Drei Jahre Sonne & Wolken: Die schönsten Momente

Ich bin grad unheimlich sentimental. Ich habe nämlich festgestellt, dass ich heute vor genau drei Jahren mein Baby Sonne & Wolken ins Leben gerufen habe. Und beinahe hätte ich diesen Tag total verpennt – typisch Jana! Seit dem ist mein Blog zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden. Was würde ich bloß mit all den tollen Erfahrungen und Abenteuern machen, wenn ich sie nicht mit euch teilen könnte??! Man wär das traurig! Und deshalb bin ich jetzt sentimental und lasse spontan mit euch zusammen die letzten drei Jahre Sonne & Wolken Revue passieren.

1. Mein erster Blogpost

Es war der 10. Oktober 2010, der mein Leben zwar nicht total verändert aber zumindest entscheidend bereichert hat. Es war einen Tag nach der Frankfurter Buchmesse – einen Tag nachdem ich den Entschluss gefasst hatte, einen Blog zu starten. Mein erster Blogpost, der übrigens immer noch online ist, handelte von meinem Buchmessenbesuch. Das sollte aber vorerst so ziemlich der letzte bleiben. Denn mit meinem auserkorenen Lifestyle-Thema kam ich irgendwie gar nicht zurecht. Ich fand mich irgendwie nicht wieder. Mode, Beauty, Design, Kochen – das alles war nichts für mich. Mit fehlte einfach die Leidenschaft. Es kam wie es kommen musste: Sonne & Wolken lag ganze 9 Monate brach.

2. Meine Umzug nach Frankfurt

Inzwischen war ich von Gießen nach Frankfurt gezogen und genoss die unendlichen Möglichkeiten, die mir die Großstadt so bot. Restaurants, Konzerte, Shopping – ich war einfach nur überwältigt. Ja auch wenn ich mich heute wieder nach mehr Natur sehne – damals war ich einfach nur verliebt in meine Stadt. Und bis heute sollte Frankfurt auch eine wichtige Rolle auf meinem Blog spielen.

HDRtist HDR - http://www.ohanaware.com/hdrtist/

3. Die Wiedergeburt

Letztendlich sollte mich der Post-Travel-Blues dazu bringen, Sonne & Wolken wieder zu neuem Leben zu erwecken. Ich war zurück aus meinem Sommerurlaub, den ich am Gardasee und mit einer kleinen Rundreise durch Norditalien verbracht hatte. Als ich so unglücklich in meiner Wohnung saß und meine tollen Urlaubsbilder ansah, wusste ich: die Erinnerungen sind einfach zu schön um nur in der hintersten Ecke meines Gedächtnisses zu versauern (was zugegebenermaßen schlecht ist, also mein Gedächtnis). Und so wurde Sonne & Wolken wiedergeboren – und zwar mit dem Slogan „Die Welt gehört dem, der sie genießt“ – meinem Lebensmotto.

4. Die Welt mit anderen Augen sehen

Seit diesem Tag sehe ich die Welt mit anderen Augen. Selbst wenn ich durch meine eigene Stadt gehe, halte ich immer die Augen auf: Ich sehe die tollen Wolkenspiele am Himmel, ein witziges Graffiti an der Wand – ich rieche die nächste Story. Nie zuvor habe ich so viel neues ausprobiert, wie in diesen drei Jahren. Und das macht mich glücklich. Kein Tag ist wie der andere. Mein Leben kennt keine Routine. Die Welt ist ein Abenteuerspielplatz und ich bin mitten drin.

5. Meine erste Fernreise nach Indonesien

Ein großes Reisehighlight während dieser Zeit ist meine erste Fernreise, die mich 2012 nach Indonesien geführt hat. Ihr müsst wissen, dass ich selbst erst mit 23 das erste Mal geflogen bin und mir vor meiner Berufstätigkeit schlicht und einfach das Geld zum reisen gefehlt hat. Heute würde ich einiges anders machen – heute weiß ich, dass man auch mit ganz wenig Geld fantastische Reisen erleben kann – aber eben damals noch nicht. Für mich ist Reisen auch heute noch ein ganz großer Luxus in den ich quasi jeden verdienten Cent stecke. Meine erste Fernreise nach Indonesien wird daher immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben. Und irgenwann einmal – und ich hoffe nicht in all zu ferner Zeit – werde ich einmal nach Bali zurückkehren. Das habe ich der Insel bei meiner Abreise geschworen.

8. Der Umzug auf eigenen Webspace

10 Besucher – 100 Besucher – 1.000 Besucher. Wie ich mich doch über jeden einzelnen von euch gefreut habe, und das auch heute noch tue. Jeder Kommentar, jeder Like, jede E-Mail von euch macht mich unendlich glücklich. Ich weiß noch genau, wie ich den ersten Kommentar von einer völlig fremden Person erhalten habe. Wow, war das ein gutes Gefühl. Je länger ich am bloggen war, desto mehr wurde mir klar, dass Blogspot nicht das richtige für mich ist. Ich wollte mein eigener Herr sein, mich selbst um mein Baby kümmern. Und so zog ich mit Sack und Pack und 300 Blogposts von Blogger.com auf meinen eigenen Webspace um. Das ganze hat mich viele viele Tränen, Nerven und Leid gekostet, aber am Ende konnte ich sagen: Das hast du ganz alleine geschafft. Und ich habe diesen Schritt niemals bereut.

Screenshot-Blog

6. Meine erste Pressereise nach Texel

Zeitgleich mit meinem Blogumzug fuhr ich auch auf meine erste Pressereise, auf die holländische Nordseeinsel Texel. Ich konnte es gar nicht fassen, zur Recherche für meinen eigenen Blog auf eine Reise eingeladen zu werden. Es war eine klassische Pressereise und ich war die einzige Bloggerin. Aber gerade das fand ich besonders spannend. Ich bekam mit, wie klassische Journalisten so arbeiten und konnte mir so manches abgucken. Und die Insel mit samt ihren liebenswerten Bewohnern ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. Fast hätte ich es vergessen: Auf dieser Reise habe ich auch mein allererstes Video gedreht – auch wenn ich diesbezüglich noch blutige Anfängerin bin: Videos machen mir einen riesigen Spaß!

8. Das erste Mal auf der ITB

Anfang diesen Jahres fuhr ich dann zum ersten Mal zur größten Tourismusmesse, der ITB nach Berlin. Ich habe dort nicht nur unheimlich viele tolle Gespräche geführt, sondern auch ganz viele liebe Bloggerkollegen zum ersten Mal persönlich getroffen. Endlich mal ganz unter Gleichgesinnten: Man war das toll!

ITB2013

9. So unglaublich viele tolle Reisen, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, welche am schönsten war

OMG! Die letzten drei Jahre waren echt eine geile Zeit! Ich habe sage und schreibe 18 Länder besucht (was echt viel ist wenn man bedenkt, dass die ersten 9 Monate auf Selbstfindung war) und so viele tolle Reisen erlebt, dass ich mich nicht entscheiden könnte, wenn ich die zehn schönsten benennen müsste. Heute bin ich mindestens einmal im Monat unterwegs und das trotz Fulltimejob. Das macht mich unheimlich glücklich und stolz auf mein Leben. Reisen ist meine Droge.

10. Ihr alle da draußen

Jetzt wird es Zeit für die Oscar-Rede. Nein, im Ernst, auch wenn es vielleicht abgedroschen klingen mag. Ohne euch da draußen wäre Sonne & Wolken nicht das, was es heute ist. Ihr ward es immer wieder, die mich ermutigt haben weiterzumachen. Und das manchmal einfach nur in Form einer Zahl, die mir gezeigt hat, dass ich das ganze nicht nur für mich selbst schreibe. Ihr motiviert mich, mich nach meinem 9-bis-6-Arbeitstag mich nochmals an den Schreibtisch (ähhh Sofa) zu setzen und meine Erlebnisse nieder zu schreiben, auch wenn ich manchmal am liebsten nur faul rumliegen würde. Ich habe das Gefühl etwas besonderes zu schaffen – die Menschen da draußen zu animieren, die Welt zu genießen. Denn wir haben nur das eine Leben und das muss genossen werden. Und wenn ich auch nur eine Person dazu anregen konnte, aus ihrem Alltag auszubrechen und mehr Genuss in ihr Leben zu bringen, dann ist meine Mission nicht umsonst. Und daran glaube ich ganz fest.

Prost

Ich erhebe virtuell mein Glas und proste euch zu! Auf ein neues Jahr voller Hochs und Tiefs, voller Reisen und Heimat, voller Sonne & Wolken! So, und jetzt werde ich diesen Beitrag hochladen. Scheiß auf meinen Redaktionsplan, Rechtschreibfehler und scheiß darauf, dass ich heute eigentlich schon einen Blogpost hochgeladen habe. Happy Birthday, Sonne & Wolken – komm lass uns feiern!

Was war euer Highlight der letzten drei Jahre? Welche Reise, welches Abenteuer hat euch am besten gefallen/inspiriert/begeistert?

More from Jana

Auf Safari im Torres del Paine Nationalpark

Wer hat eigentlich festgelegt, dass es Safaris nur in Afrika gibt? Wo...
Weiterlesen

21 Kommentare

  • Herzlichen Glückwunsch!
    Ich möchte das Danke einfach mal zurück geben! Danke für die tollen Berichte und Fotos, danke für deine vielen Inspirationen und hilfreichen Tipps (nicht nur zum Thema Reisen), danke, dass ich so viel mit dir erleben darf – virtuell, aber auch sehr oft real!

    Weiter so!!!

    :-* Jessi

  • Hallo Anna!
    Herzlichen Glückwunsch zum 3. Geburtstag deines Blogs!
    Ich habe deinen Blog erst vor einigen Tagen entdeckt und bin hellauf begeistert. Man sieht und liest deine Leidenschaft für´s Reisen. Toll, dass du uns daran teilhaben lässt!
    Was ich mich bei all deinen Beiträgen zu den vielen Reisen, die du schon gemacht hast, interessiert ist, wie du das mit einem Fulltimejob auf die Reihe bekommst. Sind es die Feiertage und verlängerten Wochenenden, die hauptsächlich nutzt, um zu reisen? Du schreibst:

    “ Heute würde ich einiges anders machen – heute weiß ich, dass man auch mit ganz wenig Geld fantastische Reisen erleben kann – aber eben damals noch nicht. Für mich ist Reisen auch heute noch ein ganz großer Luxus in den ich quasi jeden verdienten Cent stecke.“

    und

    „Heute bin ich mindestens einmal im Monat unterwegs und das trotz Fulltimejob.“

    Kannst du mal einen Beitrag darüber schreiben, wie man solche Reisen plant, wie man kostengünstig reist, welches Reisebudget man einplanen sollte und was du z.B. so an Gepäck mitnimmst? Das wäre unglaublich toll!

    Dein Blog hat mit dazu inspiriert endlich auch die Welt kennen zu lernen. Danke dafür!

    Viele Grüße
    Anna

    • Danke meine Liebe für deinen wundervollen Kommentar. Ich hatte tatsächlich vor mehr Reiseplanungsposts zu schreiben. Im den nächsten Wochen wird dazu auch ein Post erscheinen, wie man seine Urlaubstage optimal ausnutzt. Generell tue ich mich bei solchen Posts immer schwer, weil ich ja dabei nur für mich sprechen kann und andere vielleicht ganz anders reisen… Aber ich geb mir Mühe!!! Bis bald und liebe Grüße, Jana

  • Herzlichen Glückwunsch, Jana! Das ist toll und es geht mir genauso, seit ich meinen Blog habe, ist mein Leben reicher geworden. Also weiter so! LG Nicole

  • Hallo Jana,

    ich möchte dir nun auch recht herzlich zu 3 wundervollen Jahren gratulieren. Du hast viel erreicht und auch wenn ich deinen Blog noch nicht mal ein Jahr kenne, liebe ich ihn. Ich beneide dich um deine Reisen und deine Erfahrungen und tauche immer wieder gerne in deinen Blog ein, wenn mich das Fernweh packt.

    Ich hoffe, dass ich noch sehr lange etwas von dir lesen kann und das du mich noch länger mit auf deine tollen Weltbereisungen mitnimmst. Ich danke dir dafür und wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg mit deinem Blog.

  • Happy Birthday und ich hoffe es folgen noch 33 Jahre Sonne&Wolken (mindestens)! :D
    Es macht mir immer Spaß bei dir mitzulesen und hoffe dass du das noch eine lange Zeit machst.
    Liebe Grüße und genieß den Geburtstag!
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.