Oktober Update – oder auch: Herbstzeit ist Bergzeit

Was gibt es schöneres, als den Herbstanfang in den Bergen zu genießen? Ich finde nichts! Und so ging es für mich diesen Monat gleich vier Mal dorthin. Und auch während ihr diese Zeilen lest, bin ich schon wieder auf dem Weg gen Süden ins Allgäu. Der September war für mich geprägt von Wanderungen, warmen Spätsommertagen, den ersten kühlen Herbstmorgenden und vielen Stunden im Zug und Auto. Tatsächlich bin ich nämlich seit März in kein einiges Flugzeug mehr gestiegen! Für viele ist das nichts besonderes, aber für mich heißt das zahlreiche Einladungen nach San Francisco, Australien, Jamaika und Co auszuschlagen und mich statt dessen auf die schönen Seiten von Deutschland und seinen Nachbarländern zu konzentrieren. Und das sehr bewusst! Ich muss mich als Reisebloggerin nicht über die spektakulärsten und fernsten Reiseziele definieren, sondern finde es viel wertvoller (und nachhaltiger!) euch mit Tipps zu Reisen und Ausflugszielen vor der Haustür zu versorgen.

-> Sei immer up to date auf Instagram -> Hier gehts zu meinem Profil!

Was war los im September?

Zugegeben: Viel zu Hause war ich im September trotzdem nicht, was ich durchaus sehr schade fand. Denn so überließ ich meine liebevoll bepflanzte Terrasse an den letzten Spätsommertagen sich selbst und habe auch keine einzige Wanderung in der Heimat geschafft, obwohl ich das mir doch so sehr vorgenommen hatte. Trotzdem hab ich natürlich jeden Moment auf Reisen genossen und hatte auch auf jedem Trip meinen Hund Melli mit dabei!

Ausflugsziele rund um Stuttgart

Anfang September ging es für Julia und mich mal wieder nach Stuttgart. Diesmal haben wir nicht den Canstatter Wasen und die kulinarischen Höhepunkte in der Stadt erkundet, sondern die schönsten Ausflugsziele in der #AussichtsregionStuttgart. Mein persönliches Highlight: der Bad Uracher Wasserfall sowie der Hohenurachsteig. Noch mehr Tipps und die schönsten Weinberge könnt ihr in meinem Artikel Ausflugsziele rund um Stuttgart nachlesen.

Spätsommertage im Tessin

Direkt von Stuttgart aus sind Julia und ich dann ins Tessin gefahren. Diesmal war ich einmal nicht „in eigener Mission“ unterwegs, sondern ich habe sie als Fotografin begleitet. Es war wirklich ungewohnt aber toll, mal nicht gleichzeitig hinter und vor der Kamera zu stehen. Das Ergebnis seht ihr in Julias Blogpost Lugano und die Berge.

Kurzurlaub in der Zugspitzregion

Zurück zu Hause stand eine normale Arbeitswoche an, bevor es mit meinem Freund und Melli für ein Wochenende in die Berge ging. Genauer gesagt in die Tiroler Zugspitzarena nach Lermoos. In der Ferienwohnung Alpenland war ich letztes Jahr bereits mit Julia und als ich erfuhr, dass dort auch Hunde erlaubt sind, war klar, dass wir hier auf unserem Weg nach Südtirol einen Zwischenstopp einlegen würden. Wir haben die Gegend rund um den Grubigstein erkundet und endlich mal die Höllentalklamm erwandert, die schon ganz lange auf meiner Liste stand. Und die drei Tage waren einfach viel zu schnell vorbei!

Ein wundervolles Projekt in Südtirol

Dann ging es für uns weiter nach Südtirol für ein Projekt mit dem wunderschönen Romantikhotel Weisses Kreuz in dem kleinen Ort Burgeis im Vinschgau. Abseits des Südtiroler Touristenrummels haben wir dort die Ruhe genossen, die ersten rauen Herbstmorgende und bunten Blätter auf dem Boden, aber auch einige sonnige Augenblicke – ganz Südtirol typisch eben! Ich liebe diese Momente, wenn Arbeit und Urlaub mühelos Hand in Hand gehen und ich es schaffe, trotz straffem Pensum die Reise dennoch richtig zu genießen! Das Hotel hat es uns aber auch wirklich leicht gemacht mit seiner wunderschönen Innenarchitektur, der Liebe zum Detail, der wunderschönen, ruhigen Lage und dem großartigen Essen, das auch für (mich als) Vegetarier keine Wünsche offen lies. Bald erfahrt ihr natürlich mehr dazu auf dem Blog!

Rotweinfest in Ingelheim

Mit dem Rotweinfest in Ingelheim, das noch bis zum 6. Oktober statt findet, endete nicht nur mein Reisemonat September, sondern auch meine Zusammenarbeit mit Rheinhessen. In der „Rotweinstadt“ wird aber nicht nur der rote Rebensaft gefeiert, sondern auch eine Mischung aus Tradition und Moderne gelebt. Das zeigt sich auch am Rotweinfest, das jedes Jahr mit (Wein-)Genuss und Live-Musik auf mehreren Bühnen zelebriert wird  –  für mich die ideale Gelegenheit dem Städtchen am Rhein einen Besuch abzustatten.

Was gabs auf dem Blog?

Wohin geht die Reise im Oktober?

Wie gesagt, wenn ihr diesen Beitrag gerade lest, bin ich auf dem Weg nach Isny ins Allgäu – einer von drei Städten in Baden-Württemberg, die ich gemeinsam mit Julia im Rahmen des Projektes „Kleinstadtperlen“ erkunden werde. Melli bleibt dieses Mal daheim bei meinem Freund. Gemeinsam mit ihr werde ich im Oktober aber noch einmal in den Harz fahren, schließlich ist das die schönste Jahreszeit dort und ich freue mich schon riesig darauf meine Eltern wiederzusehen, die ich leider oft seltener sehe, als es mir lieb ist. Und natürlich freue ich mich auch auf zahlreiche Herbstmomente zu Hause zwischen Rhein, Mosel, Westerwald und Eifel!

Wie war euer September? Ward ihr auf Reisen und wenn ja wo? Ich freue mich von euch in den Kommentaren zu lesen!

More from Jana

Die Benediktinerabtei Maria Laach

Die Abtei Maria Laach ist eine an der Südwestseite des Laacher Sees...
Weiterlesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.