Das Goldberg – „Spring Break“ im Gasteiner Tal

Nein, keine Sorge, hier geht es nicht um Alkoholexzesse, billige All Inklusive-Hotels und ausufernde Partys. Ganz im Gegenteil. Denn hier geht es um eine Frühlingsauszeit so wie ich sie mag. Und die beinhaltet gutes Essen, ein schönes Hotel und ein paar entspannte Tage in den Bergen. Und mit dem Designhotel Das Goldberg im Gasteiner Tal habe ich den idealen Ort dafür gefunden.

Designhotel trifft Alpenromantik

Das 4-Sterne-Designhotel Das Goldberg liegt auf einer Anhöhe über dem Ort Bad Hofgastein im Gasteiner Tal. Schon alleine das lichtdurchflutete, moderne Zimmer mit seiner grandioser Aussicht hätte mich alleine schon überzeugt. Die Zimmer haben alle samt einen Panoramabergblick mit Balkone oder Terrassen, Flachbildfernseher und Sitzecken. Das WLAN funktioniert zu meiner Freude überall und ist natürlich kostenlos. Die Suiten bieten zudem Kamine, Badewannen oder Regenduschen. Die Inhaberfamilie hat es geschafft alpenländischen Stil mit modernen Elementen und bunten Farben gelungen zu verbinden. Das Design ist insgesamt stimmig und funktional zugleich und zieht sich durch alle Räume des Hotels. Und die Instagrammerin in mir entdeckt schon alleine in den ersten paar Minuten so viele einzigartige Spots die sich für ein tolles Foto eignen.

Zimmer mit Aussicht: Designhotel Das Goldberg - Frühlingsauszeit im Gasteiner Tal / Salzburger Land Designhotel Das Goldberg - Frühlingsauszeit im Gasteiner Tal / Salzburger Land: Die Zimmer Designhotel Das Goldberg - Frühlingsauszeit im Gasteiner Tal / Salzburger Land: Die Zimmer

Dafür liebe ich die Alpenküche

Ich kann nicht oft genug erwähnen wie sehr ich die Alpenküche liebe. Vor allem das Frühstück schmeckt mir nirgends so gut wie in den Alpen. Das liegt vor allem an der frischen Zubereitung, der artgerechte(re)n Tierhaltung und den vielen saisonalen und regionalen Produkten. Im Goldberg gibt es noch dazu sogar eine hauseigene Bäckerei, die täglich frisch Brot und Brötchen herstellt. Und genau das schmeckt man auch. Die in der Vollpension enthaltene Nachmittagsjause umfasst ein umfangreiches Salatbuffet und jeweils eine traditionelle Alpenspeise. Über die Käsespätzle habe ich mich natürlich riesig gefreut. Abends gibt es nochmals ein riesiges Salatbuffet und auch die vegetarischen Optionen des Fünfgängemenüs konnten mich absolut überzeugen. Die Kreationen waren ebenso bodenständig wie kreativ und irgendwie besonders.

Designhotel Das Goldberg - Frühlingsauszeit im Gasteiner Tal / Salzburger Land: Die Bar Designhotel Das Goldberg - Frühlingsauszeit im Gasteiner Tal / Salzburger Land: Gourmetmenü am Abend Designhotel Das Goldberg - Frühlingsauszeit im Gasteiner Tal / Salzburger Land: Gourmetmenü am Abend Designhotel Das Goldberg - Frühlingsauszeit im Gasteiner Tal / Salzburger Land: Frühstück

Frühlingspa mit Ausblick

Herzstück des Hotels und mein absoluter Lieblingsspot ist natürlich der 37 Grad warme Infinitypool. Im Winter kann man beim Baden sogar die Skifahrer auf der Piste beobachten, denn das Hotel liegt direkt an der Skipiste, was natürlich auch zum selbst Skifahren einfach perfekt ist. Jetzt im Frühling dagegen kann man auf kuscheligen Liegen im Freien in der Sonne braten. Der gesamte Wellnessbereich ist clean und modern gehalten ohne mit den typischen Alpenlook zu brechen. Am schönsten ist der Pool übrigens morgens, wenn die ersten Sonnenstrahlen sich ihren über die Bergspitzen hinweg bahnen und das Wasser in einem herrlichen goldenen Dampf zu leuchten beginnt. Daneben gibt es noch einen kleineren Wirlpool, der noch ein paar Grad wärmer ist, als der Panoramapool sowie einen großen Saunabereich mit Außenterrasse und Panoramasaunen.

Designhotel Das Goldberg - Frühlingsauszeit im Gasteiner Tal / Salzburger Land: Infinity Pool

Ab Mai hat der Wellnessbereich noch ein weiteres Highlight. Denn ab dann ist der hauseigene Naturbadeteich mit Sonnenliegen geöffnet, den man im März höchstens für ein Kneipbad nach der Sauna nutzen kann.

Und sonst so? Ausflugsziele & Aktivitäten in der Umgebung

Eigentlich hatte ich ja geplant während meinem Aufenthalt noch ein wenig Sonnenski zu fahren, aber in Anbetracht der hohen zweistelligen Temperaturen habe ich mich dann doch dagegen entschieden. Statt dessen stand ein Ausflug nach Salzburg auf dem Programm und ansonsten einfach ein bisschen Entspannen und die (unerwartete) Sonne genießen. Denn darum soll es ja bei so einem „Spring Break“ auch gehen oder? Wer länger bleibt oder Bock auf Unternehmungen hat, findet in der Umgebung aber eine ganze Menge Ausflugsoptionen – unter anderem:

Infos und Preise

Alle Preise im Goldberg beinhalten den kulinarischen GOLDBERG TAG mit Frühstück, Lunchbuffet und Gourmetmenü am Abend. Eine kurze Auszeit mit 2 Übernachtungen gibt es im Rahmen der günstigen Pauschalen bereits ab circa 250 Euro pro Person – durchaus bezahlbar für ein Haus dieser Klasse oder?

Was ist für dich der perfekte Ort für einen Spring Break? Verrate es mir doch in den Kommentaren!

Noch mehr Ideen für Alpine Getaways beziehungsweise (Infinity-)Pools in den Alpen gefällig?

Vielen Dank an Das Goldberg für die Einladung & die schöne Frühlingsauszeit.

Merken

More from Jana

Groote Begijnhof – UNESCO Weltkulturerbe in Leuven

Nun machen wir uns auf den Weg zum Groote Begijnhof. Dazu spazieren...
Weiterlesen

7 Kommentare

  • Ja, alles super, man braucht nur noch Geld und der Traum wird wahr… Ganz einfach… Jana, genieße es solange es geht, nicht jeder hat dein Glück… Dankeschön.

    • Hi Wil, natürlich braucht man zum Reisen Geld und ja, ich bin dankbar in einem Land wie Deutschland in einem sicheren Elternhaus aufgewachsen zu sein und mir Reisen und den ein oder anderen Luxus gönnen zu können. Falls du mit „mein Glück“ die Einladung meinst, kann ich nur sagen, dass ich sehr dankbar über meinen Job und seine Vorzüge bin. Da steckt aber auch sehr viel Arbeit und zwar über viele Jahre dahinter. Das wird dabei oft vergessen. Viele Grüße, Jana

  • Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Diese Kulisse ist wirklich beeindruckend. Solche Designhotels findet man jetzt in den Alpen immer öfter.
    Mit besten Grüßen,
    Berna

  • Hallo Jana,
    super schönen Blog hast du hier. Gefällt mir richtig gut. Ich selber bin auch Bloggerin für ein Yoga & Lifestyle Blog Magazin ganzwunderbar und stelle dort tolle Yogareisen vor. Schau doch gerne einmal vorbei.
    Ganzwunderbare Grüße und Namasté
    Melanie

  • Das sieht ja wirklich sehr verlockend aus. Wenn man die tollen Fotos sieht, möchte man sofort einchecken. Leider hat man nur zu wenig Zeit für solche glückseeligen Momente. Aber es ist ja schon ein Vergnügen, den Artikel zu lesen, die Fotos zu betrachten und etwas zu träumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.