Die schönsten Wanderwege am Oberharzer Wasserregal

Ein bisschen enttäuschend ist es ja schon, dass diese Traumkulisse aus glasklaren Seen und spiegelnden Tannen von Menschenhand geschaffe wurde und trotzdem verzaubert mich die Landschaft immer wieder aufs Neue. Gemeint ist die Kulturlandschaft Oberharzer Wasserregal, die im Jahr 2010 zum UNESCO Welterbe erklärt wurde. Die Seenlandschaft im Harz entstand tatsächlich im 16. bis 19. Jahrhundert und diente als System zur Umleitung und Speicherung von Wasser, das Wasserräder in den Bergwerken des Oberharzer Bergbaus antrieb.

Was die UNESCO als weltweit bedeutendste vorindustrielle Wasserwirtschaftssystem des Bergbaus schätzt, liebe ich wegen seiner idyllischen Landschaft, in der ich als Goslarsche (so nennt man die Goslarer zweiter Generation) sozusagen aufgewachsen bin. Und so waren die Seen und Teiche – noch unberührt vom Welterberuhm – ein beliebtes Sonntagsausflugsziel, sorgten im Sommer für Erfrischung (ja, in einigen darf man auch baden), dienten im Winter zum Schlittschuhlaufen und landete natürlich auch als Mineralwasser in den Gläsern.

Und so muss ich dem Bergbau wohl dankbar sein, dass er meine geliebte Harzlandschaft bereichert hat, die man am Besten natürlich zu Fuß erkundet. Heute gibt es zum Beispiel sogar 22 ausgewiesene „Wasserwanderwege“, die den Wanderern auf den Spuren des Bergbaus durch den Nationalpark Harz führen und dem Wanderer allerlei Fakten zur Entstehung und Nutzung der Wasserreservoirer näher bringen. Heute möchte ich euch mal meine fünf Lieblingstouren vorstellen, die zumindest teilweise auf den Wasserwegrouten führen:

#1 Der Liebesbankweg bei Hahnenklee

Was kitschiger klingt als er ist, ist ein sieben Kilometer langer Rundwanderweg durch die Landschaft um Hahnenklee und entlang der Grumbacher Teiche mit 25 handgearbeitete Bänke und Kunstobjekte entlang des Weges. Auf Grund seiner kurzen Länge und des Abwechlungsreichtums eignet er sich auch super für eine Wanderung mit Kindern oder wenn man nur wenig Zeit hat.

Das Tourenportal zur Hüttensuche und RoutenplanungMehr erfahren >

 

#2 Entlang des Dammgrabens zur Wolfswarte

Einer meiner liebsten Wanderungen im Harz führt entlang des Dammgrabens (auch ein Teil des Oberharzer Wasserregals) zur Wolfswarte, einem felsigen Berg bei Altenau. Mit knapp 15 Kilometern Länge und vier Stunden Gehzeit ist sie die längste der hier vorgestellten Touren, aber auch eine der schönsten. Den vollständigen Artikel zur Wanderung gibt es HIER.

Das Tourenportal zur Hüttensuche und RoutenplanungMehr erfahren >

 

#3 WasserWanderWeg Buntenbocker Teiche

Die schönsten Ausblicke auf die Oberharzer Teiche bietet meiner Meinung nach dieser Rundwanderweg um die Buntenbocker Teiche, der es wegen seiner Kürze bisher auch noch nicht auf den Blog geschafft hat. Für mich ist der Weg ein beliebter Spaziergang, den ich besonders in den späten Nachmittagsstunden empfehlen kann, weil das Wasser der Teiche dann ruhig ist und es zu herrlichen Spieglungen kommt.

Das Tourenportal zur Hüttensuche und RoutenplanungMehr erfahren >

 

#4 WasserWanderWeg Oderteich

Ebenfalls herrlich ist die Rundwanderung um den Oderteich bei Oderbrück, den ich im letzten Winter zum ersten Mal gemacht habe. Er ist zwar kein ausgewiesener Winterwanderweg, bietet sich aber wegen seines einfachen Profils und den recht breiten Wegen auch super als solcher an. Zum vollständigen Artikel geht es HIER.

Das Tourenportal zur Hüttensuche und RoutenplanungMehr erfahren >

 

#5 WasserWanderWeg Hutthaler Widerwaage

Meinen letzten Tipp wollte ich eigentlich bereits auf meinem Niedersachsentrip Anfang des Monats ausprobieren, aber das Wetter machte mir einen Strich durch die Rechnung. Die Wanderung durch das Polstertal werde ich aber auf jeden Fall nachholen und am Besten auch gleich mit einer Einkehr in das Wildgasthaus Polsterberger Hubhaus verbinden, von dem ich schon sehr viel Gutes gehört habe.

Das Tourenportal zur Hüttensuche und RoutenplanungMehr erfahren >

 

Welche Wanderung möchtest du gerne mal ausprobieren? Und hast du noch weitere Tipps für Wanderungen entlang der Oberharzer Wasserwirtschaft?

More from Jana

Die Dubliner Docklands

Unseren nachmittäglichen Cafè Mocca trinken wir in einem kleinen Coffeshop rechts der...
Weiterlesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.