Stadtkern innerhalb der Stadtmauer wird von drei Seiten vom Wasser umspült.

Ein kleiner Geheimtipp sind die Rochers Sculptés in Rothéneuf, einem Vorort von St-Malo. Was wirkt wie die bretonische Version von Angkor Wat ist das Werk des Geistlichen Adolphe Julien Fouéré, der im Alter von 30 Jahren durch einen Schlaganfall stumm und halbseitig gelähmt vor lauter Kummer über 300 Fabelwesen in den Stein hämmerte.

Weiter östlich liegt Cancale, das neben den ökologischen Delphinbeobachungstouren vor allem für eins bekannt ist: Austern. Bei Ebbe und guter Sicht kann man die kilometerlangen Austernbänke mit bloßem Auge im türkisen Wasser erkennen. Hinter Cancale wartet an der Grenze zur Normandie schließlich eine der meist-besuchtesten Sehenswürdigkeiten Frankreichs auf mich: Der Mont Saint Michele. Lasst euch von den Touristenmassen nicht abschrecken, das UNESCO-Welterbe versprüht eine unglaubliche Magie und ist absolut sehenswert.

Bretagne Rundreise Tag #4 - Entlang der Smaragdküste bis zum Mont St-Michel Bretagne Rundreise Tag #4 - Entlang der Smaragdküste bis zum Mont St-Michel Bretagne Rundreise Tag #4 - Entlang der Smaragdküste bis zum Mont St-Michel

Bretagne Rundreise Tag #5 – Ein Tag in Rennes

Rennes

70 Kilometer trennen den Mont St-Michel von Rennes, der Hauptstadt der Bretagne.  Die Studentenstadt zeichnet sich durch die besterhaltenste Fachwerkkulissen der Bretagne auszeichnet undwird von zwei Flüssen, Ille und Vilaine, durchzogen. erstaunlich „wasserreich“ und grün ist. Ich kann euch nur empfehlen nach all der Natur einen Tag dort zu verbringen und sei es alleine nur deshalb, um die Crêperie Saint-Georges zu besuchen, welche die besten Crêps der Welt (mindestens!) macht.

Hoteltipp: Stadthotel Nemours

Bretagne Rundreise Tag #5 - Ein Tag in Rennes Bretagne Rundreise Tag #5 - Ein Tag in Rennes

Bretagne Rundreise Tag #6 – Von Rennes an den Golfe du Morbihan

Rennes, Halbinsel Rhuys, Arzon, Sarzeau

Eineinhalb Stunden dauert die Fahrt von Rennes nach Sarzeau an den Golfe du Morbihan. Hier bietet sich eine Wanderung entlang der Küste und durch die herrlich Gründen Salzmooren der Halbinsel Rhuys an. Morbihan bedeutet übrigens so viel  wie „kleines Meer“ und ist auf die schmale Meerenge zurückzuführen die den Golf von der rauen Atlantikküste trennt. Entsprechend mild und fast schon mediterran sind auch das Klima und die Vegetation. Auch hier gibt es zahlreiche Austernbänke, die ihr vor allem bei Ebbe gut sehen könnt.

Hoteltipp: Crouesty Hôtel in Arzon

Bretagne Rundreise Tag #6 - Von Rennes an den Golfe du Morbihan Bretagne Rundreise Tag #6 - Von Rennes an den Golfe du Morbihan Bretagne Rundreise Tag #6 - Von Rennes an den Golfe du Morbihan

Bretagne Rundreise Tag #7 – Von Quiberon auf die Belle-Ile

Quiberon, Belle-Ile

Ganz früh am Morgen geht die Fahrt weiter nach Quiberon und von dort aus mit der Fähre Compagnie Océane innerhalb von einer Stunde auf die Belle-Ile. Man sagt der „schönen Insel“ nach, dass sie wie eine Art Miniaturausgabe der Bretagne sei. Fest steht: Die Insel hat ihren Namen zurecht. Die beiden „größten“ Orte sind Le Palais und Sauzon, dazwischen liegen schroffe Küsten, kleine Buchten mit weißem Sandstrand und türkisfarbenen Wasser. Und vor allem ganz viel unberührte Natur.

Besonders gut gefallen hat mir die Pointe des Poulans und der Küstenwanderweg, der einmal rings um die Insel führt und stellenweise das Flair einer Dschungelexpedition hat. Abenteuer pur!

Hoteltipp: Hotel Grand Large in Bangor

Bretagne Rundreise Tag #7 - Von Quiberon auf die Belle-Ile Bretagne Rundreise Tag #7 - Von Quiberon auf die Belle-Ile Bretagne Rundreise Tag #7 - Von Quiberon auf die Belle-Ile

Bretagne Rundreise Tag #8 – Von der Belle-Ile nach Carnac und Concarneau

Belle-Ile, Quiberon, Carnac, Ria d’Etel, Pont Arneu, Concarneau, Combrit

Zurück in Quiberon geht es auch weiter Richtung Westen. Ein lohnenswerter Abstecher sind hier die Megalithen von Carnac, welche die größte Hinkelsteinsammlung der Welt darstellen. Vor der Küste von Carnac solltet ihr euch einen Spaziergang auf die Insel Saint-Cado im Flusstal Ria d’Etel nicht entgehen lassen. Habt ihr noch genug Zeit könnt ihr die Festungsstadt von Concarneau erkunden oder im Künstler- und Mühlendorf Pont-Aven halt machen.

Hoteltipp: Hôtel du Bac am Hafen von Sainte-Marine in Combrit

Bretagne Rundreise Tag #8 - Von der Belle-Ile nach Carnac und Concarneau Bretagne Rundreise Tag #8 - Von der Belle-Ile nach Carnac und Concarneau Bretagne Rundreise Tag #8 - Von der Belle-Ile nach Carnac und ConcarneauBretagne Rundreise Tag #8 - Von der Belle-Ile nach Carnac und Concarneau

Bretagne Rundreise Tag #9 – Sainte-Marine und die Glenan-Inseln

Combrit / Saint-Marine, Glenan-Inseln

Combrit eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Erkundungen der Südwestküste der Bretagne. Concarneau und Pont-Aven sind nur einen Katzensprung entfernt und vor der Küste liegen die legendären Glenan-Inseln, die auch als Südseeinseln der Bretagne bezeichnet werden.

Von Sainte-Marine starten zahlreiche Bootstouren zu den Inseln, wer weißen Sand und türkises Wasser mal auf eine andere und vor allem sportliche Art erkunden möchte, dem kann ich eine Kayak-Tour nur ans Herz lesen. Definitiv eines meiner Highlights an der Südküste!

Bretagne Rundreise Tag #9 - Sainte-Marine und die Glenan-InselnBretagne Rundreise Tag #9 - Sainte-Marine und die Glenan-Inseln Bretagne Rundreise Tag #9 - Sainte-Marine und die Glenan-Inseln

Bretagne Rundreie Tag #10 – Über die Point du Raz zurück nach Brest

Combrit, Pointe du Raz, Brest

Habt ihr am letzten Tag eurer Bretagne Rundreise genug Zeit (und besseres Wetter als ich), macht unbedingt einen Abstecher zur Pointe du Raz, dem westlichsten Zipfel Frankreichs. Das felsige Kap steht als Lebensraum vieler Vogelarten wie der Lachmöwe unter Naturschutz. Allerdings müsst ihr dazu einen eineinhalbstündigen Umweg in Kauf nehmen. Ansonsten dauert die Fahrt zurück nach Brest (und zum Flughafen) gerade einmal eine gute Stunde und ihr seid wieder zurück an eurem Ausgangspunkt.

Bretagne Rundreie Tag #10 - Über die Point du Raz zurück nach Brest

Anreise

Mit dem Flugzeug bietet sich die Anreise entweder nach Brest, Rennes oder Nantes (was offiziell nicht mehr zur Bretagne gehört). Nach Nantes gibt es sogar Direktflüge von Düsseldorf aus, alle anderen Flüge gehen über Paris.  Wer nicht die ganze Runde machen möchte, für den bietet sich ein Gabelflug an. An allen Flughäfen kann man sich problemlos einen Mietwagen reservieren und direkt mit dem Roadtrip starten.

Alternativ kann man (vor allem wenn man im Westen Deutschlands wohnt) auch mit dem Auto anreisen. Hier muss man allerdings mit über 1.000 Kilometern und mehr als 10 Stunden Anreise rechnen. Bei der Preiskalkulation muss man auf jeden Fall auch die Autobahngebühren von circa 60 Euro in Frankreich einplanen. Nur in der Bretagne fallen grundsätzlich keine Autobahngebühren an.

Beste Reisezeit für die Bretagne Rundreise

Die schönste Reisezeit für die Bretagne ist meiner Meinung nach die Vor- und Nachsaison, also die Zeit von Mai bis Juni sowie September und Oktober. In den Wintermonaten regnet es meistens viel, hier lohnt sich allenfalls ein Besuch des Golfe du Morbihan, der sich durch sein mildes, sonnenreiches Klima auszeichnet.

Meiden sollte man auf jeden Fall den August beziehungsweise die Ferienzeit der Franzosen. Da hier anders als in Deutschland alle Regionen zeitgleich Urlaub haben und die Franzosen gerne auch mal im eigenen Land bleiben, ist es zu dieser Zeit sehr voll und recht teuer.

Reiselektüre

Als Reiseführer kann euch euch das Dumont Reise-Taschenbuch Bretagne empfehlen. Für gemütliche Abende im Hotelzimmer oder warme Nachmittage am Strand ist die Krimireihe des Kommissars Dupin prädestiniert, bei der es neben dem ersten Band namens Bretonische Verhältnisse inzwischen noch vier weitere Fälle gibt.

Viele Reiseinspirationen für eure Bretagne Rundreise findet ihr auch auf der Website für Tourismus in der Bretagne.

Hab ich dir Lust gemacht auf eine Bretagne Rundreise? Oder warst du schon einmal dort? Wenn ja: was sind deine Highlights?

PS: Bretagne Rundreise nur mit Handgepäck? Kein Problem finde ich! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie und warum ich nur mit Handgepäck reise, dann leg ich dir meine Video-Reihe Nur mit Handgepäck reisen ans Herz!

PPS: Du willst wissen, was meine Top Tools für jede Reise sind? Dann schau dir meine 10 Must Haves für jedes Reiseabenteuer an!

Vielen Dank an Tourisme Bretagne für die Einladung auf diese beiden tollen Roadtrips.

More from Jana

Konstanz – Die Stadt zum See

Konstanz liegt am nördlichen Seeufer des Bodensees und zugleich am Rhein, der...
Weiterlesen

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.