Bali Urlaub – Mein Reise Guide für die Insel der Götter

Bali-Reiseguide-1

Bali ist das perfekte Einsteigerziel in Südostasien – und das war es auch bei mir. Vor meinem Bali Urlaub versprach mir ein eingefleischter Indonesienfan: „Keine Sorge, da ist es genauso wie bei uns“. Auch wenn ich das glücklicherweise nicht so bestätigen kann (denn ansonsten bräuchte man ja nicht einmal um die halbe Welt zu fliegen) ist Bali genau das richtige Mittelmaß aus fremder Kultur und – wenn gewünscht – hohem Reisekomfort. Was man vor eine Reise wissen sollte und warum ich mich in die kleine Insel verliebt habe, erzähle ich euch in meinem kleinen Reise Guide für deinen perfekten Bali Urlaub.

Ich weiß nicht, wie oft ihr mich per Mail mit Fragen gelöchert habt: Wie komme ich am besten von A nach B, sollte ich alle Hotels vorher buchen, was muss man unbedingt gesehen haben. Daher habe ich beschlossen alle meine Tipps und Erfahrungen in diesem Post zusammenzutragen und euch damit einen kleinen Einsteigerguide an die Hand zu geben. Meine Reise nach Indonesien war 2012 – falls sich also inzwischen etwas geändert hat, dann freue ich mich über einen Kommentar, dann kann ich diesen Guide hier immer auf dem neusten Stand halten.

Bali Urlaub: An- und Einreise

Es gibt keine Direktflüge nach Bali. Die meisten Verbindungen beinhalten – je nach Airline – einen Zwischenstopp in Bangkok, Singapur, Seoul, Katar oder Hong Kong. Ein Flug dauert somit insgesamt etwa 16-22 Stunden. Ich bin mit Thai Airways nach Bali geflogen und hatte damit einen Zwischenstopp in Bangkok auf dem Programm. Je nachdem wie viel Zeit man zur Verfügung hat, kann ich es nur empfehlen, den Zwischenstopp für einen Kurzaufenthalt zu nutzen. Bei vielen Airlines kann man für kleines Geld auf einen späteren Weiterflug umbuchen. Um ein Visum für Indonesien braucht man sich vorab nicht zu kümmern – man bekommt ganz einfach vor der Reise für 30 Tage und 25 Dollar ein Visa on Arrival. Wer länger bleibt, kann dieses für weitere 30 Tage und 25 Dollar verlängern. Der Flughafen Balis heißt zwar Denpasar, wie die Hauptstadt Balis, liegt aber direkt an der Küste im Süden, etwa eine halbe Stunde Fahrzeit von dem Badeort Kuta entfernt.

Bali Urlaub - Mein Reise Guide für die Insel der Götter
Angekommen am Flughafen Denpasar

Bali Urlaub: Geld

Die amtliche Währung in Indonesien sind Indonesische Rupiah. Der aktuelle Kurs liegt bei 16.600 Rupiah für einen Euro. Beim Bezahlen sollte man daher unbedingt auf die Nullen achten, denn sonst hat man schnell mal das 10-fache bezahlt. Ich kann euch dazu nur einen sehr amüsanten Beitrag auf Black Dots White Spots ans Herz legen. Wenn ich mir so die Schwärmereien von Balireisenden anhöre, war Bali noch vor wenigen Jahren ein sehr preiswertes Reiseziel. Heute ist es für Südostasiatische Verhältnisse ziemlich teuer und ich schätze das wird sich in den letzten zwei Jahren eher noch verschlimmert haben. Nichtsdestotrotz kann man auf Bali immer noch ziemlich günstig Reisen. Geldautomaten gibt es heute überall auf der Insel und auch auf Gili Trawangan.

Mein Tipp: Kostenlos Geld abheben auf Bali? Mit der kostenlosen Kreditkarte der DKB kannst du weltweit kostenlos Geld abheben – mein Reisebegleiter seit 2009!

Bali Urlaub: Gesundheit

Glücklicher Weise musste ich während meiner Reise durch Indonesien nie einen Arzt aufsuchen. Aber Vorbeugung ist das halbe Leben: Ohne gut ausgestatteten Reiseapotheke trete ich aber generell keine Reise nach Südostasien an.

Bali Urlaub: Sicherheit

Im Jahr 2002 und 2005 gab es zwei schlimme Bombenanschläge auf Bali, was den Tourismus in den darauf folgenden Jahren stark eingedämmt hat. Seit dem gab es – soweit ich weiß – keine Vorfälle und die Touristen sind auf Bali mehr als zurück. Ich habe mich zu keiner Zeit auf Bali unsicher gefühlt und würde daher für die Insel keine anderen Empfehlungen aussprechen, die einem nicht auch jeder für einen Besuch von Frankfurt ans Herz legen würde.

Bali Urlaub: Wetter und Reisezeit

In Indonesien kennt man sowie in ganz Südostasien zwei Jahreszeiten: die Regenzeit und die Trockenzeit. Die Regenzeit geht von November bis in den März, die Trockenzeit von März bis Oktober. Auf Grund meiner Urlaubszeiten war ich in der Trockenzeit, im Juni, dort. Auch wenn meisten Europäer die Regenzeit meiden, kann ich zu der Zeit einen Besuch Indonesiens nur empfehlen. Häufig gibt es kurze starke Regenschauer und den Rest des Tages scheint wieder die Sonne. Außerdem sind die Strände so leerer und das ganze Land erstrahlt in einem frischen Grün.

Bali Urlaub - Mein Reise Guide für die Insel der Götter
So grün ist Bali – und das sogar noch im Juni, also in der Trockenzeit

Bali Urlaub: Verhalten vor Ort

Auch wenn sich die Balinesen heute an den Dresscode der westlichen Urlauber gewöhnt haben, sollte man – abseits der Strände – nicht unbedingt im Bikini durch die Straßen laufen. Wer Tempel besuchen möchte, packt am besten einen Sarong in die Handtasche, den man sich zum Beispiel für den Tempelbesuch über die Schultern oder um die Hüften legen kann.

Wer aus Versehen auf einen der zahlreichen Opfergaben auf dem Fußboden tritt, braucht vor einer „göttlichen Rache“ keine Angst zu haben: die Balinesen glauben daran, dass die Götter die Energie daraus sofort aussaugen und die dann „wertlosen Abfälle“ bleiben den Straßenhunden.

Grundsätzlich gilt: Am besten sich der Umgebung anpassen, keine Zeremonien stören und sich von verstopften Straßen nicht ärgern lassen.

Bali Urlaub - Mein Reise Guide für die Insel der Götter
Drauftreten erlaubt! Die Balinesen legen überall kleine Opfergaben für die Götter aus

Bali Urlaub: Von A nach B

Mobilität ist das A & O, wenn man Touristenmassen meiden möchte. Anders als in anderen Südostasiatischen Ländern wie zum Beispiel Kambodscha ist das Busnetz auf Bali nicht so dicht. Daher kann ich es nur empfehlen, sich zum Reisen einen Mietwagen mit Fahrer (Kostenpunkt: rund 35 Euro pro Tag, Stand 2012) zu organisieren.

Transportservice gibt es an jeder Ecke. Hier sollte man entweder auf Tipps von anderen Travellern vertrauen und/oder sich in einem längeren Gespräch ein Bild von dem potentiellen Fahrer machen. Ist man sich sympathisch kann man gemeinsam die gewünschte Route abstecken und profitiert von der Insiderkenntnis eines Einheimischen. Wir selbst sind einer Empfehlung gefolgt und haben auf Bali nicht nur einen tollen Fahrer, sondern auch einen neuen Freund gefunden. Sein Name ist Gede und er ist der Inhaber eines kleinen Tourunternehmens in Kuta.

Bali Urlaub - Mein Reise Guide für die Insel der Götter
Ich und unser Guide Gede vor dem Gunung Bromo auf Java

Wenn ihr mögt, könnt ihr ihn entweder über Facebook oder seine Website kontaktieren. Bestellt ihm liebe Grüße von mir! Wir haben statt der Pauschaltouren, nur seinen Fahrservice in Anspruch genommen und so unsere Route selbst festgelegt. Je nach Tour haben wir pro Tag etwa umgerechnet etwa 35 Euro bezahlt.

Besonders Abenteuerlustige können auch mit einem gemieteten Scooter über die Insel düsen – allerdings habe ich in Anbetracht meiner fehlenden Fahrpraxis und der typisch-asiatischen Fahrweise der Balinesen davon abgesehen.

Bali Urlaub: Übernachten

Von anderen Reisenden habe ich gehört, dass die Preise für Übernachtungen auf Bali ganz schön angezogen sind. Wir haben vor zwei Jahren für ein Doppelzimmer umgerechnet zwischen 18 und 50 Euro bezahlt.

Besonders empfehlen kann ich in Kuta das Hotel Lusa, das unweit vom Strand in einer kleinen Seitenstraße untergebracht ist. Zimmer gibt es hier ab 15 Euro – aber es gab auch luxuriösere Varianten mit Klimaanlage und DVD-Player, die entsprechend teurer sind. Besonders schön ist der üppige Garten mit einen hübschen Pool.

Wer sich in Ubud etwas gönnen möchte, bekommt für rund 50 Euro ein hübsches Bungalow im Pura Saraswati Bungalows, direkt neben dem Pura Taman Saraswati, dem Wasserpalast.

Bali Urlaub: Highlights und Reinfälle

Meine persönlichen Highlights meiner Balireise waren:

Bali Urlaub - Mein Reise Guide für die Insel der Götter
Die antike Stätte Gunung Kawi

Bali Urlaub - Mein Reise Guide für die Insel der Götter
Sonnenuntergang am Meerestempel Tanah Lot

Bali Urlaub - Mein Reise Guide für die Insel der Götter
Die Reisfelder von Jatiluwih

Bali Urlaub - Mein Reise Guide für die Insel der Götter
Auf dem Bromo-Vulkan auf Java


Die Postkartenstrände der Gili-Inseln


Sonnenuntergang auf Gili Meno

Auch wenn mir nach langem Nachdenken keine wirklichen Reinfälle eingefallen sind, gab es doch ein paar Dinge, die mich bei meiner Reise tierisch genervt haben:

  • die nervigen selbsternannten Tempelguides, die sich einfach neben einen stellen und ihr Repertoire runterrattern ohne das man es will und hinterher Geld dafür verlangen. Am besten versuchen zu ignorieren und weggehen.
  • Gili Meno. Auch wenn die Strände unglaublich schön sind, war es mir dort einfach zu ruhig.
  • die verstopften Straßen
  • die fehlenden Traumstrände – jedenfalls auf Bali

Bali Urlaub: Meine Reiseroute

Nach ein paar Tagen zur Akklimatisierung in Kuta ging es in den Norden – genauer in die Gegend um Lovina. Von dort aus starteten wir zu unserer Tour nach Java um den Gunung Bromo zu besteigen. Im Anschluss verbrachten wir fast eine Woche in Ubud um dann unsere Reise mit ein paar entspannten Tagen an den Traumstränden der Gili Inseln ausklingen zu lassen.

Die perfekte Reiselektüre für den Bali Urlaub

Ich hatte mit dem Lonely Planet den Klassiker schlechthin dabei, war allerdings nicht wirklich glücklich damit. Mich muss ein Reiseführer auch immer inspirieren, was dieser mangels Bildern und auf Grund der unübersichtlichen Gliederung einfach nicht tut. In Kambodscha war ich mit dem Stefan LooseEat, Pray, Loveist deutlich besser als der gleichnamige Film und als leichte Reiselektüre am Strand wirklich perfekt.

Lesestoff für deinen perfekten Bali Urlaub: Alle Reiseberichte

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann hier noch einmal meine Eindrücke aus Indonesien miterleben:

Für mich steht fest: Ich werde wiederkommen. Alleine um die Einladung von Gede zu sich und seiner Familie endlich einzulösen. Dann werde ich mir auf jeden Fall auch die Nachbarinsel Lombok vornehmen, die für viele als unberührtere Schwester Balis gilt.

Wie habt ihr Bali erlebt? Habt ihr noch Fragen oder Ergänzungen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

PS: Bali nur mit Handgepäck? Kein Problem finde ich! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie und warum ich nur mit Handgepäck reise, dann leg ich dir meine Video-Reihe Nur mit Handgepäck reisen ans Herz!

PPS: Du willst wissen, was meine Top Tools für jede Reise sind? Dann schau dir meine 10 Must Haves für jedes Reiseabenteuer an!

46 Kommentare

  • Ich war völlig hin und weg von Bali und bin es auch heute noch! Von daher beide Daumen hoch 😀
    Ich fand auch Bali‘ s Strände traumhaft – unser Hotel lag am Jimbaran Strand, welcher für tolle Sonnenuntergänge und leckere Fischrestaurants bekannt ist. Zu meiner Zeit im Mai, waren hier auch kaum Urlauber unterwegs. Weiß natürlich nicht, ob das noch so ist.
    Außerdem lege ich jedem ans Herz, den Stopover im wunderschönen Singapur zu machen und diese Stadt noch ein paar Tage zu besichtigen. Singapore Airlines bietet tolle und preiswerte Angebote und Arrangements hierfür an.

    • Cool danke für die Ergänzung!!! Ich mag die balinesischen Strände auch sehr – nur sind sie gegen Thailand oder Kambodscha eben nicht so „postkartenmäßig“ sprich: weißer Sand, Palmen und türkieses Meer… Liebe Grüße, Jana

  • Hey Jana, danke für dein geballtes Bali Wissen – kommt genau zur richtigen Zeit! Wir machen Ende März Tourneestop in Indonesien und ich kann es kaum erwarten! 🙂

  • Liebe Jana,
    vielen Dank für die Tipps! Sehr hilfreich. Eine Freundin von mir war letztes Jahr auch in Bali und war ebenfalls ganz begeistert. Ich verfolge sein ein paar Wochen deinen Blog und finde ihn klasse! Hab dadurch jetzt selbst angefangen zu bloggen 😉

    Lieben Gruß Lena

  • Bei den „Reinfällen“ stimme ich fast bei jedem Punkt zu, besonders bei den Straßen und den Stränden. Als ich das erste Mal nach Bali kam habe ich es mir wesentlich paradiesischer vorgestellt und verzweifelt nach Traumstränden gesucht und war dann erstmal echt enttäuscht. Man hat sich halt einfach die falschen Orte ausgesucht 😉

    Gili Meno hingegen fand ich hammer! Wenn man mal etwas Ruhe abseits vom (je nach Saison) überfüllten Gili T haben will, ist die Insel unangefochten meine Nummer 1. War deswegen auch schon öfter dort. Klar, wer Action will, für den ist das eher nix… Kleiner Tipp: Sasak Cafe – ein kleines nettes Strandcafe wo man mit Blick auf Gili T gemütlich sitzen, essen oder bei einem Bintang mit den Jungs jammen kann. Hin und wieder finden dort interessante Events statt, wo man viel von der Sasak Kultur sehen kann.

    Gruß
    Marcel

  • Hallo Jana,

    ein sehr schöner und übrsichtlcher bericht den du da geschrieben hast. Ich bin seit Jahren Stammgast auf Bali und habe die Zeiten noch mit bekommen wo es noch die „Traum Strände“ gab und ich kann dir sagen das Kuta eine davon war. Mittlererweile sind wir nicht mehr so sehr an den Stränden unterwegs sondern mehr im Landes Inneren.

    Wenn es uns an den Strand zieht dann beforzugen wir Sanur, da ist es noch ein bischen ruhiger.

    wenn ich mir noch eine kleine korrektur erlauben darf heist der Flughafen auf Bali Bandara (steht für Bandar Udara = Luft Hafen) I Gusti Ngurah Rai benannt nach dem Lokal Held der sein leben im Kampf gegen die Holänder verloren hat und nicht Denpasar. Denpasar ist wie du gesagt hast die Hauptstadt von Bali. Das ist vor allem deswegen ein bischen verwirrend da beim flug Buchen immer DPS als ziel angegeben wird.

    Liebe Grüße,

    Salim

  • Wow, wenn man deinen Reisebericht so liest und die ganzen tollen Fotos sieht, will man doch direkt auch dort hin fahren. Oder einfach auf die schnelle nochmal in den Urlaub, um dieser kalten Jahreszeit zu entfliehen. Aber sollte ich es dann doch jemals nach Bali schaffen, weiß ich wo ich mir nochmals Tipps und einen guten Bericht anschauen kann 🙂
    Lg

  • Hey Jana,

    Saya terkesan dengan Bali sejak tahun 2001 lalu. Bali terkenal akan keindahan alamnya. Pulau eksotis yang mempesona. Pantai yang indah di Selatan pulau dan Gunung yang membentang di Utara. Sungguh indah perpaduan alam antara laut dan gunung, serta ada kebun anggur yang memikat para wisatawan. Di Utara dan Timur Laut dari Ubud sangat menawan pemandangannya. Semoga di kesempatan mendatang…saya bisa merenda masa tua bersama keluarga di Bali …Surga di dalam Pulau.

    Vielen Dank für Deinen Bericht. Mein Herz gehört seit 2001 Bali. Es ist die Insel der Götter. Diese Insel ist das „gallische Dorf“der Indonesier. Neben ein paar wunderschönen Stränden im Süden der Insel ist auch der vulkanische Norden sehr interessant mit seinem kleinen Weinanbaugebiet und des Tauchgebietes. Und die bezaubernden Gebiete nördlich und nordöstlich von Ubud, wo der Zauber der Insel erlebbar ist. Und wenn ich kann, werde ich dort den Rest meines Lebens verbringen.

  • Ja,es ist wunderschön in Asien und wie du sagst,der Kulturschock kommt wenn du wieder in diesen Terrorstaat zurückdarfst…der sich Bundesrepublik nennt.

  • Es gibt dieses Bali, wer aber hinfährt und es nicht findet hat keinen Anspruch auf Schadenersatz.
    So schrieb es Heinrich Böll in einem Buch über Irland. Ich habe mir dieses Zitat „ausgeliehen“ weil es auch auf Bali zutrifft.
    Ich hatte das grosse Glück Indonesien Anfang der 90er Jahre kennen zu lernen mit Einstieg über Bali. Alleine und kaum der
    englischen Sprache mächtig, mit einem Wörterbuch „Kauderwelsch für Globetrotter“ (sehr zu empfehlen!) und der Asien-
    bibel von Stefan Loose in der Tasche.
    Daraus wurden die spannendsten 3 Monate meines Lebens und es folgten weitere 18 Besuche in dieses Land. Durch
    glückliche Umstände war ich in der Lage immer 6-8 Wochen Zeit zu haben. Der Umstand alleine unterwegs zu sein hat den Vorteil das man aktiver ist, bei der hohen Luftfeuchtigkeit und immer um 30° im Schatten, ein guter Ansporn sich um Dinge
    zu kümmern wie komme ich von A-B, wo ist das Postamt Restante, welche Transportmöglichkeiten und und und…
    In sich und in der eigenen Welt versunken hört man es auf einmal, apah karbar? mau kemana? und stellt fest das es Fragen sind. Von Menschen die an dir vorbei gehen oder Menschen die am Strassenrand sitzen. Sie sind an dir interessiert!!! Soviel Aufmerksamkeit bin ich von Berlin her nicht gewöhnt. Ab diesen Moment macht mein Kauderwelsch Wörterbuch richtig Spass, ich komme mit den Leuten ins Gespräch. Zumal auf genau diese Fragen es lustige Antworten gibt. Ich stelle fest, die Balinesen sind ein lustiges Völkchen und sobald sie merken wird das man sich für ihre Kultur und Sprache interessiert, gibt es keine Langeweile mehr. Wobei grundsätzlich gilt das einige Worte in der jeweiligen Landessprache immer hilfreich sind.
    Mir ist bei Reiseberichten allgemein aufgefallen das irgendwann + und – genannt wird, gemünzt auf Land und Leute. Ich finde das etwas unfair. Ist es denn nicht die eigentliche Frage ob man selber in dieses Land passt? Ob es passend ist sich oben ohne in einem muslimischen Land am Strand zu sonnen oder während einer Zeremonie zwischen die Leute zu springen um „tolle Fotos“ zu machen, sich dann anschliessend zu beschweren das die Leute aufdringlich sind und nicht freundlich geguckt haben, wer erlebt da den eigentlichen Kulturschock???
    Bali das Land der Götter und Dämonen. Kuta ist damit nicht gemeint, Ballermann der Australier. Wer nur Party machen möchte spart sich die ca. 20 Stunden Flugzeit und ist in Berlin oder El Arenal besser aufgehoben.
    Ich habe Bali dann immer als Startpunkt für weitere Erkundungen des Landes als sehr angenehm empfunden. Um in etwa einen Überblick des vielen Inselstaates zu bekommen bin ich mit dem Flugzeug (Twinotter) bis Flores geflogen und dann mit Bus über Land und Fähren zurück nach Bali. Dafür habe ich mir 2 Monate Zeit gelassen. Komodo (Komodowarane) Sumbawa, Lombok mit den Gilis lagen auf dem Weg. Auf jeder der Inseln gibt es irgendwelche Besonderheiten, Möglichkeiten mit den Menschen in Verbindung zu kommen. Zu anderen Zeiten war ich auf den Molukken, Ambon, Kay Kecil und den wunderschönen Banda Island (Gunung Api Vulkan) mit seinen Traumstränden.
    Leider werde ich nicht so alt um mir alle Inseln angucken zu können……..
    Dieser Comment gibt nur meine eigene Ansicht und Einstellung wieder, ich wünsche allen Reisenden tolle Erlebnisse und ein gutes Heimkommen.

    • Hallo Didi, toll dass du Bali bereits in den 90ern erleben konntest, ich denke da konnte man die Insel sicherlich noch etwas ursprünglicher erleben. +/- Punkte sind natürlich immer subjektiv, meistens für mich aber eher nach dem Motto „diese Tour hätte ich mir sparen können, weil nur Show für Touristen“. Mein Artikel hier soll lediglich meine grundsätzlichen Tipps widerspiegeln, nach denen ich per Mail häufig gefragt werde. Danke für deine Eindrücke und weiterhin eine gute Reise! LG Jana

  • Hallo Jana,

    wir waren im November auf Bali, auch bei uns die 1.Fernreise und wir waren überwältigt. Allerdings waren wir zum Tauchen dort, der absolute Hammer.
    Bali ist einfach ein wahr gewordener Traum, wir haben uns wie im Paradies gefühlt. Obwohl Regenzeit war, hat es nur abends oder in der Nacht geregnet.
    Wir waren 9 Tage in Padang Bai, o.K. Traumstrand ist dot nicht, aber wir Taucher haben den auch nicht gesucht bzw. vermisst. Ausflüge zum Fledermaus-Tempel Goa Lawah oder zum Wassertempel Titra Gangga, herrlich. Dann waren wir 5 Tage in Tulamben in den Toya Bali Bungalows, einfach nur traumhaft schön. Unsere Tauchergruppe ( 6 Personen) hatte die Villa ganz für sich allein. Es war sooooo schön,diese Insel hat uns so fasziniert, dass wir dieses Jahr wieder hinfliegen und zwar gleich 2x, in 2 Wochen und dann noch mal im September. Die Freude darauf ist riesig!! Wir können Bali nur empfehlen, auch für Taucher ein Paradies. Wir freuen uns auf die wunderbaren Menschen dort, immer ein Lächeln auf den Lippen. Unheimlich schmackhaftes Essen, auch wenn man es nicht so scharf mag.
    Bali ist auf jeden Fall eine Reise wert
    Lg
    Regina

    • Hallo Regina, vielen Dank, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich will auch unbedingt mal wieder zurück nach Bali <3 Ich wünsche dir jetzt schon einmal eine tolle Reise und grüß die Insel von mir 🙂 Liebe Grüße, Jana

  • Alle wichtigen Eckdaten erfasst, super 🙂
    Zum Schnorcheln und Tauchen muss man nicht zwingend rüber auf die Gilis (obwohl die schon toll und einen Besuch wert sind), man kann auch zu Balis Insel Gili Menjangan fahren. Dort waren wir schnorcheln und es war toll!
    Ansonsten kann ich noch white water rafting auf dem Telaga Wajda River und eine nächtliche Vulkanbesteigung auf den Mount Batur sehr empfehlen!

    Liebste Grüße aus Bali,
    Julia

  • Hallo Jana

    Tollen Beitrag, ich bewundere Leute wie dich sehr 🙂
    Ich reise diesen Juli für knappe 3 Woche nach Bali, meine Vorfreude steigt und steigt dank Bloggern wie dir.

    Meine Frage: Wieviele Tage warst du unterwegs für deine empfohlene Reise im 2012? Sind meine 3 Wochen zu knapp um nach Java auf den Mt Rinjani zu gehen?

    Besten Dank für deine Antwort

    Lg aus der Schweiz

    • Ich war selbst nur 2,5 Wochen unterwegs, daher denke ich, dass die Route in drei Wochen prima zu schaffen ist! Ich wünsch dir auf jeden Fall eine tolle Reise!!! Liebe Grüße, Jana

  • Hi Jana 🙂

    Zu Beginn mal, wirklich cooler Blog! Hat mir echt viel weitergeholfen! Ich habe jedoch eine Frage bezüglich Malaria. Ich fahre in zwei Wochen das erste Mal nach Bali und habe zu hören bekommen, dass man sich diese Krankheit dort rasch holen kann. Hast du damit irgendwelche Erfahrungen gemacht bzw weißt du was davon und wie siehst du das?
    Laut Bekannten, die gerade dort waren, sind speziell die Gillis und ruhigere Plätze davon betroffen und jetzt möchte meine Begleitung diese nicht besuchen, was ich extrem schade finden würde. Kannst du mir zu dem Thema weiterhelfen?

    würde mich echt über eine Antwort freuen! LG Lisa

    • Ich persönlich habe von niemandem gehört, der sich auf Bali Malaria eingefangen hat, was natürlich nicht heißt, dass es nicht passieren kann. Also ich hab damals keine Malariaprophylaxe genommen, hatte aber Notfalltabletten dabei. So würde ich es auch wieder machen. Liebe Grüße, Jana

  • Hach,
    ich bin froh über deinen Blog gestolpert zu sein und lese mich querfeldein über alle Artikel 🙂
    Toll, war selbst im Mai auf Bali und hätten nach 24h Anreise auch dem Taxifahrer fast das zehnfache gezahlt… 😉
    lg
    Julia

  • Wir sind grade auf Bali- in Ubud waren wir (leider nur) 3 Tage – traumhaft. Empfehle ich jedem, der nach Bali reist weil man dort noch viel ursprüngliche Kultur erleben kann. Obwohl es natürlich mittlerweile viele Touristen gibt. Momentan sind wir jetzt im Süden. Ein strandabschnitt des kleinen Ortes jimbaran verwandelt sich ab 17 Uhr in ein riesiges Freiluft Restaurant. Die warungs stellen die Tische bis fast zur Brandung nach vorne auf. Die Spezialität ist hier Seafood zu sehr günstigen Preisen. Kann ich nur empfehlen!! Liebe Grüße Elena

    • Hach, ich würde gerne auch mal wieder zurück! Jimbaran fand ich auch toll – richtig leckeres Essen und grandiose Atmosphäre. Liebe Grüße nach Bali und noch eine tolle Zeit, Jana

  • Hallo Jana!
    Nächste Woche reise ich mit meiner Freundin nach Bali, wir können es kaum erwarten! Meine Frage wäre, wie du Gili Trawangan empfunden hast. Ein Freund war erst letzte Woche dort und meint, es wäre sehr schmutzig und total überfüllt, sodass man sich die Reise und besonders das Geld für das Boot sparen könnte. Inseln wie Nusa Lebongan wären da deutlich besser, auch Lombok als solches.
    Gibt es auf Gili Trawangan auch ruhigere Orte und kann man dort am Strand relaxen, oder ist wirklich nur Party angesagt? Wir suchen eher ein gutes Mittelding, also gerne mal ein Bier mit etwas Musik, ansonsten eher Abenteuer und Relaxen..

    Danke für deine ganzen Tipps hier, die werden uns sicherlich sehr hilfreich sein!

    Liebe Grüße, Lars

    • Hi Lars, also ich fand es toll auf Trawangan – es gab auch ziemlich leere Strände, gestunken hat es definitiv nicht und von Party hab ich selbst auch nicht viel mitbekommen – ich weiß natürlich nicht ob sich das inzwischen geändert hat, aber ich hab auch in Zwischenzeit von Anderen nichts negatives gehört… Auf Nusa Lebongan und Lombok war ich leider nicht, deshalb kann ich das nicht beurteilen. Ich wünsche euch auf jeden Fall eine tolle Zeit und eine gute Reise! Liebe Grüße, Jana

  • Hallo Jana!
    Danke für deine tollen Bali-Tips. Wir waren im Oktober acht Tage da und hatten vorher Kontakt mit Gede aufgenommen. Sein Cousin Era hat uns acht Tage lang kreuz und quer über die Insel gefahren, eine Menge erzählt und uns Land & Leute gezeigt. Bali war einfach traumhaft, wir möchten unbedingt wiederkommen. Und wir haben Gede & Era von dir gegrüßt 😉

    Als nächstes geht es nach Island. Freue mich schon drauf, deine Tipps zu durchforsten!

    Liebe Grüße
    Lisa

  • Hallo Jana !
    Im Moment versuche ich verzweifelt, Infos (genaueres siehe unten) über Bali zu bekommen da ich (wir) aktuell sehr verunsichert sind.
    Also, meine Ehefrau und ich feiern dieses Jahr 25.jährigen Hochzeitstag. Ich habe, ohne mich genau zu informieren, eine Reise gebucht. Abflug ab Düsseldorf mit Singapur Air am 23.08.2016. Zunächst soll es für zwei Übernachten nach Singapur gehen. hiernach wiederum mit Singapur Air für 12 weitere Tage nach Bali, dort nach Sanur (hat die Reisebürodame empfohlen).
    Wir haben uns bisher die Türkei und Spanien Ägypten u.a. angesehen, letztes Jahr Dubai. Ich hatte großes Interesse nach Indonesien zu reisen (Kultur aber auch Schnorcheln),also habe ich einfach gebucht.
    Als ich meine Frau informierte war die Freude ebenso vorhanden. Nunmehr verunsichern uns unsere Bekannten und führen an, dass in Bali halt viele Mücken vorhanden seien, die Krankheiten übertragen können. Man müsse halt sich ständig eincremen und am Abend sei die Gefahr umso höher und am besten trage man lange Kleidung. Toll, habe ich gedacht, mein Fehler-wer vorher sich erkundigt- evtl. in diesem Forum- ist schlauer. Naja, jetzt ist es zu spät oder würde eine kräftige Stornogebühr bedeuten..
    Kannst du oder jemand der dies liest hierauf kurz antworten?
    Vielen Dank.

    • Hallo Peter, zunächst einmal stimmt es, dass es auf Bali ein gewisses wenn auch geringes Malariarisiko gibt, außerdem gibt es Fälle von Dengue-Fieber. Allerdings seid ihr in der Trockenzeit dort, was das Risiko natürlich verringert. Ich habe bisher selbst nur von einer Person gehört, die Dengue-Fiber hatte (die allerdings auch dort für längere Zeit gelebt hat) und kenne keinen Fall von Malaria. Mich persönlich hat das nicht abgehalten, ich hatte natürlich Moskitoschutz dabei den ich regelmäßig großflächig aufgetragen habe. Malaria Tabletten hatte ich dabei, aber nur als Notfallmaßnahme. Mehr habe ich sonst nicht beachtet. Ein paar Stiche hatte ich allerdings schon. Wie gesagt mich würde das nicht von einer Reise abhalten, allerdings muss das wohl jeder für sich selbst wissen. Ich streife ja auch bei uns im Wald herum, auch wenn es dort Zecken geben kann die auch Krankheiten übertragen. Viele Grüße, Jana

  • Hallo Jana!

    Danke für Deine super tollen Berichte und Info´s!

    Wir sind ab dem 10.07.2016 für eine Woche in Ubud.
    Gibt es zu dieser Zeit irgendwelche Feste oder Veranstaltungen von denen Du weißt?

    Es steht noch nicht fest, aber vielleicht machen wir auch einen Abstecher nach Kuta.

    Woche 2-3 haben wir ein Guesthouse am Strand und wollen tauchen. Mehr haben wir bisher noch nicht geplant.

    Viele Grüße
    Ulli

  • es mag irgendwie ironisch klingen, denn die meisten verbinden Bali ja mit Stränden (wie du ja auch hier abgelichtet hast auf den fotos) aber mir gefällt das Foto mit den Die Reisfelder von Jatiluwih wohl echt am besten! Toller Bericht und schöne Fotos! lg aus Österreich Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.