Hamburg mit Franzbrötchen

Am Donnerstag war ich einmal wieder beruflich in Hamburg. Und so wie es der Zufall will erwartete mich einmal wieder typisches Shiitwetter, so dass ich mich in Anbetracht meiner derzeitigen Erkältung möglichst wenig draußen aufhielt. Selbst ein Regenschirm nutzt einem ja in Hamburg wenig – zeitweise hatte ich das Gefühl gleich wie Marry Poppins mit dem Schirm in die Luft zu fliegen…

Für die Rückfahrt gönnte ich mit eine typische Hamburger Spezialität: Das Franzbrötchen,  ein süßes Feingebäck aus Plunderteig, welches mit Zucker und Zimt gefüllt ist. Beim Backen karamellisert die Zucker-Zimt-Mischung und sorgt für den typischen Geschmack des Gebäckstücks. Yummi!

Jetzt heißt es für mich erst einmal gesund werden. Ich wünsche euch allen ein schönes und – je nach Wunsch – erholsames oder ereignisreiches Wochenende!

More from Jana

Novembertage in Wien und meine 10 Tipps für deinen ersten Besuch

Ich sitze gerade in einem Café im vierten Bezirk von Wien und...
Weiterlesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.