Mission Dänemark – Regen, Meer und die besten Hotdogs

Vielleicht hätten wir noch einmal einen Blick auf die Wetterapp werfen sollten, als wir uns am vergangenen Samstag Abend im akuten Fernwehfiber spontan einen Mietwagen für den nächsten Tag buchten. Denn als wir uns von Hamburg aus auf den Weg nach Dänemark machen, gießt es in Strömen. Das Hamburger Schiet-Wetter zieht sich weit bis nach Dänemark und auch an unserem ersten Stopp in Kolding wollte der Regen einfach nicht aufhören.

Aber was solls, wir machen das beste draus und finden ein leckeres Burger Restaurant, was richtig gut und vor allem auch bezahlbar ist. Auch die Tatsache, dass am Sonntag fast alle Geschäfte der Designstadt geschlossen haben verdirbt uns unsere Laune nicht. Statt dessen machen wir uns auf den Weg ans Meer um rechtzeitig vor der Dämmerung anzukommen. Zunächst halten wir am Vejle Fjord der zwar ganz nett ist, aber so richtiges Meerfeeling einfach nicht aufkommen will. Unserer zweiter Stopp dann befindet sich in der Nähe von Heijlsminde. Die Strände dort und der weite Blick aufs Meer ist schon viel mehr nach meinem Geschmack.

Nachdem wir uns noch kurz in einem Supermarkt in Aabenraa (das aa spricht man im dänischen wie das O von Oldenburg, also „Obenro“) mit ein paar dänischen Spezialitäten für zu Hause eingedeckt haben, konnte ich es natürlich nicht lassen, die angeblich besten Hotdogs Süddänemarks zu probieren. Die gibt es bei Annis Kiosk, einem kleinen unscheinbaren gelben Büdchen am Strand von , direkt an der deutschen Grenze „gegenüber“ von Glücksburg. Was soll ich sagen: die bereits auf einem dänischen Foodfestival ausgezeichneten Hotdogs sind so gut wie ihr Ruf und wer mal in der Nähe vorbei kommt, dem kann ich einen Stop nur ans Herz legen.

Dann ging es auch schon wieder zurück nach Hamburg. Okay, vielleicht war es ein bisschen verrückt einfach so ohne Plan im Winter für einen Tag nach Dänemark zu fahren, aber wir hatten trotzdem einen tollen Tag und es tat gut „einfach mal drauflos zu fahren“ wohin uns der Wind Regen weht.

Bist du schon mal einfach so drauflos gefahren und wenn ja wohin? Ab in die Kommentare damit!

PS: Wenn dir das Video gefallen hat: Vergiss nicht mir einen DAUMEN HOCH dazulassen!

PPS: Ab jetzt gibt es JEDEN SONNTAG (ähhmmm ja, diesmal ausnahmsweise Montag, denn ich war ja gestern in Dänemark unterwegs) ein neues Video auf meinem Kanal. Schon ABONNIERT?

6 Kommentare

  • Mila sagt:

    Hej Jana,

    mit einer Freundin habe ich mich schön öfter ins Auto gesetzt und bin einfach drauf los gefahren. Köln liegt dafür auch sehr günstig. Die Eifel, Frankreich, Belgien und Holland laden immer wieder zu einem spontanen Miniroadrip ein <3
    Wenn ich könnte, würde ich auch nach Skandinavien fahren, aber leider ist das zu weit weg. Da war Hamburg schon der bessere Ausgangspunkt – und trotz Regen, hat Skandinavien immer was!

  • Oh je, da hattet ihr aber wirklich Pech mit dem Wetter! Aber ich finde die dänische Küste auch bei jedem Wetter einfach schön und gemütlich!
    Geld umtauschen braucht ihr übrigens gar nicht beim nächsten Mal – in Skandinavien zahlt man eigentlich fast überall nur bargeldlos.

    Katarina x
    http://www.katarina-ahlsson.com

  • Sarah sagt:

    So ein toller Blog, bin richtig Fan! Hast du mir einen Tipp für das Design? Wie hast Du das so schön hingekriegt mit den verschiedenen Ländern, die sich nach unten ausklappen bei „Reisen“? Bin schon so lange auf der Suche nach etwas geeignetem, aber finde einfach nichts.

    Liebe Grüsse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *