September Update – Spätsommertage am Bodensee & in den Weinbergen

Ist es nicht komisch, dass ich vor jedem Monatsupdate erst einmal im Kalender nachschauen muss, was den Monat so alles passiert ist? Auch wenn ich seit Mellis Einzug deutlich weniger unterwegs bin als letztes Jahr, habe ich jeden Monat aufs neue das Gefühl, dass sich die Ereignisse und Erlebnisse nur so überschlagen. Umso wichtiger ist mir dieser monatliche Rückblick, der nicht nur euch auf dem Laufenden hält, sondern mir auch noch einmal einen Schulterblick zu all den schönen (und manchmal auch weniger schönen) Dingen ermöglicht, die im vergangenen Monat so passiert sind. Heute schreibe ich diesen quasi zwischen Tür und Angel mit etwas müden Augen nach der Hochzeit, auf der ich an diesem Wochenende zu Gast war und vor der Abreise nach Stuttgart, wo es morgen hingeht. Wo es sonst noch so hingeht und was ich im August so alles getrieben habe, lest ihr im Folgenden.

-> Sei immer up to date auf Instagram -> Hier gehts zu meinem Profil!

Was war los im August?

Tatsächlich habe ich im August auch einfach mega viel unternommen – und das vor allem vor der Haustür, denn nach dem heißen Juli kam der August ja mit etwas angenehmeren Temperaturen daher, die perfekt waren für Wanderungen und Ausflüge. Und der ein oder andere heiße Tag mit Temperaturen über 30 Grad wurde auch noch einmal richtig ausgekostet mit Badeseebesuch, Eis essen und allem Pipapo – schließlich steht der Herbst ja auch fast schon in den Startlöchern…

Bregenz

Angefangen hat der Monat mit einem Trip nach Bregenz. Hier habe ich das erste Mal die Bregenzer Festspiele besucht, war im Bregenzer Wald wandern und hab meinen morgendlichen Kaffee in einem der zahlreichen hübschen Cafés an der Bodenseepromenade genossen und dem teilweise doch ziemlich schlechten beziehungsweise regnerischen Wetter getrotzt.

Worms

Direkt im Anschluss ging es für mich zum Jazz & Joy-Festival nach Worms. Natürlich blieb neben dem Festival auch noch genug Zeit die schönsten Cafés, Lädchen und Restaurants auszuprobieren und für euch in einem kleinen Video und Städteguide zusammenzutragen. Und auch ein Abstecher in die Weinberge zum Sonnenuntergang durfte nicht fehlen!

Abenteuer vor der Haustür im Westerwald und an der Mosel

Gleich mehrere Male hat es mich diesen Monat an die Mosel verschlagen. Ich war mit Julia von Globusliebe auf einem kleinen Roadtrip zu den schönsten Moseldörfern, bin auf dem Würzlaysteig von Lehmen nach Löf gewandert, hab die Gegend rund um Cochem erkundet sowie die Sommerabendstimmung in Winningen und an der Burg Thurant genossen. Gerade jetzt ist es zwischen den Weinbergen einfach wunderschön und ich möchte das noch ausnutzen, so lange die Reben noch voller dicker Trauben hängen. Daneben war ich auch mit Melli auf dem sogenannten Butterpfad von Rengsdorf nach Hümmerich  unterwegs, auf dem früher die Butter im Westerwald transportiert wurde.

Auf dem Ilmtalradweg durch das Weimarer Land

Auch wenn mein Trip auf dem Ilmtalradweg rund um Weimar nur zwei Tage gedauert hat, wird er mir besonders in Erinnerung bleiben. Einfach mal rauskommen, sich den Fahrtwind beim Radeln um die Nase wehen lassen und neue Landschaften erkunden tut einfach richtig gut um den Kopf freizubekommen und neue Kraft für den Alltag zu schöpfen. Auf jeden Fall kam mir der Trip von den sanften Hügeln rund um Weimar bis zu den Weinbergen an der Saale wegen der vielen Stopps und Erlebnisse viel länger vor, als er eigentlich war.

Auf dem Rotweinwanderweg durch das Ahrtal

Letzte Woche war ich dann zum allerersten Mal im Ahrtal. Das Seitental vom Rhein bei Bonn zählt zu den wichtigsten und besten Rotweinanbaugebieten Deutschlands und gemeinsam mit meiner Schwester bin ich auf dem sogenannten Rotweinwanderweg durch die Weinreben von Altenahr nach Bad Bodendorf gewandert. Davon gibt es bald mehr auf dem Blog!

Was gabs auf dem Blog?

Diesen Monat konntet ihr auf dem Blog meine Tipps zu Bregenz zur Zeit der Bregenzer Festspiele, meinen kleinen Worms Guide zu Sehenswürdigkeiten, schönsten Ecken, Essens- und Insidertipps sowie den Artikel zum Ilmtalradweg durchs Weimarer Land. Zugegeben ich bin ein kleines bisschen Stolz, dass ich es gerade so gut schaffe, euch auch auf dem Blog so zeitnah mit auf meine Reisen & Abenteuer zu nehmen.

Wohin geht die Reise im September?

Der September wird ebenfalls wieder ein Reisemonat. Und nachdem ich Melli bei den Trips nach  Bregenz, Worms sowie Weimar im letzten Monat daheim bei meinem Freund gelassen habe, wird sie diesen Monat wieder mit mir gemeinsam unterwegs sein. Den Anfang macht der bereits erwähnte Trip in die „Aussichtsregion Stuttgart“, die ich wieder gemeinsam mit Julia erkunden werde. Danach werde ich sie als Fotografin auf eine Reise ins Tessin begleiten. Neben einem spannenden Drohnen-Projekt, von dem ich noch nicht zu viel verraten darf, geht es Ende des Monats noch mit meinem Freund nach Italien. Und zwar genauer gesagt in den kleinen Ort Burgeis in das Romantikhotel Weisses Kreuz – fernab vom Südtiroler Hotel Mainstream. Ich bin gespannt!

Wie war euer August? Ward ihr auf Reisen und wenn ja wo? Ich freue mich von euch in den Kommentaren zu lesen!

More from Jana

Bernkastel-Kues in feinstem „Grau in Grau“

„Lebe jeden Tag!“ Das sagt sich so leicht. Nie scheint dieses Motto...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.