Innsbruck (mit Hund) – Unterkunft, die schönsten Wanderungen & Food Tipps

Innsbruck mit Hund - Wanderung Kemater Alm Salfeinsee Grieskogel

Ein Urlaub in Innsbruck (mit Hund) ist perfekt für alle, die sich nicht zwischen Städte- und Naturtrip entscheiden möchten. Für alle, die tagsüber gern auf Berge klettern und abends in stylischen Bars oder Restaurants einkehren wollen. Die die Mischung aus urbanem Treiben und alpiner Bergwelt lieben. Die gerne in einem individuellen Boutique Hotel wohnen möchten. Ja, das geht auch mit Hund! Denn Innsbruck ist noch dazu eine der hundefreundlichsten Städte, die ich kenne. Fast überall sind Hunde gerne gesehen – selbst in den Bars & Restaurants. Ich war zwar schon mehrfach in Innsbruck, aber nun zum ersten Mal mit meiner Hündin Melli. In diesem Beitrag möchte ich gerne meine Tipps für das schönste hundefreundliche Boutique Hotel, traumhafte Wanderungen in der Region und ein paar Restaurant Tipps mit euch teilen.

Unterkunft in Innsbruck mit Hund: Das Boutique Hotel Nala

Im Boutique Hotel Nala Individuell mitten im Stadtzentrum im Stadtteil Wilten ist fast jedes der 57 Zimmer ein Einzelstück. Und auch vierbeinige Besucher sind hier gerne gesehen – und das nicht nur im Zimmer, sondern auch im Frühstücksbereich, auf der Dachterrasse sowie im wunderschön angelegten Garten. Wir haben im “Loft Southside” gewohnt, wo auf dem mit Bambus bewachsenen Balkon fast den ganzen Tag die Sonne scheint und der Blick über die Tuxer Alpen inkusive Patscherkofel reicht. Besonders ist auch das offene Badkonzept, was charakteristisch für viele Zimmer im Nala ist.

Besonders gut haben mir aber die grünen Oasen des Hotels gefallen, die mitten im Trubel so viel Ruhe und Entspannung ausstrahlen. Früh morgens das Frühstück mitten im Grünen mit Blick auf die Teichlandschaft ist einfach einmalig.

Der Name kommt übrigens von der Urmutter-Figur Nala, die als Seele des Hauses gleich in mehreren Zimmern auftaucht. Sie soll für Ruhe und Zentrierung sorgen und steht für Endlichkeit und Selbsterfahrung.

Innsbruck mit Hund - Unterkunft Boutique Hotel Nala Innsbruck mit Hund - Unterkunft Boutique Hotel Nala Innsbruck mit Hund - Unterkunft Boutique Hotel Nala Innsbruck mit Hund - Unterkunft Boutique Hotel Nala Innsbruck mit Hund - Unterkunft Boutique Hotel Nala

Wandern in Innsbruck mit Hund – 4 schöne Touren für Genießer

Die Wandermöglichkeiten sind in Innsbruck genauso vielfältig wie das kulinarische Angebot (dazu später mehr). Ich glaube man könnte sicher Monate in der Stadt verbringen und hätte noch nicht alle Wanderwege erkundet. Und ich bin mir sicher das schaffen selbst viele Einheimische nicht mal.

Trotzdem möchte ich euch vier besonders schöne und unterschiedliche Touren vorstellen, die wunderbar für das Wandern mit Hund geeignet sind – von der kurzen Panoramawanderung am Patscherkofel über die anstrengende Wanderung zum Salfeinsee bis zur atemberaubenden Gipfeltour über den Goetheweg auf die Mandlspitze. Die Touren sind allesamt zwischen 5 und 13 Kilometer lang, ich habe aber auch jeweils noch ein paar Tipps für Verlängerungen parat.

Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze (2366m)

Eine Fahrt mit der Nordkettenbahn direkt aus dem Stadtzentrum über Hungerburg und Seegrube auf das Hafelekar ist an sich schon ein Erlebnis. Aber einfach nur hoch- und dann wieder runterzufahren wäre ja viel zu langweilig. Von der Bergstation Hafelekar führt der panoramareiche, aber auch ziemlich ausgesetzte Goetheweg vorbei an der Mandlspitze. Der Aussichtsberg kann ohne große Höhenmeter über seinen grasigen Rücken bestiegen werden – das Panorama über die Stadt und die umliegende Bergwelt ist großartig. Zurück gehts dann ein Stück auf dem gleichen Weg und dann über den Gleirschjochlsteig zur Seegrube. Der Abstieg hat teilweise die Schwierigkeit T3 – also gute Trittsicherheit & Trekkingschuhe sind – generell aber für die ganze Wanderung – zwingend nötig!

Wichtig: Eure Hunde müssen in Österreich in allen Bergbahnen sowie dem öffentlichen Verkehr einen Maulkorb tragen. Da die Wanderung keine Kletterstellen beinhaltetet ist sie auch für die meisten Hunde sicher problemlos machbar.

Innsbruck mit Hund - Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze Innsbruck mit Hund - Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze Innsbruck mit Hund - Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze Innsbruck mit Hund - Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze Innsbruck mit Hund - Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze Innsbruck mit Hund - Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze Innsbruck mit Hund - Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze

Details zur Wanderung vom Hafelekar über den Goetheweg zur Mandlspitze

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 6,4 km
  • Höhenmeter: 320 m
  • Dauer: 2-3 Stunden

-> Zu den detaillierten Routeninfos inklusive GPX-Track via Komoot

Alternative: Wer noch mehr möchte, kann die Wanderung auf dem Goetheweg bis zur Pfeishütte verlängern. Dann sind es allerdings für Hin- und Rückweg rund 10,5 Kilometer und circa 750 Höhenmeter. Ein Abstecher zur Mandlspitze ist dabei optional.

Innsbruck mit Hund: Wanderung durch die Zimmerbergklamm zur Neuen Alplhütte

Idyllische Waldwege, tosendes Wasser und mildes Klima auf maximal 1600 Metern zeichen diese Tour aus und machen sie quasi zum Gegenteil der ersten vorgestellten Tour. Entlang eines lauschigen Baches geht es zwischen hoch aufragenden Kalkfelsen in das Herz der Klamm hinein. Mal rechts, mal links des Flusses, mal über hölzerne Brücken und Stege, mal über den weichen Waldboden geht es stetig nach oben, bis das Highlight der Klamm, die Hängeseilbrücke, in Sicht kommt. Über schattige Waldwege führt der Weg weiter zum Straßberghaus. Mit der Einkehr würde ich aber noch bis zur Neuen Alplhütte warten, durch die es durch das steinerne Meer in circa einer Stunde geht. Zurück geht es dann fast von selbst teils über breitere Forststraßen zum Ausgangspunkt.

Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm Neue Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm Neue Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm Neue Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm Neue Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm Neue Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm Neue Alplhütte

Details zur Wanderung durch die Zimmerbergklamm zur Neuen Alplhütte

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 13 km
  • Höhenmeter: 830 m
  • Dauer: circa 4 Stunden

-> Zu den detaillierten Routeninfos inklusive GPX-Track via Komoot

Auf dem Jochleitensteig rund um den Patscherkofel

Der Patscherkofel gilt als Hausberg von Innsbruck, er liegt nur wenige Kilometer südlich der Stadt und kann bequem per Bus & Seilbahn erreicht werden. Der Klassiker unter den Wanderwegen am Patscherkofel ist der sogenannte Zirbenweg. Er führt durch einen der ältesten und größten Zirbenbestände Europas bis zur Glungezerbahn oberhalb von Tulfes führt.

Eine zumindest im weiteren Wegverlauf ruhigere Alternative, der Jochleitensteig, führt zunächst zusammen mit dem Zirbensteig entlang der Westseite des Berges. Der Blick reicht dabei weit über das Inntal und das Karwendelgebirge, das imposant wie eh und je dahinter hinaufragt. Noch besser hat mir aber tatsächlich die unbekannte “Rückseite” des Bergs gefallen, als wir sämtliche Menschen hinter uns gelassen haben und die wilde Landschaft ganz für uns alleine hatten, die mich hier ein wenig an das wilde Kanada erinnert hat. Wer mag kann zwischendurch über einen Abzweig auch auf die Spitze des Patscherkofels steigen. Dieser Abstecher dauert rund eine Stunde.

Details zur Wanderung auf dem Jochleitensteig rund um den Patscherkofel

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 5,7 km
  • Höhenmeter: 250 m
  • Dauer: 1,5 – 2 Stunden

Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm zur Neuen Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm zur Neuen Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm zur Neuen Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm zur Neuen Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm zur Neuen Alplhütte Innsbruck mit Hund - Wanderung Zimmerbergklamm zur Neuen Alplhütte

-> Zu den detaillierten Routeninfos inklusive GPX-Track via Komoot

Alternative: Auf dem Zirbenweg bleiben und weiter über die Tulfein Alm zur Bergstation der Glungezerbahn wandern und damit ins Tal fahren. Es gibt an beiden Seilbahnsstationen entsprechende Kombitickets für beide Bahnen!

Innsbruck mit Hund: Von der Kemater Alm über den Salfeinssee auf den Grieskogel

Meine Lieblingstour in der Region Innsbruck habe ich mir bis zum Schluss aufgehoben – und zwar die Rundwanderung auf den Grieskogel von der Kemater Alm über den Salfein-Steig. Zunächst schraubt sich der Weg vom Parkplatz unterhalb der Alm Kurve um Kurve durch Wald- und Wiesenlandschaften steil bergauf. Rund 600 Höhenmeter müssen überwunden werden, bis ihr den zunächst unscheinbaren Salfeinsee erreicht. Was den kleinen Bergsee auszeichnet ist seine oft spiegelglatte Wasseroberfäche, in der sich die eindrucksvollen Zacken der Kalkköfel spiegeln. Was für ein wunderschöner Ort!

Und als wäre das nicht genug, geht es danach auf einem schmalen Gratweg über auf den Grieskogel und danach weiter über Breitschwemmkogel, Angerbergkopf und Schaflegerkogel. Wir haben die Tour aus Zeitmangel leider nur kurz hinter dem Grieskogel abbrechen müssen und sind von dort über ein Meer aus wilden Blaubeeren direkt zur Kemater Alm abgestiegen. Auch trotz Abkürzung war es eine Traumtour und perfekt für alle, denen die 16 Kilometer und 1.200 Höhenmeter der kompletten Rundwanderung zu viel sind.

Übrigens: Selbst im Hochsommer braucht ihr euch über die Wasserversorgung eurer Fellnase keine Gedanken zu machen. Ständig werden kleine Bäche und Flüsse passiert, in der eurer Hund trinken kann.

Innsbruck mit Hund - Wanderung Kemater Alm Salfeinsee Grieskogel Innsbruck mit Hund - Wanderung Kemater Alm Salfeinsee Grieskogel Innsbruck mit Hund - Wanderung Kemater Alm Salfeinsee Grieskogel Innsbruck mit Hund - Wanderung Kemater Alm Salfeinsee Grieskogel Innsbruck mit Hund - Wanderung Kemater Alm Salfeinsee Grieskogel Innsbruck mit Hund - Wanderung Kemater Alm Salfeinsee Grieskogel

Details zur Wanderung von der Kemater Alm über den Salfeinssee auf den Grieskogel

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 10 km
  • Höhenmeter: 800 m
  • Dauer: 4 Stunden

-> Zu den detaillierten Routeninfos inklusive GPX-Track via Komoot

Alternative: Die komplette Gipfelwanderung bis zum Schaflegerkogel. Dann sind es aber knapp 1.200 Höhenmeter & 16 Kilometer.

Food Tipps für Innsbruck

Was die Stadt Innsbruck für mich besonders macht ist die große Vielfalt an Restaurants, die über die klassische Alpenküche hinaus geht. Und so haben wir uns insbesondere durch die eher exotischeren Küchen der Stadt probiert.

Drei Tipps möchte ich euch dabei unbedingt ans Herz legen. Und: In alle drei Restaurants könnt ihr eure Hunde ohne Bedenken mitnehmen.

Woosabi – Asiatisches Restaurant

Das Woosabi ist ein modernes, asiatisches Fusion Restaurant mit europäischen Touch, das sich am Abend in eine Bar verwandelt. Dank seiner günstigen Lage nahe der Hungerburgbahn Station Congress ist es perfekt, um sich nach einem aufregenden Bergabenteuer durch die Vielfalt an Bao Buns zu probieren – der Spezialität des Hauses. Es gibt auch zwei vegetarische Varianten, die beide absolut köstlich waren. Dazu gibt es wahlweise ein Glas Wein oder eine alkoholfreie Litschi-Limonade – i like!

Himal – Nepali Restaurant Innsbruck

Beim Inder war sicher jeder von uns schon mal, aber beim Nepalesen? Für mich jedenfalls war der Besuch im Himalayan das erste Mal. Dort wird typisch nepalesische Küche mit den besten, lokalen Zutaten zubereitet. Wie auch bei der indischen Küche gibt es auch bei der nepalesischen Küche eine große Auswahl an vegetarischen Speisen. Empfehlen kann ich die vegetarischen Momos (Teigtaschen) mit Spinat und Paneer (Frischkäse), sowie die Variation von vier verschiedenen vegetarischen Currys (Tarkari Thali). Wirklich lecker war auch der Litchi-Prosecco vorweg.

Breakfast Club

Wer ins Innsbruck brunchen möchte, kommt nicht am Breakfast Club vorbei. Von deftig bis süß gibt es hier alles, was das Frühstücksherz begehrt und das zu ziemlich günstigen Preisen. Waffeln, Omlettes und Co werden aus überwiegend regionalen Produkten frisch zubereitet. Lecker ist auch der frischgepresste Apfel-Karotte-Ingwer-Saft. Hafermilch-Cappuccino gibts natürlich auch!

Habt ihr noch weitere Tipps für eine Reise nach Innsbruck mit Hund? Oder Fragen? Dann gerne ab in die Kommentare damit!

Noch mehr Tipps für Österreich gefällig: Wie wäre es mit meinen Wandertipps für Lermoos?

In Zusammenarbeit mit meinem Kooperationspartner Innsbruck Tourismus

More from Jana
Reykjavik – ein Instagram-Spaziergang durch die nördlichste Hauptstadt der Welt
Ich weiß nicht, wie lange ich schon nach Island reisen wollte. Alles...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.