Stockholm, Helsinki, Tallinn – Mein Ostseeabenteuer per Instagram

Drei Tage, drei Länder, drei Städte – mein Ostseeabenteuer führte mich nach Stockholm, Helsinki und Tallin. Drei Ländern, in denen ich bisher noch nicht war, drei Städte, die ich bisher noch nicht kannte. Meine erste Kreuzfahrterfahrung – zumal ich mich bei dem Wort Kreuzfahrt ein bisschen sträube, denn ich war ja schließlich jeden Tag mit einem anderen Schiff unterwegs. Kreuzfahrt für Individualisten also eher. Die drei Tage waren ein Feuerwerk aus Eindrücken, Erfahrungen und Erlebnissen. Kommt mit auf eine Schiffsreise per Instagram!

Tag 1: Stockholm

Mein Abenteuer beginnt in Stockholm, das mich zwar mit kalten Temperaturen, aber einem Postkartenwetter empfängt. Aber auch Stockholm selbst trägt zu einem perfekten Auftakt der Reise bei. Ich schlendere durch die Altstadt, erfreue mich an all dem Wasser, erkunde den alternativen Stadtteil Södermalm, mache mich auf die Suche nach dem besten Hotdog und anderen kulinarischen Spezialitäten und genieße den Frühling, der in Schweden noch in seinen ersten Zügen liegt.

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram01

Blick nach Riddarholmen

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram02

Die wohl meistfotografierteste Häuserzeile Stockholms am Marktplatz

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram03

Die Natur erwacht zu neuem Leben

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram04

#Fromwhereistand Stockholm Edition

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram05

Coole Cafés und Second Hand Shops gibts im Stadtteil Södermalm

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram06

Fast wie in Japan: Die Kirschblüte in den Kungsträdgården

Am Spätnachmittag muss ich mich dann vorerst wieder verabschieden – denn über Nacht geht es mit der Silja Symphony der Tallink Silja Line nach Helsinki.

Mein Kreuzfahrtabenteuer kann beginnen!

Während die Schweden und Finnen die günstige Shoppingmöglichkeit an Bord nutzen oder mit ihrer Familie das Badeparadies unsicher machen, genieße ich zusammen mit einem japanischen Pärchen die Fahrt durch den Schärengarten und einen fantastischen Sonnenuntergang an Deck.

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram07

Mit der Tallink Silja durch den Schärengarten

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram08

Sonnenuntergang an Bord – Gibt es was Schöneres?

Tag 2: Helsinki

Möwen begleiten uns am nächsten Morgen in den Hafen von Helsinki. Wir legen am Olympia-Terminal an, das sich fast im Zentrum der Stadt befindet. Schon von weitem kann man die Silhouetten der beiden berühmten Kirchen erahnen, die charakteristisch für die Stadt sind.

Helsinki ist eine süße kleine Hauptstadt mit nur 600.000 Einwohnern und nach einem kurzen Stadtspaziergang beschließe ich den Vormittag in Suomenlinna zu verbringen, einer ehemaligen Festungsinsel nur etwa 20 Schiffsminuten vom Zentrum entfernt. Die Insel ist so schön, dass ich hier gleich mal drei meiner sechs Stunden in Finnland vertrödele. Zurück auf dem Festland mache ich mich so langsam auf den Weg zum Westterminal, nicht ohne der Einkaufmeile, der berühmten Felsenkirche und dem Stadtstrand einen Besuch abzustatten.

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram09

Hafeneinfahrt in Helsinki

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram10

Der Dom von Helsinki

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram11

Natur pur: Unterwegs auf der Festungsinsel Suomenlinna

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram12

Die Finnenburg (oder Schwedenburg) steht auf der Liste des UNESCO Welterbes und wird gerne auch als das Gibraltar des Nordens bezeichnet.

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram13

Nicht weniger schön als der Dom: die orthododoxe Uspenski-Kathedrale in Helsinki

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram14

Die spinnen die Finnen: Santas Minimarkt gegenüber der Temppeliaukio-Kirche

Tag 3: Tallinn

Keine drei Stunden nachdem ich in Helsinki die Tallink-Fähre betreten habe, bin ich auch schon in Tallinn, der Hauptstadt Estlands, die von Helsinki nur durch 90 Kilometer Ostseewasser getrennt wird. Da es erst nach 9 Uhr dunkel wird, nutze ich das warme Abendlicht für einen Spaziergang durch die Altstadt.

Am nächsten Morgen steht Design auf dem Programm. Denn Tallinn hat nicht nur eine herausgeputzte Altstadt, sondern ist auch die Designhauptstadt des Baltikums. Während meines künstlerischen Streifzugs entdecke ich auch manche dunkle Ostblockseite der Stadt.

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram15

Die zauberhafte Alexander-Newski-Kathedrale in der Abendsonne

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram16

Blick vom Domberg auf die Stadt

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram17

#FromwhereIstand Tallinn Edition

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram18

Das Sfäär ist eine Mischung aus Restaurant und Shop und ziemlich stylisch…und lecker!

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram19

Der hübsche Marktplatz in Tallinn

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram20

Den besten Kuchen der Stadt gibt es im Maiasmokk, Tallinns ältestem Café

Time to say Goodbye

Am Nachmittag ist es dann Zeit auf Wiedersehen zu sagen. Drei Tage, drei Länder, drei neue Städte – mein kleines Ostseeabenteuer neigt sich dem Ende zu. Nach rund 700 Seekilometern und immerhin 56 zu Fuß bringt mich die MS Baltic Queen wieder sicher zurück nach Stockholm.

Stockholm-Helsinki-Tallinn-Instagram21

Cabin with a view: Ich könnte stundenlang aufs Meer starren

Was bleibt ist die Erkenntnis, das Kreuzfahrten doch eigentlich viel schöner sind, als ich eigentlich dachte, die Faszination, wie viel Alkohol so ein Finne aus so einem Schiff schleppen kann und die Feststellung, dass ich mich lieber den „natürlichen“ Genüssen der Fahrt, statt den alkoholischen hingebe. Solange man mich also nicht 10 Tage auf See bei einer Transatlantik-Kreuzfahrt festhält und mir beim Landgang farbige Aufkleber an die Jacke klebt, bin ich auf jeden Fall irgendwann mal wieder mit an Bord.

Ward ihr schonmal auf einer Kreuzfahrt? Wie hat es euch an Bord gefallen? Wie sieht eure perfekte Kreuzfahrt aus

Vielen Dank an die Tallink Silja, die mich auf dieses Ostseeabenteuer eingeladen haben. Die sogenannte „Triangle Cruise“ also Stockholm – Helsinki – Tallinn – Stockholm bietet die Rederei als Komplettpaket an.

Instagram Travel Thursday Linky



Ich bin Co-Host des #igTravelThursday-Blogprojekts in Deutschland. Hast du auch Lust mitzumachen? So gehts: 1. Blogpost über Instagram und Reisen schreiben – 2. Einen Link zur einem der #igTravelThursday Hosts setzen – 3. Deinen Blogpost hier oben hinzufügen (bitte nur Artikel von dieser Woche bis einschließlich 7.5.) – Weitere Infos findest du HIER. Gerne kannst du mich auf Instagram live auf meinen Reisen begleiten. Du bist selbst auf Instagram aktiv? Tagge deine Reisefotos jeden Donnerstag mit dem Hashtag #igTravelThursday und werde Teil des Projekts.

More from Jana

September Update – vom IJsselmeer auf die Zugspitze

So wie es draußen gerade stürmt, könnte man meinen, pünktlich zum Ende...
Weiterlesen

11 Kommentare

  • Super schöner Bericht. Ich finde Skandinavien einfach immer spannend. Im September haben wir unseren Trip nach Helsinki geplant, allerdings nur einen Städtetrip. Schade, denn die baltischen Staaten liegen ja auch sehr nahe. Aber dann eben ein anderes mal. „Kreuzfahrten“ haben ja immer so einen Geschmack:-) aber diese hört sich in der Tat nicht so klischeehaft an. Wobei die Hurtigruten sicher auch einen Versuch wert wären.

    Liebe Grüße
    Regina

    • Hallo Regina, ja Skandinavien ist toll! Helsinki ist wirklich schön, von dort aus lohnt sich auch ein Tagesausflug nach Tallinn – die Fähre fährt ja nur 2 Stunden :-) Die Hurtigruten stehen auch schon laaange auf meiner Liste <3 Liebe Grüße und dir einen schönen ersten Mai, Jana

  • Liebe Jana, ein schöner Bericht! Und schöne Fotos… da hast du ja auch herzige Orte in Tallinn gefunden – mmhh… der Kuchen sieht fantastisch aus :-)

  • Ahhh, da gerate ich wirklich ins Träumen. Die Hurtigruten Tour habe ich zwar schon hinter mir – mach das unbedingt!!! :) (Inspiration findest Du vielleicht noch ein bisschen bei meinen Fotos – Schneeberge im Eismeer) – aber hier sind ja wirklich nochmal ein paar ganz besondere Perlen dabei, noch dazu, so wunderschön stilvoll eingefangen. Vielen Dank dafür. Tallinn fehlt mir noch auf meiner ganz persönlichen „Bucket List“. Diese Welt ist wirklich so unglaublich, unsagbar schön. Vielen Dank, dass Du dabei hilfst, diese verletzliche Schönheit einzufangen.

    • Hallo Gabriela, hach die Hurtigrouten sind schon ein kleines Träumchen von mir :-) Danke für das Kompliment und liebe Grüße, Jana

  • Hey Jana,
    die Reise klingt total toll. Reist du oft alleine? Wo hast du denn die Schifffahrten gebucht und wo lag die Überfahrten preislich ungefähr? Liebe Grüße Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.