Die Suche nach dem passenden Reiseführer

Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass ich verrückt nach Reiseführern bin. Für mich beginnt eine Reise stets mit dem Kauf eines geeigneten Reiseführers. Der Reiseführerkauf steht für mich dafür, dass ich die Reise von der puren Idee in das Stadium der Durchführung bringe, was bedeutet, dass ich die Reise tatsächlich machen werde. Deshalb ist das für mich immer ein „heiliger“ Moment. Die Auswahl des geeigneten Verlags ist immer eine Philosophie für sich.

Zuerst schaue ich mir – meist bei Amazon – alle möglichen Reiseführer für mein Reiseziel an. Dann lese ich mir dort die Kundenbewertungen durch. Hier berichten andere Reisende von ihren Erfahrungen mit den einzelnen Büchern und das ist meistens schon viel wert. Dann gehe ich aber noch einmal ins Geschäft und werfe ein Blick in die Top 3. Für das Buch, was mir dann auf den ersten Eindruck (und das ist wichtig, denn man möchte ja auch später im Urlaub auf den ersten Blick alles finden) am besten gefällt und am sinnvollsten strukturiert ist, entscheide ich mich.

Deshalb findet man in meinem Bücherregal von Michael Müller (Dublin, Gardasee, Malta),  ein paar Marco Polos (Kreta und Frankfurt für Frankfurter) und ADAC (London, München) bis hin zu Baedecker (Italien) und Lonely Planet (Kreta, Bali) so ziemlich alles. Für Frankreich sollen die Grüne Reihe Reiseführer von Michelin am besten sein – hier habe ich die Ausgabe „Elsass/Lothringen“.

Nach einem Urlaub ist der Reiseführer für mich wie eine Stecknadel auf der Karte und ein Tagebuch zugleich. Ich markiere Routen, schreibe Tipps auf und male darin herum. Manchmal klebe ich sogar auch Sachen hinein. Je gelesener er hinterher aussieht umso besser.

PS: Vielen Dank für eure vielen lieben Kommentare und auch ein ganz herzliches Hallo an alle neuen Leser. Ich freue mich über jeden Einzelnen von euch und würde mich freuen, wenn ihr auch in Zukunft weiterhin so viel mit mir über Reisen und Co diskutiert.

Welche Reiseführer mögt ihr am Liebsten? Wie wählt ihr den passenden aus? Sammelt ihr eine Reihe oder habt ihr auch ein buntes Sammelsurium von Verlagen? Mögt ihr Lonely Planet Reiseführer oder haben die euch zu wenig Bilder (ein absoluter Nachteil meiner Ansicht nach, dennoch vom Informationsgehalt unschlagbar)?

More from Jana

Großvenediger Besteigung – Hochtour für Anfänger in Osttirol

Der Großvenediger ist mit seinen majestätischen 3.666 Metern der vierthöchste Berg Österreichs...
Weiterlesen

13 Kommentare

  • Ich kauf mir manchmal auch schon Reiseführer, wenn ich hin will :D Aber immerhin, dieses Jahr konnte ich dann den Irland Reiseführer wieder raussuchen.
    Ich guck eigentlich nicht auf Verläge, sondern so wie du z.B. auf die Bewertungen. Gute Erfahrungen habe ich mit Loose gemacht. Mit LP kann ich irgendwie nicht soviel anfangen..

    LG

  • Früher war es immer ein Marco Polo, mittlerweile darf es auch etwas anspruchsvolleres sein ;-)Die Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag sind schon unschlagbar. Mein besonderer Tipp für dich: die VIS á VIS Reiseführer, z.B. Lissabon. Wunderschöne detailverliebte 3-D-Zeichnungen der schönsten Sehenswürdigkeiten machen einem die Vorfreude noch größer. Man „läuft“ quasi schon alles vorher ab… ich liebe das!
    LG Kilchen

    • Interessant, den Vis a Vis muss ich mir mal ansehen! Marco Polo ist mir auch zu dünn an Informationen, Michael Müller mag ich sehr! Liebe Grüße, Jana

  • Also ich schau mich immer in Buchhandlungen um und selektiere mir erst einmal die heraus, die am jüngsten sind (alte Reiseführer sind für manche Länder einfach ein totales No-Go… die bauen die Häuser schneller um, als der Verlag schreiben kann ;-D). Falls dann mehrere übrig sind, nehme ich den, der ich am übersichtlichsten und hübschesten finde. ^_^
    Manchmal hat man aber auch „Pech“ und kann gar nicht aussuchen. Ich habe zum Beispiel sehr lange für ein halbwegs aktuelles und gutes Buch für den Süd-Westen von Amerika gesucht.
    Mein Lieblings für Städte ist der Merian Live. :)

    • Ja die Aktualität ist auch immer ein wichtiges Thema, da kann ich auch ein Lied von Singen. Ich habe schon Stunden mit dem Suchen nach Restaurantempfehlungen verbracht, die dann bereits nicht mehr exisitierten…Die Merian Live kenn ich noch nicht, muss ich mir mal ansehen! Liebe Grüße, jana

    • Von denen hab ich auch zwei! Für einen längeren Tripp sind mir die aber meistens zu knapp, da mag ich die von Michael Müller lieber. Christina hat mir die Merian live empfohlen, die sind auch ziemlich knapp und sehr übersichtlich. Davon werde ich mir den für Brüssel für meinen Trip im Juni kaufen…Liebe Grüße, Jana

  • Bin gerade bei der Suche nach einem guten Barcelona-Reiseführer mal wieder auf deinem Blog gelandet. :D
    Habe bis jetzt für Städte immer den Dumont-Reiseführer benutzt. Die eignen sich für längere Aufenthalte wirklich sehr gut da sie sehr umfangreich sind. Das tolle an denen ist, dass die Tipps meistens nach den Stadtvierteln sortiert sind, somit hat man immer einen tollen Überblick und außerdem sind sie auch schön gestaltet! :D Leider haben die keine aktuelle Ausgabe für Barcelona. Gnarf! :/

  • Nachdem sich ber lange Jahre die Michael Müller Reiseführer sehr bewährt haben, setze ich bei kürzeren Städtereisen jetzt öfter auf die City-Trip Reihe von Reise-Know-How. Erstaunlich was die an Informationen in das schmale und leichte Buch bringen – und das alles zu einem sensationellen Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.