Auszeit an der Ostsee: Fischland-Darß-Zingst

„Du hast vom Reisen also während einer Kurzreise Urlaub gemacht und nun neuen Elan zum Reisen?“ schrieb einer meiner Leser kürzlich, als ich auf Facebook von meiner Auszeit in Zingst erzählte. Auch wenn es sich in meinem Kopf etwas logischer angehört hat, hat er doch irgendwie recht. Denn Reisen bedeutet für mich auch immer Fotografieren, Filme, Posten, Schreiben, Fotos bearbeiten, Videos schneiden und der ständigen Suche nach einer guten Story, so dass von Erholung nicht die Rede sein kann.

Versteht mich nicht falsch, ich liebe meinen Job, denn er ist der geilste der Welt, aber irgendwann braucht auch ein Mensch wie ich mal eine Auszeit, wo ich mich mal ganz auf mich konzentrieren kann. Da kam mir ein dreitägiger Kurzurlaub in Zingst an der Ostsee gerade recht.

Zingst-Ostsee-2
Buhnen am Strand in Zingst – perfekt zum balancieren

Ein Ostseeurlaub bedeutet für mich ausgedehnte Spaziergänge am Strand, im Strandkorb liegen, Fischbrötchen essen, Fahrrad fahren und einfach mal an nichts denken. Und genau das habe ich auch gemacht. Natürlich konnte ich es nicht lassen und hatte trotzdem die Kamera dabei, mit der ich einen Tag aus meinem Urlaubsleben festgehalten habe. Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist auch einfach zu schön um nicht darüber zu bloggen beziehungsweise vloggen und deshalb habe – ergänzend zum Video – hier meine ultimative Zingst-Urlaubs-Bucket-List zusammengestellt – Tiefenentspannung garantiert und absolut machbar in drei Tagen.

Zingst-Ostsee-6
Kranichtour zum Sonnenuntergang

Meine Tipps für eine Urlaub in Zingst

  • Eine Kranichtour durch die Boddenlandschaft machen
  • Auf der Seebrücke flanieren
  • Mit der Tauchgondel auf den Meeresboden fahren
  • Einen Strandkorb mieten
  • Auf den hölzernen Buhnen balancieren
  • Tandem fahren
  • Mit einer analogen Kamera ein paar „echte“ Urlaubserinnerungen festhalten
  • Fischbrötchen essen, am besten in der Lala Surfbar

Zingst-Ostsee-5
Fazit: Reiher lassen sich leichter festhalten als Kraniche

Zingst-Ostsee-4
Memo an mich: Brauche ein besseres Telezoom-Objektiv

Auch wenn ich meiner Meinung nach zu den Menschen gehöre, die ihr Heimatland ziemlich gut kennen, treffe ich immer wieder auf wundervolle Flecken Erde, die mir noch völlig unbekannt sind. So wie diese wundervolle Gegend mitten im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, in der ein bisschen die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Kennt ihr noch Orte in Deutschland, die euch so richtig überrascht haben? Und was gehört für euch für den perfekten Nord- oder Ostseeurlaub dazu?

PS: Und wer noch nicht genug vom Darß hat, der schaut am besten mal bei meiner lieben Bloggerkollegin Inka vorbei, die hat nämlich noch viel mehr Tipps für die Halbinsel auf Lager.

14 Kommentare

  • Oh, wie schön! Leider war ich noch nie an der Ost- oder Nordsee, aber da möchte ich unbedingt bald hin. Scheint traumhaft idyllisch dort zu sein 🙂
    Liebe Grüße,
    Kathi

  • Danke Jana für den wunderschönen Artikel!!! Ich war letzten Dezember zum ersten Mal in Zingst und habe mich in die Landschaft verliebt. Der Winter ist auch eine super Reisezeit, nur die Kraniche habe ich leider verpasst.
    Liebe Grüße, Claudia

    • Ja ich reise auch im Winter gerne an die Nord- und Ostsee. Es gibt nichts gemütlicheres als sich bei einem Strandspaziergang durchpusten zu lassen und danach auf eine heiße Schokolade einzukehren und sich aufzuwärmen <3

  • Kann ich sehr gut nachvollziehen!

    Am meisten überrascht hat mich in Deutschland das Sauerland – und zwar positiv.

    An der Ostsee kann ich Rügen empfehlen, besonders Prora ist spannend.

    Zum wirklich richtig erholen eignet sich das kleine, autofreie Wangerooge in der Nordsee.

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Ja Rügen war auch erst geplant, aber da war es noch schwieriger bezahlbare nette Hotels zu finden…
      Auf Wangerooge war ich noch nicht, aber höre von überall nur Gutes 🙂

  • Hallo Jana,

    schöne Ostsee-Eindrücke! 🙂 Da gebe ich dir Recht, oft muss man gar nicht so weit weg fahren, um mal vom Alltag abzuschalten. Ich war zum Beispiel gerade im Rheinland unterwegs und habe mich dort auch gut erholt – auch wenn ich unter anderem auch für’s Blog recherchiert habe und viele Fotos gemacht habe.

    Viele Grüße
    Deborah

  • Huhu,

    Du hast absolut Recht! Zingst ist so schön. Ich reise selten gerne ein zweites Mal irgendwo hin, aber Zingst ginge sogar ein drittes Mal! Allerdings sind inzwischen auch schon wieder 10 Jahre vergangen, da darf man ruhig wieder vorbei schaun. Ich mag die Mischung aus Meerseite & Bodden. Da hat man von beiden Welten das Beste.

    Lg Marlene

  • Hallo und danke für die schönen Worte über die Ostsee!
    Mein Freund kommt von Rügen und seine ganze Familie ist noch dort, wir gönnen uns also jährlich mehrere Wochen auf der Insel, Da wir auch mit Ferienwohnungen gut versorgt sind. Ansonsten ist es wirklich manchmal sehr schwer auf Rügen etwas zu finden, was bezahlbar ist.
    Der Darß ist jedoch nochmal anders…inseliger, irgendwie. Wenn man von Prerow mit dem Rad oder zu Fuß, immer in Richtung Westen zum Leuchtturm wandert/fährt und dann am wilden Weststrand landet und immer südlich nach Ahrenshoop geht…das ist das schönste der Welt!
    Versuchs mal 🙂
    Ich bin noch neu auf deinem Blog (über den Brüssel Artikel hier gelandet) und werde mich jetzt erstmal komplett durchlesen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.