Kreta: Agia Galini und Umgebung

Ich könnte vor Glück platzen, als ich an diesem Morgen die Fensterläden öffne. Schnell scheuche ich meinen Freund aus den Federn und wir genießen unser erstes Frühstück unter Olivenbäumen auf der Terrasse des Hotels.

Kreta-Ausblick-1

Wanderung nach Agios Georgios

Wir beschließen an diesem Tag einen kleinen „Spaziergang“ nach Agios Georgios zu machen, einem fast menschenleeren Kiesstrand, der sich wunderbar zum Schnorcheln eignet. Leider liegen zwischen uns und diesem traumhaften Stand zwei Stunden Fußmarsch durch die Mittagshitze auf alten Eselspfaden.

Trotz der traumhaften Landschaft sind wir glücklich, als das kleine Örtchen vor uns auftaucht. Fast alleine genießen wir einen wunderschönen Tag mit Baden und Schnorcheln und gönnen uns am Nachmittag jeder eine Portion köstlichen frischen grichischen Salat in der kleinen Taverne oberhalb des Standes. Vielen Dank an die zwei netten Menschen, die uns nach diesem langen Tag mit dem Auto zurück nach Agia Galini genommen haben.

Standspaziergang nach Kokkinos Pirgos

Am nächsten Tag wollen wir die Küste in die andere Richtung erkunden und starten in Richtung Osten. Am Stadtstrand von Agia Galini vorbei geht es über eine Brücke und anschließend gut zwei Stunden an der Küste entlang nach Kokkinos Pirgos. Das Gebiet links von uns ist militärisches Schutzgebiet, nur der Weg an der Küste darf betreten werden. „Weg“ ist vielleicht auch etwas zu viel gesagt, denn nicht selten warten wir durch das Wasser. Unter ein paar Olivenbäumen genießen wir unser Picknick, das aus Weißbrot, Feta, Oliven, Tomaten und Paprika besteht. Wir baden eine Runde und beschließen für den Rückweg den Bus zu nehmen. Die Abendstunden verbringen wir am Stadtstrand in Agia Galini mit Schwimmen und ein wenig Bummeln.

Bootstour nach Paximadia

Für unseren dritten Tag auf Kreta haben wir uns eine Bootstour vorgenommen. Mit dem Schiff geht es nach Paximadia, einer kleinen, unbewohnten Insel vor der Südküste Kretas. Für 30 Euro bekommen wir die Fahrt, einen mittäglichen Salatimbiss und etwa vier Stunden Aufenthalt auf der Insel. Zwar sehen wir auf der Bootsfahrt keine Delfine, die sich nicht selten nahe an die Küste Kretas verirren, wir verbringen aber einen herrlichen Tag mit Schnorcheln und Schwimmen in klarem, türkiesblauem Wasser.

More from Jana

Groß, Größer, am Größten: Die Kuppelkirche von Mosta

Schon war unser letzter Tag auf Malta gekommen und da unser Flieger...
Weiterlesen

2 Kommentare

  • Nach Agios Georgios würde ich möglichst früh aufbrechen. Tagsüber in der sengenden Sonnen ohne Schatten ist der Weg ganz schön anstrengend.

  • hallo, wo ist dieses Hotel von das 2 bild oben wo du schreibst.

    „Ich könnte vor Glück platzen, als ich an diesem Morgen die Fensterläden öffne. Schnell scheuche ich meinen Freund aus den Federn und wir genießen unser erstes Frühstück unter Olivenbäumen auf der Terrasse des Hotels.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.