Weihnachtsgeschenke für Weltenbummler

Jedes Jahr das gleiche. Während alle um mich herum bereits die tollsten Geschenke gekauft, die originellsten DIY-Ideen umgesetzt sowie die schönsten Weihnachtskarten ausgewählt haben, habe ich mit meiner Weihnachtsplanung noch nicht einmal angefangen. Es ist wirklich ein Fluch. Die Adventszeit, die eigentlich die besinnlichste im Jahr sein sollte, gleicht einem Freitagabendverkehr auf der A7. Aber noch ist es nicht zu spät und da ich Weihnachtsgeschenke sowieso am liebsten online kaufe gibt es heute meine Last-Minute-Geschenkideen für Reiseverrückte.

Geschenktipps5Für Eroberer: Die Weltkarte

Reiseverrückte lieben Weltkarten />. Wie oft ertappe ich mich selbst wie ich gedankenverloren auf meine Weltkarte starre und mir ausmale, welche tollen Reisen ich noch so alles erleben will. Klebt man die Karte mit doppelseitigem Klebeband auf eine zugeschnittene Styropor- oder Styrodur-Platte kann man die Pins setzen ohne dabei die eigene Wand zu durchbohren. Eine kompaktere Alternative sind Rubbel Weltkarte, bei denen die besuchten Reiseziele einfach mit einer Münze freigerubbelt werden.

Geschenktipps3Für Bücherpiraten: Reisegeschichten

Auf dem Äquator um die Welt, mit dem Landrover durch den sibirischen Winter, mit zwei Elefanten über die Alpen – auch wenn der nächste Urlaub noch fern ist, mit der passenden Lektüre kann man sich jetzt schon auf dem Sofa um die Welt träumen. Reisebücher sind die perfekten Geschenke für Reisende und ich kann einfach nicht genug davon kriegen. Das Geht-immer-Geschenk: Die Gebrauchsanweisung für die Welt von Andreas Altmann

Geschenktipps6Für Nostalgiker: Eine analoge Lomo-Kamera

Welcher Weltenbummler kennt sie nicht, die Massen an Fotos, die sich nach einer Reise so ansammeln. Vergessen sind die Zeiten, in denen man sorgsam jedes  Motiv ausgewählt hat. Vergessen die Zeiten, in denen man vor Neugier die Fototüte noch auf dem Weg nach Hause aufgerissen hat. Mit einer Lomo-Kamera wie der Diana Mini, kann man sich das Retrogefühl zurückholen und lernt wieder jedes einzelne Bild zu schätzen. Und da ich die kleine DIana so ins Herz geschlossen habe, möchte ich sie am liebsten auch an jeden verschenken.Geschenktipps1

Für Dekofans: Ein Globus

Ein Globusist das perfekte Dekoaccessoire in jeder Weltenbummlerwohnung. Er ist Lampe und Weltkarte zugleich und sieht noch dazu so verdammt dekorativ aus. Es gibt ihn in allen Varianten, von modern bis antik-anmutend. Ich für meinen Teil liebe sie alle und würde mich wahnsinnig über so ein Geschenk freuen.

Travel-DiaryFür Schreiberlinge: Ein Reisetagebuch

Was hat nochmal die Busfahrt nach Bangkok gekostet? Wie hieß dieses tolle Hostel in Phnom Penh und wo konnte man nochmal so gut frühstücken? Was sich auf der Reise noch anfühlt als wäre es gestern gewesen, verschwindet nachher schnell in den Tiefen unseres Gedächtnisses. Darum habe ich mir angewöhnt (und das nicht nur wegen meines Blogs) meine Reiseerinnerungen in einem Reisetagebuch festzuhalten. Besonders vor einer großen Reise ist ein hübsches Reisetagebuch wie dieses ein ideales Geschenk.

Für Planer: Kalender 2014Kalender2014

Schon seit einigen Jahren pflege ich die Tradition meine Familie mit einem selbstgestalteten Kalender zu beschenken. Dieser ist wie eine Art kurzer Jahresrückblick, denn das Kalenderbild jedes Monats ist immer exakt ein Jahr zuvor entstanden. Einzige Ausnahme: der Dezember. Denn schließlich muss der Kalender ja auch noch in Druck gehen. Manchmal gibt es Bildcollagen, manchmal nur einzelne Bilder, manchmal ergänzt durch Zitate und manchmal selbstgebastelt mit ausgedruckten Fotos. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Gopro-hero-3

Für Actionliebhaber: Die Gopro Hero3

Abenteuerfans werden dich für dieses wundervolle Geschenk lieben: die Actionkamera GoPro Hero3. Ich selbst bin lange um sie herumgeschlichen und liebe sie abgöttisch. Besonders zu empfehlen ist die Gopro für Taucher, da sie bis 60 Meter wasserdicht. Aber auch Snowboarder, Paraglider und Mountainbiker werden ihre größte Freude mir ihr haben.

 

Für Leichtgepäckreisende: Ein Cabin Max Rucksack

Gerade auf kurzen Reisen verzichte ich oft auf die Aufgabe von Gepäck und spare mir damit oft Geld und/oder Nerven. Noch dazu reist sich mich leichten Gepäck einfach viel entspannter. Der Cabin Maxist ein preiswerter Kabinenrucksack der optimal auf die Handgepäcksgröße angepasst ist und noch dazu so gut wie kein Eigengewicht mitbringt. Mit ihm bin ich schon 9 Tage lang quer durch Portugal gereist und auch sonst war er immer mit dabei. Wer ein praktisches Geschenk sucht, wird hier fündig.

Geschenktipps0Für alle: Eine gemeinsame Reise

Das mit Abstand schönste Geschenk für einen Reisejunkie ist natürlich eine Reise selbst. Dabei muss es gar nicht um die halbe Welt gehen. Ein schönes Wochenende zu zweit in einem Wellnesshotel, ein Trip mit der besten Freundin nach Amsterdam oder einfach nur ein gemeinsamer Ausflug ans Meer? Das beste dabei: man verbringt gemeinsam Zeit und erlebt etwas. Und gemeinsame Erlebnisse schweißen zusammen. Also nichts wie ran an die Tasten und den nächsten Flug/Zug/Bus buchen. Euer Reisefreund wird sich freuen!

Habt ihr noch weitere Geschenktipps für Reisefans? Was verschenkt ihr am liebsten?

More from Jana

Mývatn – Eine Reise nach Mordor

Die Landschaft rund um den Mývatn übertrifft alles bisher gesehene. Die grünen Auen...
Weiterlesen

5 Kommentare

  • Hallo Jana,

    vielen Dank für diese tollen Tipps.

    Ich selbst verschenke auch am liebsten a) einen selbstgebastelten Fotokalender oder b) einen gemeinsamen Ausflug irgendwohin. Ich finde solche Sachen immer viel viel schöner, als irgendwelchen Standardkram zum Hinstellen. Was gibt es besseres, als gemeinsame Erinnerungen an einen tollen Ausflug?

    Die Rubbel-Weltkarte gibt es übrigens auch im Tagebuchformat – also 6 einzelne kleine Karten von jedem Kontinent zum Freirubbeln und dazu ein kleines Reise-Tagebuch. Auch eine schöne Variante, die ich selbst geschenkt bekommen habe. :-)

    Liebe Grüße,
    Karina

  • Mit dem letzten Tipp hast du Recht, deshalb habe ich meiner Freundin ein Kuschelwochenende über Dreikönig geschenkt. Erst wollte ich eine gemütliche Pension an der Ostsee buchen, jetzt wird es aber wahrscheinlich ein Tripp in den hohen Norden, ich war noch nie in Skane! Freu*

  • Ok, Weihnachten ist vorbei… aber schneller als man gucken kann, ist Weihnachten ja auch wieder da :-) Und wir haben dieses Jahr so ein tolles kreatives Geschenk für Reisefreunde bekommen, dass ich darüber berichten muss ;-) Mein Bruder und seine Frau haben nämlich Fotos von meinem Freund und mir zusammengesammelt und uns aus den Fotos rauskopiert und in tolle Reiseziele reinkopiert, als „neue“ Fotos ausgedruckt und in ein Bilderrahmen-Tablett (gibts bei Butlers) gepackt. Auf den ersten Blick dachte ich… „oh wie schön, sie haben unsere schönsten Urlaubsfotos zusammengestellt“. Auf den zweiten Blick durfte ich dann feststellen, dass ich da überall ja noch gar nicht war ;-) Verraten wurde natürlich nicht wo wir da überall so hinkopiert wurden; das mussten wir selbst herausfinden (Kirchturm in Reykjavik, Heiliger Berg Tibet, Tafelberg Südafrika, Halong-Bucht, Lagoas dos Botos, Grand Canyon, Iguazu-Falls, Kenia und das „Tor zur Hölle“ in Turkmenistan). Und wenn wir ein Ziel „abgearbeitet“ haben, dürfen wir das Fake-Foto durch das echte Selfie an dem Ort ersetzen. Wir hatten an den Weihnachtstagen jedenfalls unfassbaren Spaß, herauszufinden, wo wir hinfahren sollen (teilweise waren die Bildausschnitte echt gemein gewählt, bei der Halong-Bucht war z.B. das Wasser nicht zu sehen und wir hatten nur einen dicken Felsen über dem Kopf, von der Kirche in Reykjavik war nur die Spitze zu sehen und der Grand Canyon war so überbelichtet, dass man die Felsformationen kaum sehen konnte ;-)) Am Ende des ersten Weihnachtstages hatten wir aber alles trotz ausgefallenem Internet herausgefunden und bei mir im Kopf war schon der Reiseplan für 2016 da… 2015 ist schon voll ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.