Die Welt der Bücher: Unterwegs auf der Frankfurter Buchmesse

Die Welt ist wie ein Buch, wer nicht reist, sieht nur eine Seite davon.

Gestern war es nun auch für mich soweit und ich habe der Frankfurter Buchmesse einen Besuch abgestattet. In den letzte Tagen hat es ja bereits einige Reisebloggerkollegen nach Frankfurt gezogen. Auch ich wäre lieber an den Fachbesuchstagen auf die Buchmesse gegangen…

Wo ich mich auch umgucke sind Menschenmassen. Okay ich gebe zu ich habe den Heimspielvorteil größtenteils im Bett verspielt, wo ich mich heute morgen nur ungern hinaus bewegt habe. Aber wenigstens der Travel Gallery wollte ich einen kurzen Besuch abstatten. Gar nicht so einfach sich bis dorthin fortzubewegen, bei diesen Menschenmassen. Die Buchmesse an den Publikumstagen besuchen? Ein schwerer Fehler!

Mit der Travel Gallery feiert ein ganz neues Areal der Frankfurter Buchmesse für Touristikverlage und Reiseliteratur Premiere. In der Halle 3.1, wird auf 180 qm das Thema Reisen in all seinen Facetten erlebbar gemacht. Und dort gibt es vor allem eines: Reiseführer. Wer meinen Blog schon ein wenig länger verfolgt, weiß, wie sehr ich Reiseliteratur liebe. Ich verschlinge alles vom Reiseführer bis hin zu Abenteuerbüchern und Bildbänden.

Mein Lieblingszitat der Frankfurter Buchmesse stammt von Nina von smaracuja.de:

Reiseblogs sind Inspirationsquelle.  Reiseführer kauft man wenn man weiß wo es hingehen soll.

Mich erreichte es leider nur über Twitter, obwohl ich mir die Diskussionsrunde zum Thema „Reiseführer versus Reiseblogger“ am Mittwoch sehr gerne angesehen hätte. Ich kann mich dieser Meinung nur anschließen. Ich gehöre zu den Menschen, die beides lieben. Da ich für nächstes Jahr bereits ein paar konkrete Pläne geschmiedet habe – die ich an dieser Stelle noch nicht verraten möchte – konnte ich mich gezielt nach Reiseliteratur erkundigen. Da es in der Travel Gallery nicht ganz so voll war, wie im Rest des Messegeländes, konnte man sich hier in Ruhe umsehen und stöbern. Ein Paar Reisetipps konnte ich ganz nebenbei auch abstauben.

Wunderschön fand ich auch die zahlreichen Stände mit Atlanten und Globussen. Ich finde ja eh Landkarten äußerst ästhetisch. Und überhaupt ist es unglaublich, wie schnell beim Stöbern so die Zeit verging – mit Reiseideen im Kopf und unter lauter anderer Reiseverückter.

Apropos andere Reiseverrückte: Es gab auch noch andere, die sich wie ich einen Besuch der Buchmesse am Wochenende angetan haben. Und so habe ich mich spontan mit Janette von blo-g.info auf ein Bloggerpläuschchen getroffen. Es hat wirklich Spaß gemacht, sich über das Reisen und die nächsten Blogprojekte zu unterhalten. Ich hoffe man sieht sich bald mal wieder.

„He moemoēa he ohorere“ / „While you were sleeping“ / „Bevor es bei Euch hell wird“ ist übrigens das diesjährige des Gastgebers und zwar Neuseeland. Eigentlich wollte ich mir noch dessen Ausstellung ansehen. Aber in Anbetracht der Menschenmassen entschied ich mich dagegen. Für mich hat sich der Besuch der Buchmesse auf jeden Fall gelohnt. Überhaupt ist die Buchmesse für mich immer wieder ein besonderer Anlass. Denn genau vor zwei Jahren im Anschluss an die Buchmesse 2010 habe ich meinen Blog Sonne & Wolken ins Leben gerufen. Jedes Jahr aufs neue erinnert mich die Buchmesse wieder an meine Bloganfänge und macht mich stolz und glücklich, damals diesen Schritt gewagt zu haben. Es ist immer wieder spannend, was sich in zwei Jahren so alles verändert hat.

Ward ihr schon einmal auf der Buchmesse, vielleicht sogar dieses Jahr? Wenn ja, wie hat euch die Travel Gallery gefallen?

More from Jana

Urlaubsplanung 2019: So maximierst du deine Urlaubstage!

„Tschüüüssss“, fröhlich schwinge ich meinen Rucksack auf den Rücken und lasse die...
Weiterlesen

6 Kommentare

  • Hej Jana

    Ich liebe die Buchmesse, es ist immer wieder ein sehr schönes Erlebnis, dort zu sein. Auf der Frankfurter war ich bereits zweimal, einmal zu den Publikumstagen und einmal zu den „offiziellen“ und im vorletzten Jahr war ich in Leipzig auf der „Ostbuchmesse“ ;) Es war immer total toll und es ist auf jeden Fall einen Tag oder sogar zwei wert. Aber danach ist man immer so im Eimer! Aber du wohnst ja sogar da, das ist natürlich ein großer Vorteil, ich musste immer viel fahren :D
    Ich hoffe, ich habe das Kommentarproblem jetzt behoben auf meinem Blog.

    LG, Lea

  • Ich war leider noch nie dort. Ist sicher ganz toll, denn ich liiiiiieeeeeebe Bücher. Und Reiseführer und Globen und überhaupt. Hach ja, irgendwann…… Und nach Texel muss ich auch mal. Holland ist ja auch so schön. Liebe Grüße!

  • Das war echt toll, das das so kurzfristig geklappt hat. Kann ich denn für die vollständige Berichterstattung das Bild auch für meinen Blog nehmen ? Hoffe wir sehen uns bald mal wieder. War echt cool von deinen Erfahrungen zu hören.

  • Hi Jana,

    jetzt war ich schon länger nicht mehr hier und sehe eben erst dein neues Blog-„Outfit“! Das Layout kommt mir doch irgendwie bekannt vor ;-)
    Auf der Buchmesse war ich am Sonntag und ich kann dich beruhigen: auch da war viel zu viel los, allerdings am Vormittag noch etwas ruhiger als im strömenden Frankfurter Regen am Nachmittag!
    Schöne Fotos!

    Liebe Grüße,
    Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.