Die Dubliner Docklands

Unseren nachmittäglichen Cafè Mocca trinken wir in einem kleinen Coffeshop rechts der Liffey und starten – fast wie neu – unsere zweite Tour für diesen Tag, die uns in die Docklands führen wird. Als erstes bewundern wir das Custom House, dem wohl prächtigsten Gebäude des gregorianischen Dublins. Der Architekt James Gardon fertigte mit dem klassizistischen Monumentalbau sein Gesellenstück, dem später noch weitere Gebäude, wie die Four Courts und die King´s Inn folgten.

Danach folgen wir dem Liffey flussabwärts. In den Docklands zeigt sich Dublin als moderne Weltstadt. Das einstige Hafenviertel hat hier ein modernes Gesicht aus Stahl, Glas und Beton bekommen und zeigt interessante bis mutige Bauprojekte am Fluss. Besonders beeindruckend ist die Samuel Beckett Bridge, die sich wie eine Harfe über den Fluss spannt und eines der Wahrzeichen von Dublin darstellt.

Fast alleine wandern wir durch die Docks und stoßen zufällig auf einen kleinen „Weihnachtsmarkt“, der „leckere Schmalzkuchen“ und Glühwein für sechs Euro anbietet.  Wir ließen uns nicht verlocken und liefen weiter vorbei am Grand Canal Dock mit dem Boland´s Mill und dem Millenium Tower.

Schließlich landen wir am Grand Canal, der sich als grünes Band an den Südrand der Innenstadt schmiegt. Von hier treten wir den Rückweg an.

Nach einer längeren Entspannungspause gingen wir mit den Mädels vom Vortag und zwei weiteren Hostelbewohnern auf eine samstägliche Pub Tour durch die Temple Bar, Dublins berühmtes Kneipenviertel. Die Adjektive laut, voll, fröhlich, musikalisch und teuer beschreiben Dublins Kneipenkultur wohl am zutreffensten und so verbringen wir einen lustigen Abend im Kreise netter Menschen.

More from Jana

Ein Morgenspaziergang durch das jüdische Viertel von Budapest

Manchmal komme ich ja auf verrückte Ideen. So wie an diesem Morgen...
Weiterlesen

2 Kommentare

  • Hallo meine Liebe!
    Deine Bilder sind einfach fantastisch! Ich freue mich total, dass ich dich gefunden habe. Es sieht jetzt aber jedes Bild anders aus, oder was meinst du? Habe ich etwas übersehen? ;-)
    Bis bald,
    liebe Grüße,
    Kilchen

  • Vielen lieben Dank!!! Freut mich sehr, dass dir mein Blog so gefällt! Es war schwierig aus den 1000en von Fotos auf meinem Computer die schönsten für den Blog rauszusuchen…das meinte ich ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.