Die Reisfelder von Jatiluwih

“Wunderschön” bedeutet der Name Jatiluwih übersetzt und “wunderschön” ist auch dieser Ort, der nun vor uns liegt. Reisterrassen gibt es auf Bali ja wie bei uns Weizen- oder Roggenfelder, aber die jahrhundertealten Reisterrassen von Jatiluwih begeistern mit ihrem fantastischen Panoramablick so sehr, dass sie sogar für das UNESCO-Weltkulturerbe vorgeschlagen wurden – beispielhaft für den Reisanbau auf Bali.

Eine enge, kurvige und holprige Straße führt durch das Gebiet, vorbei an ursprünglichen Dörfern und fleißigen Feldarbeitern. Wie gut, dass die Straße nur wenig befahren ist und uns kein Auto entgegenkommt. In die Bergregionen verirren sich grundsätzlich nur wenige Touristen.


Leider meint es das Wetter nicht gut mit uns und je höher wir fahren, desto nebliger und nieseliger wird es. Aber es muss ja auch einen guten Grund haben, warum der Reis hier so gut wächst und gedeiht. Überhaupt haben wir auf unseren Touren durch Bali selten so eine üppige Vegetation in einem so sattes Grün gesehen wie hier. Reisfelder beeindrucken mich schon seit ich denken kann. Ich erinnere mich noch gut an ein “Was ist Was”-Buch über den Reisanbau, das ich als Kind besessen hab. Seit dem wollte ich diese grünen Felder und Bauern mit diesen runden Strohhüten einmal mit eigenen Augen sehen. Ich bin ehrlich überrascht, dass die Bauern auch heute noch diese traditionellen Hüte tragen – zu Printshirt und Baggypant.






Es ist bereits nach Mittag und wir haben langsam ziemlich Hunger. Wir steuern ein Restaurant an und laben uns an dem köstlichen Buffet. Natürlich muss ich von allem probieren und haue mir den Teller dementsprechend voll.  Besonders die kleinen frittierten Gemüseröllchen haben es mir angetan. Da muss ich doch glatt noch einen Nachschlag holen. Das ist aber auch lecker! Von der Terrasse hat man einen tollen Panoramablick auf die umliegenden Reisfelder.

Gut gestärkt geht es weiter durch die Reisfelder und auf gewohnt holprigen Straßen. Unser nächstes Ziel: der Meerestempel Tanah Lot. Aber dazu beim nächsten Mal mehr.





Fazit: Die Reisterrassen von Jatiluwih sind die wohl beeindruckensten und ursprünglichsten in ganz Bali und ganz sicher einen Besuch wert. Bei besserem Wetter wäre das Panorama vermutlich noch atemberaubender gewesen. Das jedoch findet man in im zentralen Bergland nur selten vor…

PS: Kennst du schon meinen Reise Guide für Bali?

PPS: Du willst wissen, was meine Top Tools für jede Reise sind? Dann schau dir meine 10 Must Haves für jedes Reiseabenteuer an!

PPPS: Weltweit kostenlos Geldabheben auf Bali und weltweit mit der DKB Visa Kreditkarte – mein Reisebegleiter seit 2009!

More from Jana
Ein perfekter Mädelstag in Antwerpen: Tipps, Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten
Was sind die Zutaten für ein perfektes Mädelswochenende? Man nehme eine Stadt...
Read More
Join the Conversation

6 Comments

  1. says: Flögi

    Die Reisterassen sind cool, ich habe schon ähnliche Fotos aus China gesehen, aber selbst habe ich leider die noch nicht erleben können. Es würde mir auch gut gefallen. Und das Essen auf dem Foto sieht auch sehr gut aus, ich habe gleich Hunger bekommen. :-) LG, Andy

    1. says: Jana

      Ja, das ist am einfachsten. Wenn du sicher im Roller fahren bist, kannst du dir auch einen mieten und auf eigene Faust losziehen ;-)

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.