Mein Sommer in Deutschland: Eine Reise per Instagram

Lieber Sommer, auch ich sehe langsam ein, dass es Zeit wird mich von dir zu verabschieden. Du hast es uns aber dieses Jahr auch wirklich nicht leicht gemacht. Hast dich ständig verkrochen. Wohin eigentlich? Vielleicht nach England und Skandinavien. Wir hier in Deutschland hatten leider nicht viel von dir. Und das wo ich doch vorhatte, dieses Jahr den Sommer in der Heimat so richtig zu genießen. Aber soll ich dir was sagen: Ich hab es trotzdem getan – ob du nun mitgespielt hast oder nicht. Und ein paar Sonnentage hast du uns ja schließlich doch gegönnt.

Meine letzte Reise quer durch Deutschland via Instagram liegt ja schon ein wenig zurück. Höchste Zeit also, um dir zehn weitere tolle Orte in Deutschland vorzustellen, die zumindest teilweise ein wenig abseits der gewohnten Pfade liegen und in diesem Zuge den Sommer ein wenig Revue passieren zu lassen.

1. Goslar am Harz

Goslar-Instagram0

Schon wenig wollte ich meiner Heimatstadt einen „fotografischen“ Besuch abstatten. Immer kam irgendetwas dazwischen oder das Wetter machte mir einen Strich durch die Rechnung. Diesen Sommer (okay Frühling) hat es nun endlich geklappt. Herausgekommen ist ein kleiner Instaguide in dem ich euch meine Lieblingsplätze vorstelle.

2. Trier an der Mosel

Trier-Instagram02

Ich war vor ein paar Jahren bereits schon einmal beruflich in Trier – diesmal war ich ganz privat für einen Tagesausflug in der angeblich „ältesten Stadt Deutschlands“. Ob das Stimmt und was Tier so alles zu bieten hat, könnt ihr in meinem Instagram-Stadtspaziergang nachlesen.

3. Schloss und Bergpark Willhelmshöhe in Kassel

Kassel-Instagram09
Eine berufliche Reise führte mich in die nordhessische Stadt Kassel, die ich eigentlich immer für nicht besonders schön hielt. Wie sehr ich mich da getäuscht habe, hat mir ein Spaziergang durch den Bergpark Willhelmshöhe gezeigt. Der Park wirkt wie einem Märchen entsprungen und die Aussicht auf die Stadt ist fantastisch.

4. Schwarzwald

Oldtimer-Schwarzwald-Instagram20

Meine Reise in den Schwarzwald war zwar kurz aber eine meiner Reisehighlights des Jahres. Hauptverantwortlich dafür ist ein MG TD Roadster aus dem Jahr 1953 namens Helene, mit der ich die Schwarzwaldstraßen unsicher machen durfte. Auf meiner nächsten Reise in den Schwarzwald wird aber ganz klar gewandert – das steht fest.

5. München

München-Instagram11

München werde ich diese Jahr gleich zweimal einen Besuch abstatten. Mein Besuch des Oktoberfestes steht nächstes Wochenende an, mein erster Trip im Hochsommer war dagegen ganz untouristisch. Ich habe bayrische Biergartenspezialitäten genossen, den Surfern auf dem Eisbach zugesehen, war im ersten Katzenkaffee Deutschlands und habe den Abend auf dem Tollwood-Festival ausklingen lassen. Am nächsten Tag ging es dann in die Berge an den…

6. Der Walchensee

München-Instagram16

Der Walchensee war DIE Entdeckung für mich. Ich weiß ja wie schön die Heimat sein kann, aber das Deutschland einen so wunderschön blauen See beherbergt, der eher nach Kanada passt, hätte ich nicht erwartet. Ein ausführlicher Wanderbericht wird in den nächsten Wochen noch folgen. Ich würde fast sagen, dass es sich um die schönste Wanderung Deutschlands handelt.

7. Buntenbocker Teiche im Harz

Buntenbocker Teiche

Eine weitere Heimatreise führte mich zu den Buntenbocker Teichen, die Teil des Harzer Wasserregals sind und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Ein kleiner Rundwanderweg führt einmal entlang der Teiche auf deren spiegelglatter Oberfläche sich die Tannen spiegeln.

8. Oh wie schön ist Monreal

Monreal-Eifel10

Zu Monreal brauche ich nicht mehr viel zu sagen: Es ist und bleibt das schönste Dorf der Eifel, zumindest für mich. Den Spätsommer habe ich dieses Jahr dafür genutzt, meine dritte Heimat, die Eifel näher zu erkunden. Dabei stieß ich unter anderem auch auf die…

9. Wacholderheide in der Eifel

Wacholderheide-Eifel

Fast mediterran mutet die Heidelandschaft in der Nähe des Örtchens Arft in der Osteifel an. Hier treffen Wacholdersträucher und knorrige Kiefern auf rosa Heidelandschaften. Am besten erkundet man die Region auf dem Traumpfad Bergheidenweg.

10. Kemenader See zwischen Witten und Bochum

Kemnader-See

Wiederum eine berufliche Reise führte mich in die Stadt Witten im Ruhrpott. Und da ich am Abend noch ein bisschen Zeit für mich hatte, habe ich während meiner Joggingrunde den Kemnader See zwischen Witten und Bochum erkundet und mich direkt verliebt. Sogar Leuchttürme gibt es am Ufer. Wenn ich im Pott wohnen würde, wäre dies ganz klar mein Naherholungsziel.

Ab jetzt ist die Zeit in der Heimat jedoch erst einmal vorbei. Bis auf wenige Ausnahmen bin ich im Oktober und November zumindest am Wochenende fast immer unterwegs. Du kannst dich also auf eine Reihe spannender Posts freuen! Bye bye Sommer 2014, hallo Herbst!

Was waren deine Highlights des Sommers? Erzähl es mir in den Kommentaren!

Instagram Travel Thursday Linky



Ich bin Co-Host des #igTravelThursday-Blogprojekts in Deutschland. Hast du auch Lust mitzumachen? So gehts: 1. Blogpost über Instagram und Reisen schreiben – 2. Einen Link zur einem der #igTravelThursday Hosts setzen – 3. Deinen Blogpost hier oben hinzufügen (bitte nur Artikel von dieser Woche) – Weitere Infos findest du HIER. Gerne kannst du mich auf Instagram live auf meinen Reisen begleiten. Du bist selbst auf Instagram aktiv? Tagge deine Reisefotos jeden Donnerstag mit dem Hashtag #igTravelThursday und werde Teil des Projekts.

 
More from Jana

Monreal – Das schönste Dorf der Eifel

Im Talkessel des Elzbachtals eingekeilt von sanften Eifelhügeln liegt Monreal. Ein Dorf...
Weiterlesen

10 Kommentare

  • So schöne Fotos! Von Kassel war ich bei meinem ersten Besuch auch positiv überrascht, als ich mit einer „echten“ Kasselerin in dern Bergpark gefahren bin ;-)
    Noch ein Tipp, falls du mal wieder den Schwarzwald besuchst: Schau unbedingt in Sasbachwalden vorbei. Das kleine Fachwerkstädtchen ist einfach nur schön und man kann so lecker in den zahlreichen Restaurants essen gehen :-)

    Viele Grüße
    Stephie

     
  • Hallo Jana,

    angeblich hatte sich der Sommer von April bis Ende August an die Nordseeküste verzogen :-).

    Auch noch ein Tipp fallls Du wieder in die Region Kassel kommst – das Städtchen Melsungen, ca 30 km entfernt. Hat eine geschlossene Fachwerk-Innenstadt und das wohl schönste Fachwerk-Rathaus mit dem berühmten Bartenwetzer. Einfach nur malerisch dort.

    Und auf den Bericht von der Wiesn bin ich schon sehr gespannt.

    Viele Grüße

    Daniela

     
  • Mein Highlight war ganz klar Utrecht. Und wenn das kein Sommer war, was wir da hatten…

    Ansonsten war mein Sommer in diesem Jahr vor allem von Hochzeiten durchzogen.

    Die wahrscheinlich letzten Sommertage habe ich Anfang September in Bad Kreuznach verbracht. Darum soll es auch in den nächsten Wochen noch auf dem Blog gehen.

    Liebe Grüße und viel Spaß in München
    Jessi

     
  • Deutschland kann echt schön sein! Vielen Dank, dass du mich auf so viele tolle neue Orte aufmerksam gemacht hast, die ich bisher noch nicht kannte!

    Mein Highlight im deutschen Sommer ist immer noch die Faszination darüber wie schön das Allgäu ist (und das war schon mein dritter Sommer hier!!!). Mit all seinen Seen, Biergärten, Hügeln, Kühen und grünen Wiesen kann ich einfach nicht genug davon bekommen!!!

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.