Groote Begijnhof – UNESCO Weltkulturerbe in Leuven

Nun machen wir uns auf den Weg zum Groote Begijnhof. Dazu spazieren wir die Naamsestraat nach Süden. Der Hof – übrigens seit dem Jahr 2000 Weltkulturerbe der UNESCO –  wurde 1230 gegründet. Die Beginen sind eine Art christliche Nonnen aus dem 13. Jahrhundert, die vorübergehend ehelos und in Keuschheit gelebt haben. Bei dem Groote Begijnhof handelt sich eine Aneinanderreihung von Gassen, Plätzen, Gärten und Parks, mit Dutzenden Häusern und Konventen in traditionellem Ziegel- und Sandsteinstil.

Plötzlich ist es als wäre man in einer völlig anderen Stadt – der Beginenhof ist quasi eine Stadt in der Stadt, umringt von einer Stadtmauer und mit einer völlig anderen Architektur als die Stadt Leuven. Aber seht selbst:

Der Beginenhof wurde übrigens zwischen 1964 und 1989 von der Universität Leuven restauriert, die den Standort 1962 von der damaligen Kommission für öffentliche Unterstützung gekauft hatte. Heute wohnen dort Studenten und Universitätsmitarbeiter. Studieren in einer wunderschönen prunkvollen Stadt, wohnen im Weltkulturerbe – Student in Leuven müsste man sein.

Auf dem Weg zurück in die Altstadt kommen wir erneut vorbei am Kunstzentrum „Stuk“, welches sich selbst deutlich mittels großer metallener Buchstaben entlang der Naamsestraat anpreist. Es liegt – als ehemaliges Universitätslokal – inmitten von verschiedenen Universitätsgebäuden. Der Architekt des modernen Gebäudes ist Neutelings Riedijk aus Antwerpen-Rotterdam.

Nun schauen wir uns noch die St-Michieldkerk an – eine ab 1650 erbaute Kirche der Jesuiten mit einer wundervollen Barockfassade. Auch innen zeigt die Kirche pompösen Schmuck und soll damit die Gläubigen so beeindruckt haben, dass ihr Glaube nicht ins Wanken geraten könne.

Damit wäre unser Trip nach Belgien fürs Erste zu Ende. Und, wie gefällt euch der kleine Ausflug zum Groote Begijnhof?

More from Jana

Saint Lucia – Tipps, Sehenswürdigkeiten, Strände & Ausflugsziele auf der Karibik-Insel

Saint Lucia könnte man auch als das Hawaii unter den Karibikinseln bezeichnen....
Weiterlesen

18 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.