Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison

Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 17

„Mallorca im Winter? Was willst du denn da?“  – wurde ich im Vorfeld meiner Reise im Dezember oft gefragt. Und klar, die Balearen im Allgemeinen sind nicht unbedingt für eine Reise von November bis Februar bekannt. Da zieht es die meisten Touristen dann doch lieber auf die Kanaren, wo das Wetter noch um einiges wärmer ist. Aber auch bei Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad kann man auf den Balearen einiges erleben – auf jeden Fall das „echte Mallorca“, was man in der Hauptsaison fast gar nicht mehr erleben kann. Die Touristenhochburgen sind geschlossen, die Strände oft menschenleer und das normale Leben auf „Malle“ schaltet um einen Gang zurück. Jetzt ist auch die ideale Zeit um sich durch die Töpfe der Insel zu schlemmen (dafür ist es im Sommer doch viel zu heiß), die Hauptstadt Palma zu erkunden und aktiv zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Insel zu erkunden.

#1 – Adiós Winterjacke!

Die kälteste Zeit auf den Balearen sind die Monate von Dezember bis Februar. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen zu dieser Zeit bei rund 14 bis 15 Grad, nachts kann das Thermometer aber auch auf sechs bis sieben Grad fallen. Sogar Frost ist nachts nichts ungewöhnliches. Genauso wie es also Tage geben kann, in denen sich die Temperaturen im Bereich um die 10 Grad befinden, kann es aber auch warme Tage mit viel Sonnenschein und Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad geben.

Fakt ist: die Winterjacke kann tagsüber auf jeden Fall zu Hause bleiben und nicht selten kann man den Nachmittagskaffee im Freien in der Sonne genießen. Oder die Mittagsstunden am Dachterrassenpool in der Sonne. Und wenn man das mal mit dem Wetter vergleicht, was wir so im Dezember bis Februar haben, dann ist das auf jeden Fall eine riesige Verbesserung. Und ein Grund, um die Insel auch im Winter zu besuchen!

Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 3
Sommerfeeling im Winter – die Jacke kann tagsüber oft zu Hause bleiben
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 2
Diese versteckten bepflanzen Innenhöfe sind überall in Palma versteckt

#2 – Das echte Mallorca erleben

Nein, Ballermanntouristen sucht man im Winter auf Mallorca vergeblich. Viele Bettenburgen haben geschlossen und die Insel gehört nun endlich wieder den Einheimischen. Auf den Straßen dominiert die spanische Sprache, statt „Socken in Sandalen“ flanieren schick gekleidete Spanier(innen) beziehungsweise Mallorquiner(innen) entlang der Promenaden und Gassen von Palma. Wer also das „echte Mallorca“ erleben möchte (und nicht nur faul in der Sonne braten) hat im Winter die beste Gelegenheit dazu. Bis dann ab März die jährliche Touristenwelle wieder losrollt.

Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 15
Mallorca im Winter: Das „echte Mallorca“ in Palma
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 14
Weihnachtssterne und Co auf dem Blumenmarkt in Palma
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 6
Ein hübsches Schmuckgeschäft in der Altstadt von Palma

#3 – Perfekte Zeit für einen Citytrip

Wer Mallorca im Winter erkunden möchte, sucht sich am besten die Hauptstadt Palma de Mallorca als Ausgangspunkt. Hier haben die meisten Hotels, Geschäfte und Restaurants geöffnet und das Inselleben konzentriert sich mehr und mehr auf die Stadt. Auch von den Temperaturen ist jetzt die ideale Zeit für einen Städtetrip. Ohne zu schwitzen lassen sich die besten Sehenswürdigkeiten von Palma wie die Kathedrale Catedral de Mallorca, das Castell de Bellver (Schloss Bellveder), die Passeig des Born, der Mercat de l’Olivar sowie die Llotja erkunden.

Auch ein Einkaufsbummel macht bei kühleren Temperaturen deutlich mehr Spaß als im Sommer. Der Paseo del Borne hat sich mittlerweile zu Palmas wichtigster Einkaufsmeile gemausert. Aber auch einen Besuch wert: Die Avenida Jaime III. Wer große Kaufhäuser mag, sollte sich einmal in einer der zwei Filialen von Corte Inglés umschauen.

Positiver Nebeneffekt: Wer sich seinen Ausgangspunkt nach Palma legt, hat immer genug Alternativen, wenn das Wetter einmal nicht so mitspielt. Denn Regen ist im Winter auf Mallorca leider nicht so selten – umso besser, wenn man in der Zeit Museen und Ausstellungen wie die Castell de Bellver-Ausstellung, die Pilar and Joan Miro Foundation, das Museum ”Palau March“, das Museum Es Baluard, das Museu d’Art Espanyol Contemporani oder das Museum Es Baluard besuchen kann, bis die Sonne wieder hervor kommt.

Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 5
Die engen Gassen in der Altstadt von Palma
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 7
Touristenmassen? Im Winter Fehlanzeige!
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 8
Altstadtgassen in Palma – überall gibt es etwas zu entdecken
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 11
Stadtbummel vor der berühmten Kathedrale in Palma

#4 – Zeit zum Genießen

Ein weiterer Grund, warum Palma im Winter der ideale Ausgangspunkt für deine Mallorca Reise ist sind die zahlreichen guten Restaurants und Cafés. Anders als in anderen Teilen der Insel haben diese größtenteils auch im Winter geöffnet. Mein Favorit: das Restaurant FORN de Sant Joan. Auch eine Empfehlung: Der MERCAT 1930, direkt am bekannten Paseo Marítimo, wo ihr bei 14 verschiedenen Ständen die Qual der Wahl habt. Gegessen wird gemeinsam entweder im Innenbereich des Marktes oder (an warmen Tagen) draußen auf der Terrasse. Noch ein Tipp für Vegetarier (wie mich): Das Restaurant Plaer Natural, eine vegetarische Institution mitten im Zentrum von Palma. Und für den Nachmittag: das typische Café Ca’n Joan De s’Aigo.

Etwa eine halbe Stunde fahrt von Palma entfernt befindet sich das ebenfalls empfehlenswerte Restaurant Sa Fàbrica in der Stadt Inca. Das stylische Restaurant in einer alten Fabrikhalle ist auf jeden Fall einen Abstecher wert – zum Beispiel wenn man vorher den berühmten Wochenmarkt in Sineu besucht hat.

Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 16
Ein Must für Foodies: der Mercat de l’Olivar, die größte Markthalle Palmas
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 21
Vegetarische Lasagne im Restaurant Sa Fàbrica in Inca

#5 – Ausflugsziele ohne Touristen

Wo wir gerade beim Thema beliebte Ausflugsziele sind: Touristische Sehenswürdigkeiten wie das Cap de Formentor, der berühmte Tren de Sóller, das Kloster Santuari de Llucdas sowie beliebte Ausflugsorte wie Portocolom, Santanyí, Llucmajor, Manacor, Portopetro, Felanitx, Binissalem und Banyalbufar sind im Winter angenehm leer.

Valdemossa beispielsweise, wo sich in den Sommermonaten Scharen von Touristen durch die engen Gassen schieben, hatten wir an einem kühlen Winternachmittag ganz für uns alleine. Und ich bin mir sicher, dass die neblige und mystische Atmosphäre den Ort nur noch schöner gemacht hat. Ein echter Pluspunkt übrigens auch für (Hobby)fotografen, die sich wie ich über fremde Personen im Bild ärgern!

Die traumhafte Lage von Valdemossa – mitten in den Bergen
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 23
Die hübschen Gässchen von Valdemossa
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 24
Flanieren in Valdemossa – im Winter ohne Touristenmassen!

#6 – Die schönsten Sonnenuntergänge

Die Sonnenuntergänge auf Mallorca sind schon im Sommer wunderschön. Aber erst im Winter entfalten sie ihre ganze Magie. Dann nämlich sorgen dramatische Wolkenspiele und teilweise Nebel für ein perfektes Schauspiel aus Orange, Rot und Pink.  Schöne Orte um den Sonnenuntergang auf Mallorca zu erleben sind zum Beispiel der Mirador es Colomer am Cap Formentor, die Aussichtsplattform Sa Foradada bei Deia oder das Kloster Randa. Aber wer schon einmal entlang der Westküste mit dem Mietwagen gefahren ist, weiß, dass eigentlich hinter jeder Kurve ein neuer atemberaubender Aussichtspunkt auf einen wartet, von dem man die untergehende Sonne beobachten kann!

Sonnenuntergang mit Nebel in Valdemossa – gerade deshalb wunderschön!
Sonnenuntergang an der Westküste im Februar – einfach magisch!

#7 – Günstige Flüge und Unterkünfte

Und last but not least: Winterzeit ist Schnäppchenzeit. Zu keiner anderen Zeit sind Hotels, Flügen und Mietwagen so günstig zu bekommen. Im Winter sind selbst die schönsten Boutique Hotels, wie zum Beispiel das Hotel Nakar direkt im Zentrum von Palma, in dem wir gewohnt haben, bezahlbar. Der Wellnessbereich des Hotels ist perfekt auch für Schlechtwettertage und die Aussicht von der Dachterasse (mit Infinity-Pool!) sowie dem Restaurant (einen Stock tiefer) auf die Stadt und die Kathedrale einfach unschlagbar!

Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 18
Die Dachterrasse des Hotel Nakar
Der wohl schönste Infinitypool in Palma – leider nicht beheizt
Mallorca im Winter – 7 Gründe für eine Reise in der Nebensaison 19
Sonnen mit Blick über Palma – an einem sonnigen Nachmittag bei 20 Grad auch im Winter möglich

Und wie man Mallorca im Winter oder Frühling herrlich mit dem Fahrrad erkunden kann, habe ich euch ja bereits in folgenden Artikeln verraten: Abenteuer Mallorca – mit dem Rennrad über die Insel Teil 1+ Teil 2

Mein Fazit: Mallorca im Winter? Ja bitte! Vor allem für Reisende, die das echte Mallorca erleben möchte, Fotografen und Genießer hat die Insel gerade im Winter jede Menge zu bieten!

Mallorca im Winter? Wart ihr zu der Zeit schon einmal da und habt weitere Tipps? Ich freue mich über euer Feedback in den Kommentaren!

Vielen Dank an die Agència de Turisme de les Illes Balears für die Möglichkeit Mallorca im Winter zu erleben.

More from Jana

Brasilien im Quadrat – Meine Reise via Instagram

Zwei Wochen sind vergangen, seit ich meinen Rucksack geschultert habe und nach...
Weiterlesen

2 Kommentare

  • Hallo liebe Jana 🙂
    Sehr schöner Bericht und tolle Fotos! Dank meinen Eltern war ich schon oft auf Mallorca und fahre auch immer gerne hin. Im November und Februar kann man dort herrlich wandern und von Ende Januar bis Mitte März ist auf der hübschen Baleareninsel auch noch die Zeit der Mandelblüte. Einfach herrlich 💕 Beste Grüße und mach wie immer weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.