Food Diary Adelaide – eine kulinarische Reise nach Australien

Adelaide Food Diary

Ich muss zugeben: von der australischen Küche hatte ich nicht all zu viel erwartet. Kulinarische Einflüsse der Aboriginals gibt es kaum, statt dessen ist sie traditionell vor allem durch englische Einflüsse geprägt. Klingt nicht gerade nach einem kulinarischen Feuerwerk oder?

Aber durch die Entwicklung der sogenannten Modern Australian Cuisine, die stark international beeinflusst ist, bekommt die australische Küche einen sehr spannenden Dreh und ich war überrascht, wie viel gutes Essen ich in meiner Woche in Adelaide so vorgesetzt bekam. Die häufigsten kulinarischen Einflüsse kommen übrigens von den südostasiatischen Nachbarn, aber auch Griechen, Italiener und Libanesen beeinflussen die Kochtöpfe Down Under.

Ein wichtiger Bestandteil der Speisen sind natürlich Meeresfrüchte und Fisch, die immer sehr frisch und lecker sind. Daneben wird gerade im familiären Umfeld die Barbecue-Kultur zelebriert. Das führt auch dazu, dass ausgezeichnete Steaks fast in jedem guten Restaurant auf der Karte stehen.

Adelaide Food Diary: Was, wie, wann, wo?

In meinem neuen Video (s.o.) nehme ich dich mit auf eine kulinarische Reise durch Südaustralien – alle Adressen und Tipps findest du im Folgenden:

  • Qatar Airways Business Class – bestes Flugzeugessen ever!
  • Mayflower Restaurant & Bar – Leckere Steaks, Seafood & Desserts sowie tolles, umfangreiches Frühstücksbuffet, sogar mit frischgepressten Säften
  • InterContinental Adelaide – leckeres Sushi (ich weiß allerdings nicht, ob es das immer gibt)
  • Gloria Jean´s – guter Kaffee auch wahlweise mit Mandel- oder Sojamilch
  • Central Market Tour – perfekt um Adelaides kulinarische Seite zu erkunden und regionale Spezialitäten zu probieren
  • Penfolds Magill Estate Winery – Weinproben sowie ein Sternerestaurant und ein tolles Bistro
  • Kangaroo Island Odyssees – hausgemachtes Essen während der Touren
  • Café Bella, Kingscote – gemütliches Restaurant auf Kangaroo Island, unbedingt den inseltypischen Haloumi probieren!
  • Aurora Ozone Hotel, Kingscote – schickes Boutiquehotel, aber schlechtes Frühstück
  • Kangaroo Island Spirits – beste Ginbrennerei Australiens
  • 2KW Bar & Restaurant, Adelaide – empfehlenswertes „Sharing“ Restaurant über den Dächern von Adelaide
  • Udder Delights, Hahndorf – lokale Käserei mit angeschlossenem Restaurant
  • Red Poles, McMurtrie Rd, McLaren Vale – gemütliches, australisches Restaurant im McLares Valley
  • Madame Hanoi, Adelaidefranzösisch-vietnamesische Küche und schönes Ambiente mit Sharing-Option

Der ungesündeste Australien Food Haul ever

Darüber hinaus habe ich an meinem letzten Tag in Adelaide noch einmal den halben Supermarkt leergekauft und zeige euch in einem zweiten Video meine Ausbeute (inklusive einer kleinen Verlosung):

Wie hat dir das Adelaide Food Diary gefallen? Und was bringst du (neben Vegimite) mit der Australischen Küche in Verbindung?

PS: Jeden Sonntag und manchmal auch donnerstags gibt es ein neues Video auf meinem Kanal! Hast du ihn schon ABONNIERT, um keine Folge mehr zu verpassen?!?

PPPS: Noch mehr Kulinarisches gefällig? Wie wärs mit meinem Food Diary aus der Schweiz oder einer kulinarischen Reise durch Panama & Honduras?

Meine Reise nach Australien wurde von Qatar Airways & der South Australia Tourism Commission unterstützt. Vielen Dank dafür.

More from Jana

Bergsträßer Weinlagenwanderung am 1. Mai

Ich habe den schönen Maifeiertag mit einer Weinwanderung durch die hessische Bergstraße...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.