Anzeige (da Orts/Markennennung)

Als Blogger muss man in Deutschland mittlerweile jeden Post als Werbung kennzeichnen, selbst wenn man nur von seiner (sogar selbstbezahlten) Reise berichtet, von seinem geschriebenen Buch erzählt, Bloggerfreunde verlinkt oder seine Lieblingseisdiele erwähnt. Das ist meiner Meinung nach völlig sinnlos und macht das Ganze nur noch intransparenter für euch Leser, aber wer keine teure Abmahnung kassieren will, hat keine Wahl. Deshalb habe ich alle Posts, für die eine bezahlte Zusammenarbeit bestand, mit der Kategorie „Anzeige“ gekennzeichnet und alle anderen – also diese hier – (in denen ich Orte, selbstgekaufte Produkte oder Freunde erwähne, was bei einem Reiseblogger ja quasi immer der Fall ist) als „Anzeige (da Orts/Markennennung)„. So könnt ihr weiterhin erkennen, ob es sich um eine bezahlte Zusammenarbeit handelt oder nicht.

Frankfurt Tipp – Hoch hinaus auf den Dom

by

Der Kaiserdom St. Bartholomäus in Frankfurt am Main ist der größte Sakralbau der Stadt, ehemalige Pfalzkapelle und Stiftskirche. Ich wohne nun schon seit sieben Jahren in Hessen und war schon vor meinem Umzug nach Frankfurt zig Male in der Mainmetropole und doch habe ich es versäumt, mir den Dom einmal…

Groß, Größer, am Größten: Die Kuppelkirche von Mosta

by

Schon war unser letzter Tag auf Malta gekommen und da unser Flieger erst am Abend ging, wollten wir diesen noch einmal richtig auskosten. Zunächst fehlte ein kulturelles Highlight noch auf unserer Liste der „Die will ich unbedingt sehen“-Dinge: Die gigantische Kuppelkirche von Mosta. Mosta ist eine boomende und lebendige Stadt…

Gozo – Maltas kleine ursprüngliche Schwester

by

Wir hatten nun schon viel Malta erlebt in den vergangenen sechs Tagen nur eines stand noch aus – Gozo. Die Zeitschrift „Urlaub perfekt“ Sommer 2011 kürte die Insel zu den 12 europäischen Inseljuwelen und schrieb: „Die kleine Schwester Maltas ist ein echter Ruhepol und erste Adresse für alle Gestressten, die…

Maltas schöne Hauptstadt Valletta

by

Valletta ist ohne Zweifel die Perle Maltas und nicht umsonst Weltkulturerbe. Die vom Meer umschlossene Festungsstadt der Renaissance ist pulsierend am Tag und beschaulich am Abend und das Ziel unseres sechsten Tages auf Malta. Mit der Linie 31 (auch 11 oder 12) starteten wir wieder einmal vom Bugibba Busterminal nach…

Comino und die blaue Lagune

by

Ein ganz besonderes Highlight haben wir uns für unseren fünften Tag aufgehoben: Eine Bootsfahrt zur kleinen Insel Comino. Einst suchten Piraten in der kleinen Bucht Unterschlupf, heute landen Ausflugsboote an der „Perle im Mittelmeer“ und der Traumbucht „Blue Lagoon“. Da Comino autofrei ist und kein regelmäßiger Fährenbetrieb zur Insel statt…

Like in Paradise – Die Paradise Bay auf Malta

by

Nach unserem anstrengenden dritten Tag auf Malta, wollten wir es am vierten Tag wieder etwas ruhiger angehen lassen. Unser Ziel sollte die Paradise Bay sein, ein – wie der Name schon andeutet – paradisisch anmutender Sandstrand, zwar klein, aber mit herrlich türkisfarbenem Wasser davor. Zudem eignet sich die Bucht gut…

Frankfurt Tipp – Ode an das Sherryhuhn

by

Gestern Abend war es soweit – meine Kollegen und ich probierten das sagenumwobene Sherryhuhn. Die Weiße Lilie ist eine urige Kneipe in Bornheim, die spanische Spezialitäten serviert. Neben Tapas, Salaten gibt es zahlreich Fisch- und Fleischgerichte, wie das oben erwähnte Pollo al jerez – das Sherryhuhn. Zwei Hähnchenkeulen mit Chili…

Maltas alte Hauptstadt – Mdina

by

Mdina. Die 3.000 Jahre alte Stadt thront auf einem Plateau und ist mit ihren Kirchen, Klöstern und Palästen mit das Schönste, was Malta zu bieten hat. Der Reiseführer beschreibt treffend: Sie ist ein kleines Schmuckkästchen, dessen Vergangenheit man spürt, die aber nicht mit Verfall einhergeht. Knapp 400 Einwohner leben noch…

Grotten, Klippen und Ruinen: Wir erkunden Maltas Westen

by

Unser dritter Tag führte uns in den Westen Maltas. Mit der Linie X3 fahren wir dazu zunächst vom Bugibba Busterminal nach Rabat, der Vorstadt der ehemaligen Hauptstadt Mdina, zu der wir später am Tag noch einmal kommen werden. Von dort aus nahmen wir die 201 in Richtung Westküste. Die Linie…