Dezember Update – Inselhopping auf Hawaii & zurück in Deutschland

Leute ich bin raus. Die letzten Wochen habe ich mir eine große Auszeit gegönnt. Angefangen hat alles mit der großen Reise nach Hawaii. Zurück in Deutschland stellte ich fest, dass garnicht so viel Arbeit auf mich wartete, als ich dachte. Und da ich nicht weiß, wann das das nächste Mal der Fall sein wird, habe ich beschlossen bis zum Ende des Jahres ein paar Gänge zurück zu schalten und mir endlich Zeit zu nehmen für Dinge, die ich schon so lange vor mir herschiebe. Was das ist, warum Hawaii bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat und was im Dezember noch so ansteht verrate ich euch wie immer in diesem Monatsupdate.

-> Sei immer up to date auf Instagram -> Hier gehts zu meinem Profil!

Was war los im November?

Nachdem ich diesen Beitrag hier schon ein paar Tage angefangen und wieder abgebrochen habe, wird es langsam Zeit zurück in den Schreibflow zu finden. Ihr habt das vor den Kulissen gar nicht so viel mitbekommen, aber mit Ausnahme meines Kauai-Artikels, habe ich in den letzten sechs Wochen neben dem Novemberupdate keinen einzigen Artikel geschrieben. Vor Hawaii hatte ich einige Artikel vorbereitet, die dann Woche für Woche online gegangen sind, aber beim Schreiben dieses Artikels hier wird mir bewusst, wie sehr ich dadurch aus dem Tritt gekommen bin. Ich bin ja schon seit Mitte November zurück in Deutschland, aber anstatt mich an den Schreibtisch zu setzen, habe ich die ruhige Zeit genutzt um endlich mal meine Wohnung auszumisten (eine sehr befreiende Aufgabe), die Küche einem Großputz zu unterziehen und ein wenig umzudekorieren. Eben all diese Aufgaben, die immer liegen bleiben, wenn man ständig unterwegs ist. Aber eins nach dem anderen:

Kauai und Oahu – Inselhopping auf Hawaii

Den Monatsanfang habe ich auf Kauai verbracht, der Nachbarinsel von Oahu, die auch als Garteninsel bekannt ist. Kauai ist die nördlichste der Hawaiianischen Inseln und ich hab mich unsterblich verliebt. In diese unterschiedlichen Landschaften – vom Dschungel über Wüsten bis zur atemberaubenden Napali Küste, bei der man sich echt fühlt als wäre man in Jurrasic Park gelandet. All meine Tipps findet ihr bereits in meinem Kauai Travel Guide, dem längsten Artikel, den ich je auf meinem Blog veröffentlicht habe. Aber es gab ja auch so viele tolle Tipps, die ich unbedingt mit euch teilen wollte. Nach fünf Tagen auf Kauai ging es für meine Schwester und mich wieder zurück nach Oahu, wo wir noch ein paar Tage an der North Shore verbracht haben, bevor es für uns wieder zurück nach Deutschland ging. Die Nordküste Oahus hat mir mit seinem entspannten Hippy-Vibe viel besser gefallen, als der Süden rund um Honolulu und seinen Hochhäusern. Es gab so viele einsame Strände, Aussichtspunkte und Wanderungen, die ich auch bald auf dem Blog mit euch teilen möchte.

Spätherbst in Deutschland

Als ich Mitte November zurück nach Deutschland kam, fand ich mich im schönsten Indian Summer wieder – ein riesiger Kontrast zu Hawaii aber vielleicht gerade deshalb wunderschön. Lange hielt die Pracht allerdings nicht und ehe ich mich versah, waren die Bäume kahl, der Himmel grau und es Zeit, es sich wieder zu Hause gemütlich zu machen. Nach all den Reisen, Abenteuern und spannenden Eindrücken tut es gerade einfach gut mal etwas länger zu Hause zu sein und meine Kreativität in Wohnungsdekoration, DIY-Projekten und Einrichtung zu stecken. Falls ihr sowas auch toll findet, kann ich euch nur den großartigen YouTube-Kanal der lieben Jelena empfehlen, der sich genau um solche Projekte dreht.

Was gabs auf dem Blog?

Neben meinem bereits erwähnten Kauai Guide habe ich euch auch noch meine Tipps für eine andere Insel verraten – nämlich für euren Zakynthos Urlaub in Griechenland. Auch längst überfällig war mein Blogartikel zur Amazonas Tour in Peru genauer in Puerto Maldonado und was mich meine Zeit im Dschungel gelehrt hat.

Wohin geht die Reise im Dezember?

Ich weiß ja, ich bin nicht die einzige, die sich im Dezember lieber mit anderen Dinge als mit dem Reisen beschäftigt. Das zeigen mir jedes Jahr die Blogstatistiken und mir geht es ganz genauso. Ich liebe einfach die Weihnachtszeit in Deutschland mit Weihnachtsmarktbesuchen, Weihnachtsfeiern und mehr Zeit für meine Liebsten. Gerade komme ich zurück von einem Adventswochenende in meiner Heimatstadt Goslar, der mittlerweile für mich auch ein kleines Ritual geworden ist. Und so wird es auch auf meinem Blog hier etwas ruhiger weitergehen, bis es im neuen Jahr mit voller Power weitergeht. Ich hab schon ein paar großartige Reisen und Projekte geplant und ich kann es kaum erwarten euch mehr davon zu erzählen. Bis dahin wünsche ich euch eine ganz tolle Adventszeit, genießt die Tage und lasst euch nicht zu sehr stressen. Fühlt euch gedrückt und umarmt!

Wie war euer November? Seid ihr auch dem ekeligen grauen Wetter entflohen oder seid ihr schon voll und ganz im Weihnachtsfieber? Ich freue mich auf eure Meinung in den Kommentaren!

More from Jana

Flâner à Strasbourg

Wie ich euch hier bereits erzählt habe, ist Straßburg eine wunderschöne Stadt...
Weiterlesen

4 Kommentare

  • Oh Mann, jetzt will ich auch unbedingt nach Hawaii! Die Bilder sind wundervoll.

    Ich liebe zwar auch die Vorweihnahrszeit mit Christkindlmärkte und Co., aber das triste Wetter schlägt mir auf das Gemüt. Mein bestes Gegenmittel: die nächste Reise planen :-)

    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße,
    Sabine

  • Oh wow was für tolle Bilder !

    Da will man direkt alles stehen und liegen lassen, sich ein Hotel buchen, in den Flieger hüpfen und abschalten.

    Muss abenteuerlich sein, jede Nacht auf einer anderen kleinen Insel zu übernachten und sich immer eine neue Unterkunft zu suchen.

  • Hawai ist wirklich toll, ich war schon ein paar mal dort :) Wir verbringen es klassisch und feiern Weihnachten dieses Jahr im 5 Sterne Hotel Meraner Land :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.