Frankfurt Tipp – Das Deutsche Architekturmuseum DAM

Vor Kurzem war ich mal wieder in einem der zahlreichen Frankfurter Museen, die ich nach und nach besuchen möchte. Diesmal stand das Deutsche Architekturmuseum (DAM) auf dem Programm. Gemeinsam mit meiner Schwester machte ich mich am letzten Feiertag auf zum Mainufer, wo sich das historische Gebäude befindet.  Wusstet ihr eigentlich, dass die Stadt Frankfurt fast 10 Prozent seines Etats für Kultur ausgibt? Zum Vergleich: In New York sind es nur 0,25 Prozent.

Das DAM ist eigentlich kein Museum, sondern eher eine Ausstellungshalle. Es lebt nicht von einer Dauersammlung, sondern von immer neuen Ausstellungen. Einzig die Dauerausstellung von der Lehmhütte zum Wolkenkratzer ist fester Bestandteil des Museums. Zur Zeit steht die Sonderausstellung ganz im Zeichen des Architekurmodells. Auf drei Stockwerken wird der Frage nach Werkzeug, Fetisch und Utopie nachgegangen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 7,- Euro, Studenten zahlen 3,50.

Wir haben den ganzen Vormittag in den interessanten Ausstellung verbracht und einige realisierte und zahlreiche unrealisierte aber enorm spannende Architekturprojekte bestaunt.  Konstruiert ist das Museum übrigens als eine Art Haus im Haus, was sich erst in der obersten Etage deutlich zeigt. Für jemanden, der sich ein bisschen für Architektur interessiert ist der Besuch des DAM eine absolute Empfehlung. Da die Sonderausstellung ständig wechseln, werde ich das Museum bestimmt noch mehrmals für die ein oder andere Ausstellung aufsuchen. Die aktuelle Sonderausstellung gibt es noch bis zum 16. September zu sehen.

Und, geht ihr auch gerne ins Museum? Wart ihr vielleicht sogar schon einmal im Deutschen Architekturmuseum?

More from Jana

Saint Lucia – Tipps, Sehenswürdigkeiten, Strände & Ausflugsziele auf der Karibik-Insel

Saint Lucia könnte man auch als das Hawaii unter den Karibikinseln bezeichnen....
Weiterlesen

3 Kommentare

  • Scheint wirklich sehr interessant zu sein, auch wenn ich bei so manchen Architektenmodellen den Kopf schuetteln kann.

    Selbst gehe ich sehr gerne in Museen.

    Gruessle

  • Das sieht superspannend aus! Ich war noch nie in irgendeinem Architekturmuseum, finds aber meistens interessant wenn zB bei manchen Gebäuden ne kleine Version aufgebaut ist. Vor allem auch, weil es mir ein Rätsel ist, wie man sowas grandioses konstruieren kann!

  • Ein geniales Museum und wirklich klasse Bilder, die du dazu gemacht hast!
    Man fühlt sich geradezu genötigt wieder mal ein Museum besuchen. ;-) (Bei uns gibt's ja nicht so viel große/interessante.)

    Liebe Grüße
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.