Rezept Bruschetta

Kennt ihr das: Ihr kommt nach einem langen Tag nach Hause, habt Hunger und nichts gescheites im Kühlschrank und noch dazu zu faul einzukaufen? Mir geht das oft so, wenn ich gleich nach der Arbeit Laufen gehe und dann mit Bärenhunger vor dem Kühlschrank stehe. Jetzt noch einkaufen? Keine Chance. Letzte Woche ist mir dann etwas geniales eingefallen: Bruschetta!

Hier mein Rezept für eine Person:

4 Scheiben Weißbrot (hatte ich noch tiefgefroren)
Olivenöl
2 Tomaten (noch im Kühlschrank)
1/2 Zwiebel
Essig
Salz, Pfeffer, frisches Basilikum und etwas Knoblauch

Die Brote gingen in Scheiben geschnitten und mit ein wenig Olivenöl beträufelt als erstes in den Backofen. In der Zwischenzeit habe ich Tomate und Zwiebel gewürfelt und mit Essig, etwas Öl und den Gewürzen abgeschmeckt. Am Besten ist es natürlich, wenn das ganze noch ein Weilchen ziehen kann, hat aber auch so geschmeckt.

Auf die kusprigen Brote habe ich dann die Tomatenmasse verteilt und fertig!

Lecker, einfach, schnell und gesund – was will man mehr! Ein Hauch von Bella Italia…

More from Jana

Roadtrip durch die westlichen Highlands, Teil 1 – Doune Castle, Callander und Loch Awe

„Amazing Grace, how sweet the sound..“ klingt es durch die Boxen des...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.